EXERPT


EXERPT
EXERPT
Exerpt 13082009.gif
Entwickler EXTESSY AG
Aktuelle Version 1.4.3 mit Tool-Adapter für DOORS von IBM/Telelogic
2.0 mit Tool-Adaptern für CaliberRM und IRqA
(15. September 2009 PST)
Betriebssystem Windows
Kategorie Branchensoftware
Lizenz proprietär
Deutschsprachig nein - Englisch
www.extessy.com/exerpt

EXERPT ist eine kommerzielle Software zum Austausch von Informationen aus dem Anforderungs- und Testmanagement unter Verwendung des Requirements Interchange Format (RIF). Das Tool wurde von der Firma Extessy in enger Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern AUDI AG, BMW Group, Daimler AG, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG und der Volkswagen AG entwickelt. EXERPT ist Preisträger beim Innovationspreis 2008 der Initiative Mittelstand in der Kategorie „Branchensoftware“.

Inhaltsverzeichnis

Einsatz

EXERPT bietet die Möglichkeit einen Datenaustausch im Bereich des Anforderungs- und Testmanagements durchzuführen. Durch die Benutzeroberfläche kann der Anwender spezifische Export- und Importkonfigurationen erstellen und über eine JAVA-API in seine (Automatisierungs-)Prozesse einbinden oder manuell ausführen. Eine Updatefunktionalität beim Import erlaubt, vorhandene Daten zu aktualisieren. Durch die Erstellung und Verarbeitung des von der Herstellerinitiative Software (HIS) entwickelte RIF wird hierbei ein toolunabhängiges und standardisiertes XML-Austauschformat genutzt.

Aufgabenschwerpunkt

Austausch von Informationen und Links (Roundtrip)

Innerhalb eines komplexen Entwicklungsprozesses mit mehreren unabhängigen Partnern müssen oft Informationen, wie z. B. Spezifikationen, Normen, Lastenhefte oder Testdokumente, zwischen den einzelnen Beteiligten ausgetauscht und bearbeitet werden. Die Informationen müssen allen Beteiligten in einer definierten Fassung zur Verfügung stehen, um eine verzögerungsfreie Weiterverarbeitung zu ermöglichen.

Austausch und Bearbeitung von Informationen

Ein Partner (Exportbesitzer) schickt einem oder mehreren Partnern (Exportnutzer) eine definierte Fassung seiner Informationen als Export zu. Die Exportnutzer importieren die Informationen, lesen diese und ändern Teilinformationen (z. B. Kommentare). Danach schicken sie ihre bearbeiteten Fassungen zurück zum Exportbesitzer, der die Änderungen der Teilinformationen übernimmt.

Austausch und Verlinkung von Informationen am Beispiel Lastenheft und Pflichtenheft

Ein Lastenheftersteller (LH-E) schickt einem oder mehreren Pflichtenhefterstellern (PH-E) eine definierte Fassung seines Lastenheftes zu. Die PH-E importieren das Lastenheft, lesen und verlinken es mit ihrem Pflichtenheft. Danach schicken Sie ihr Pflichtenheft dem LH-E mit den Linkinformationen zurück. Der LH-E aktualisiert die Pflichtenhefte mitsamt der Links auf sein Lastenheft.

Archivieren von Informationen

Die Informationen werden in regelmäßigen Abständen aus einem Anforderungsmanagement-Tool in Form des RIF-Formats exportiert. Dieses Format liegt als XML-Datei vor, die problemlos in allen gängigen Versionierungstools oder Speichermedien abgelegt werden kann. Da das Format abwärtskompatibel ist, kann es jederzeit wieder in ein Anforderungsmanagement-Tool importiert werden.

Architektur

EXERPT besitzt eine einheitliche Schnittstelle und nutzt proprietäre Schnittstellen der Anforderungs- bzw. Testmanagementwerkzeuge zum Lesen und Schreiben von Daten. Jede proprietäre Tool-Schnittstelle wird mittels eines Adapters an die zu EXERPT kompatible Schnittstelle angepasst. Jeder Adapter stellt dafür die folgenden Funktionen zur Verfügung:
• Zugriff auf Projekte, Datenquellen und Objekte der jeweiligen Tools
• Import und Export der Daten in die weiteren Tool-Adapter
• geführte Interaktion mit dem Benutzer

Jedes Tool bekommt durch EXERPT folgende Fähigkeiten:
• Ansicht und Bearbeitung der proprietären Daten in einer gleichbleibenden Oberfläche (Viewer / Editor)
• Generierung von einheitlichen Berichten aus unterschiedlichen Bereichen (Reporter)
• Synchronisation der Daten aus unterschiedlichen Bereichen/ Unternehmen
• Austausch von Anforderungs- und Testmanagementdokumenten

Tool-Adapter

EXERPT bietet in den Versionen 1.x Schnittstellen zu DOORS 7.x und 8.x von IBM/Telelogic. In den Versionen 2.x wird zusätzlich DOORS 9.x von IBM/Telelogic unterstützt. Eine einheitliche Schnittstelle zur Anbindung weiterer Anforderungsmanagementwerkzeuge ist vorhanden.

EXERPT•Editor

EXERPT.Editor 13082009.png

Der EXERPT•Editor bietet die Möglichkeit, Informationen, die im RIF-Format zur Verfügung stehen, zu bearbeiten. Damit ist eine Offline-Bearbeitung sichergestellt, wenn z. B. keine Verbindung zu einem RE/RM Werkzeug aufgenommen werden kann bzw. einem Partner noch kein RE/RM-Werkzeug zur Verfügung steht. Der EXERPT•Editor ist qualifiziert beim Innovationspreis-IT 2009.

Einzelnachweise


1. http://www.extessy.com/de/exerpt
2. http://www.borland.com/de/company/news/press_releases/2008/06_11_08_DE_borland_partners_with_extessy.html
3. http://www.visuresolutions.com/files/news/news_262.pdf
4. http://www.ai-online.com/Adv/Previous/show_issue.php?id=2777

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Extessy — AG [1] Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2001 Sitz Wolfsburg, Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Sterling Bicycle Co. — Sterling Bicycle Co. (also known as Sterling Cycle Works) was a 19th century American bicycle company first based based in Chicago, Illinois before relocating to Kenosha, Wisconsin.HistoryIn 1894 Annie Londonderry Kopchovsky traveled around the… …   Wikipedia

  • A. J. Butcher — Andrew James Butcher is the English author of the futuristic teen spy series, Spy High. A.J., who taught English at both Poole Grammar School and Parkstone Grammar School, in Poole, Dorset, and currently teaches at Talbot Heath School in… …   Wikipedia

  • Wilfred Owen — Infobox Writer imagesize = 155px caption = pseudonym = birthdate = birth date|df=yes|1893|3|18 birthplace = Oswestry, Shropshire, UK deathdate = death date and age|df=yes|1918|11|4|1893|3|18 deathplace = Sambre Oise Canal, France nationality =… …   Wikipedia

  • Land of Nod — The Land of Nod ( he. ’eretz Nod) is a place in the Book of Genesis of the Hebrew Bible, located to the east of Eden , to which Cain chose to flee to after murdering his brother Abel. The Hebrew word nod means wandering . : And Cain went out from …   Wikipedia

  • Anarres — is one of two planets of Tau Ceti, in the Ekumen science fiction novels of Ursula K. Le Guin. It is a double planet settled from Urras, the original world of the Cetians.The story of Anarres and its settlement by Odonians is told in The… …   Wikipedia

  • Urras (fictional planet) — Urras is one of two planets of Tau Ceti, in the Ekumen science fiction novels of Ursula K. Le Guin. Urras is a double planet and the original world of the Cetians. An anarchist group called Odonians have settled Anarres, but still have an… …   Wikipedia

  • Saya de Malha Bank — The Saya de Malha Bank (also Sahia de Malha Bank, Modern Portuguese: saia de malha , English mesh skirt ) is a large submerged bank in the Indian Ocean, part of the vast undersea Mascarene Plateau. It lies east of Madagascar, southeast of the… …   Wikipedia

  • Edward Humes — is a Pulitzer Prize winning journalist and published non fiction writer.BiographyHumes was born in Philadelphia and attended Hampshire College in Amherst, Massachusetts. In 1985 he moved to Southern California.In 1989 he received the Pulitzer… …   Wikipedia

  • Amelia Rules! — is the title of a comic book series written and drawn by Jimmy Gownley. Amelia Rules! follows the life of Amelia Louise McBride as she adjusts to life in a new town after her parents divorce causes her to leave life in Manhattan. She is helped… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.