Earl Clark


Earl Clark
Earl Clark
Position(en):
QB, TB
Trikotnummer(n):
7
geboren am 11. Oktober 1906 in Fowler, Colorado
gestorben am 5. August 1978 in Cañon City, Colorado
Karriereinformationen
Aktiv: 1931–1942
College: Colorado College
Teams

Spielerlaufbahn

Trainerlaufbahn

Karrierestatistiken
TD-INT     11-26
erzielter Raumgewinn     1,507 Yards
TD durch Lauf     36
Stats bei NFL.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame
College Football Hall of Fame

Earl Harry „Dutch“ Clark (* 11. Oktober 1906 in Fowler, Colorado, USA; † 5. August 1978 in Cañon City, Colorado) war ein US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer in der National Football League (NFL).

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Clark besuchte in Pueblo die High School, wo er neben American Football auch Baseball, Basketball und Leichtathletik betrieb. Clark hatte eine Sehstörung, was ihn insbesondere beim Baseballspielen behinderte, ihn jedoch nicht daran hinderte verschiedene Schulrekorde in der Leichtathletik aufzustellen. Im Football lief Clark als Center und wurde sowohl im Footballsport als auch im Basketball zum All-State gewählt.

Spielerlaufbahn

Collegekarriere

Die Collegekarriere von Dutch Clark begann mit Hindernissen. Aufgrund seiner sportlichen Leistungen in der High School war er verschiedenen Collegescouts aufgefallen. Bereits auf dem Weg zur University of Michigan überredeten die Scouts der Northwestern University sich diesem College anzuschließen. Clark hatte allerdings nach kurzer Zeit Heimweh und kehrte nach Colorado zurück um sich dem im Footballsport eher unbedeutenden Colorado College anzuschließen. Clark spielte dort von 1927 bis 1929 überwiegend als Quarterback, kam aber häufig auch auf anderen Positionen zum Einsatz. 1928 erzielte er bei 135 Läufen einen Raumgewinn von 1349 Yards, einen Durchschnitt von 10 Yards pro Lauf und insgesamt 103 Punkten. 1929 wurde er Mannschaftskapitän und wurde zum All-American gewählt. Er war der erste Collegefootballspieler aus Colorado, der mit dieser Auszeichnung bedacht wurde. 1930 beendete er sein Biologiestudium (Bachelor of Arts) am Colorado College.

Profilaufbahn

1931 schloss sich Clark den Portsmouth Spartans an, einer Mannschaft die in der NFL angesiedelt war. Er bezog ein Gehalt von 144 US-Dollar pro Spiel. 1933 hatten die Spartans, kurz vor ihrem Umzug nach Detroit Probleme das Gehalt von Clark zu bezahlen, er trainierte daher in diesem Jahr die Footballmannschaft der Colorado School of Mines. 1934 zogen die Spartans nach Detroit und wurden in Detroit Lions umbenannt. Clark kehrte zur Mannschaft zurück und traf dort auf Ox Emerson und George Christensen – zwei hervorragenden Offensive-Line-Spieler, die schon in Portsmouth seine Mannschaftskameraden waren. Er erlief in diesem Jahr acht Touchdowns, was ein Ligarekord darstellte. 1935 und 1936 erzielte er mit sieben beziehungsweise fünf Touchdowns nochmals den Ligarekord. Auch die erzielte Gesamtpunktzahl von 55 Punkten 1935 und 73 Punkten 1936 stellten Ligarekord dar. In der Saison 1935 konnten die Lions in das NFL Meisterschaftsspiel einziehen. Gegner waren die New York Giants, die mit 26:7 besiegt werden konnten [1]. Clark erlief dabei einen Touchdown. 1938 musste er aufgrund zahlreicher Verletzungen seine Spielerlaufbahn beenden.

Trainerlaufbahn

1930, vor seiner Laufbahn als Profispieler, war Clark Assistenztrainer der Footballmannschaft an seinem College. Er trainierte dort ferner die Basketball- und die Baseballmannschaft. Ab 1937 war er Spielertrainer bei den Lions. Von 1939 bis 1942 stand Clark als Head Coach der Cleveland Rams in Cleveland unter Vertrag. Der Erfolg als Trainer in Cleveland blieb ihm allerdings verwehrt, er konnte keine Saison mit einem positiven Saisonergebnis abschließen. Während des 2. Weltkriegs diente Clark bei der U.S. Army. Nach dem Krieg war er Trainer der Los Angeles Dons, einer Mannschaft der All-America Football Conference (AAFC). Ab 1951 wurde er Trainer und Sportdirektor an der University of Detroit.

Ehrungen

Clark wurde sechsmal zum All-Pro gewählt. Er ist Mitglied im NFL 1930s All-Decade Team, in der College Football Hall of Fame, in der Pro Football Hall of Fame, in der Colorado Sports Hall of Fame, in der Hall of Fame der University of Detroit[2], sowie in weiteren regionalen Ruhmeshallen. Seine Rückennummer wird durch die Lions nicht mehr vergeben. Seine High School benannte ihr Footballstadion nach ihm. Vor dem Stadion steht eine Statue von ihm.

Einzelnachweise

  1. Jahresstatistik der Lions 1935
  2. Clark an der University of Detroit

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Earl Clark — Saltar a navegación, búsqueda Earl Clark Datos personales Earl Rashad Clark Nacimiento Plainfield, New Jersey …   Wikipedia Español

  • Earl Clark — Fi …   Wikipédia en Français

  • Earl Clark — For the professional football player, see Dutch Clark. For the alleged shooter of MLK, see Earl Clark (MLK Assassination).Infobox NCAA Athlete color = LightSteelBlue fontcolor = Black name = Earl Clark caption = college = Louisville conference =… …   Wikipedia

  • Clark (Familienname) — Clark ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name entspricht dem neuenglischen clerk und damit in etwa dem deutschen Namen Schreiber. Varianten Clarke, Clerke Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D …   Deutsch Wikipedia

  • Earl W. Vincent — (* 27. März 1886 bei Keota, Washington County, Iowa; † 22. Mai 1953 in Guthrie Center, Iowa) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1928 und 1929 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US Repräsentantenhaus. Werdegang Earl Vincent… …   Deutsch Wikipedia

  • Earl Blumenauer — (* 16. August 1948 in Portland, Oregon) ist ein US amerikanischer Politiker. Seit 1996 vertritt er den dritten Wahlbezirk des Bundesstaates Oregon im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • Earl of Pembroke — ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of England, benannt nach der Ortschaft Pembroke und der naheliegenden Burg Pembroke Castle in Wales, der nunmehr von der Familie Herbert (siehe Earl of Carnarvon) getragen wird. Außerdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Earl Thomas Coleman — (* 29. Mai 1943 in Kansas City, Missouri) ist ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1976 und 1993 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US Repräsentantenhaus. Werdegang Earl Coleman besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und… …   Deutsch Wikipedia

  • Clark, Wyoming — is a small rural community approximately 30 miles (50 km) north of Cody, WY on Hwy 120, in Park County, Wyoming. Clark is unincorporated, and has no specific central town site per se, or town services. It is included in the Powell Zip Code… …   Wikipedia

  • Earl Warren — (* 19. März 1891 in Los Angeles, Kalifornien; † 9. Juli 1974 in Washington D.C.) war ein amerikanischer Jurist und Politiker. Er amtierte von 1943 bis 1953 als Gouverneur von Kalifornien und von 195 …   Deutsch Wikipedia