Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung


Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA, für European Insurance and Occupational Pensions Authority) ist eine europäische Behörde zur Finanzmarktaufsicht, die 2011 ihre Arbeit aufgenommen hat.[1] Sie ist Teil des Europäischen Finanzaufsichtssystems (ESFS). Sitz der EIOPA ist Frankfurt am Main. Als erster Präsident der neuen EU-Versicherungsaufsichtsbehörde wurde Gabriel Bernadino gewählt.[2]

Inhaltsverzeichnis

Hintergründe und Geschichte

Die EIOPA ersetzt den bereits zuvor bestehenden Ausschuss der Europäischen Aufsichtsbehörden für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (CEIOPS) und übernimmt dessen Aufgaben.

Der CEIOPS war von der Europäischen Kommission am 5. November 2003 im Rahmen des Lamfalussy-Verfahrens eingesetzt worden. Ziel war es, eine unabhängige Instanz zum Meinungsaustausch in Fragen des Versicherungs- und Rückversicherungswesens und der betrieblichen Altersversorgung zu schaffen. Der Ausschuss nahm seine Arbeit am 24. November 2003 auf.[3] Im Zuge der Finanzkrise ab 2007 einigten sich die EU-Staaten auf eine Übertragung aufsichtsrechtlicher Kompetenzen auf die europäische Ebene. Das hierdurch geschaffene ESFS wurde vom Europäischen Parlament am 22. September 2010 beschlossen.[4] Am 10. Januar nahm die Behörde mit der Verabschiedung der Geschäftsordnung und der Wahl eines stellvertretenden Vorsitzenden und der der sechs Mitglieder des Verwaltungsrates ihre Arbeit auf.[5]

Tätigkeitsbereich

Die Tätigkeit der EIOPA soll sich laut Verordnung „auch auf den Tätigkeitsbereich von Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen sowie von Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung und Versicherungsvermittlern erstrecken, einschließlich Fragen der Unternehmensführung sowie der Rechnungsprüfung und Finanzkontrolle“ beziehen[6]

Personalien

Vorstand

  • Vorsitzender: Gabriel Bernardino (Portugal)
  • Stellvertretender Vorsitzender: Victor Rod (Luxemburg)

Verwaltungsrat

  • Peter Braumüller (Österreich)
  • Matthew Elderfield (Irland)
  • Damian Jaworski (Polen)
  • Flavia Mazzarella (Italien)
  • Jan Parner (Dänemark)
  • Hector Sants (Vereinigtes Königreich)

Einzelnachweise

  1. [1]: EIOPA-Pressemitteilung vom 10. Januar 2011
  2. [2]: EIOPA-Pressemitteilung vom 13. Januar 2011
  3. ec.europa.eu: Beschluss der Kommission vom 23. Januar 2009 zur Einsetzung des Ausschusses der europäischen Aufsichtsbehörden für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung
  4. COD/2009/0143 : 22/09/2010 - EP: position, 1st reading or single reading
  5. Inaugural-Sitzung der Europäischen Aufsichtsbehörde für Versicherungen und betriebliche Altersvorsorge (EIOPA)
  6. europarl.europa.eu: Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung einer Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (KOM(2009)0502 – C7-0168/2009 – 2009/0143(COD))

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausschuss der Europäischen Aufsichtsbehörden für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung — Der Ausschuss der Europäischen Aufsichtsbehörden für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (CEIOPS, für Committee of European Insurance and Occupational Pensions Supervisors) ist ein Stufe 3 Komitee der Europäischen Union… …   Deutsch Wikipedia

  • Europäische Bankaufsichtsbehörde — Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) ist eine europäische Behörde zur Finanzmarktaufsicht, die zum 1. Januar 2011 aus dem Committee of European Banking Supervisors hervorging. Sie ist Teil des Europäischen Finanzaufsichtssystems (ESFS) …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Gesetze und Recht — Eine Liste von Abkürzungen aus der Rechtssprache. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Europäisches Finanzaufsichtssystem — Das Europäische Finanzaufsichtssystem (European System of Financial Supervision, ESFS), ist ein europäisches System von Behörden zur Finanzmarktaufsicht, das Anfang 2011 seine Arbeit aufgenommen hat. Wichtigster Bestandteil des ESFS sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • ISVAP — Das ISVAP – Istituto per la Vigilanza sulle Assicurazioni Private e di Interesse Collettivo (dt. „Institut für die Aufsicht über private Versicherungen und Versicherungen von öffentlichem Interesse“) – ist die italienische… …   Deutsch Wikipedia

  • Westhafen Tower — und Wohngebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Finanzplatz Frankfurt am Main — Finanzplatz Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia