Edmund Porges


Edmund Porges

Edmund Porges (* 25. Mai 1872 in Wien; † 1. März 1917 ebenda) war ein österreichischer Journalist, Publizist und Herausgeber der ersten österreichischen Filmzeitschrift. Sein Bruder Friedrich Porges war ebenfalls als Herausgeber von Filmzeitschriften tätig.

Leben

Porges begann seine Laufbahn als Journalist bei verschiedenen Tageszeitungen in Wien. In dieser Funktion ging er einige Jahre als Korrespondent nach Berlin und wandte sich nach seiner Rückkehr nach Wien der Filmpublizistik zu. Er gründete 1907 die Kinematographische Rundschau, die als offizielles Sprachrohr des Verbandes der Österreichischen Kinematographenbesitzer fungierte, ein Verband, an dessen Gründung er beteiligt war.[1]

Für die Jahre 1916 (Der Schmuck der Herzogin) bis 1917 (Wien im Krieg) sind zudem zwei Drehbücher von Porges nachgewiesen: [2]

Einzelnachweise

  1. Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, Wien 1983, zitiert nach www.porges.net. Abgerufen am 22. April 2011
  2. Edmund Porges bei filmportal.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Porges — ist der Familienname von: Edmund Porges (1872 – 1917), österreichischer Journalist, Publizist und Herausgeber Elsa Porges (1866–1949) Friedrich Porges (1890–1978), österreichischer Journalist und Drehbuchautor Heinrich Porges (1837–1900),… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Porges — (* 14. Juli 1890 in Wien; † 24. Jänner 1978 in Hollywood, Kalifornien) war ein österreichischer Journalist, Publizist, Herausgeber und Drehbuchautor. Leben und Wirken Geboren als Sohn von Ludwig Porges und jüngerer Bruder von Edmund Porges wuchs… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmzeitschrift — Filmzeitschriften sind ein wichtiges Medium der Filmkritik. Im Gegensatz zu Besprechungen einzelner Filme in Tageszeitungen oder der schlichten Beschreibung eines Films in einem Filmprogrammheft auf der einen und rein akademischen… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Austrian Jews — Austria first became a center of Jewish learning during the 13th century. However, increasing anti semitism led to the expulsion of the Jews in 1669. Following formal readmission in 1848, a sizable Jewish community developed once again,… …   Wikipedia

  • List of Czech and Slovak Jews — There was a large and thriving community of Jews, both religious and secular, in Czechoslovakia before World War II. Many perished after the Holocaust. Today, nearly all of the survivors inter married and assimilated into the Czech and Slovak… …   Wikipedia

  • PRAGER, RICHARD — (1883–1945), German astronomer. Prager was born in Hanover. In 1908 he joined the Berlin Academy of Sciences; and in 1909 was appointed head of a department in the National Observatory in Santiago, Chile. From 1913 onward he worked as scientific… …   Encyclopedia of Judaism

  • Liste der Bürger ehrenhalber der Stadt Wien — Bürger ehrenhalber der Stadt Wien wird man durch die formelle Verleihung einer Bürgerurkunde durch die Institution der österreichischen Hauptstadt. Diese Ehrung ist systemisch unterhalb der eines Ehrenbürgers von Wien Inhaltsverzeichnis 1 Bürger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Sélectionnés En Équipe D'Allemagne A De Football — Mise à jour le 11 février 2009, après le match contre l équipe de Norvège. Cette liste ne comprend pas les sélectionnés en équipe de RDA. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O …   Wikipédia en Français

  • Liste des selectionnes en equipe d'Allemagne A de football — Liste des sélectionnés en équipe d Allemagne A de football Liste des sélectionnés en équipe d Allemagne A de football Mise à jour le 11 février 2009, après le match contre l équipe de Norvège. Cette liste ne comprend pas les sélectionnés en… …   Wikipédia en Français

  • Liste des sélectionnés en équipe d'Allemagne A de football — Mise à jour le 11 février 2009, après le match contre l équipe de Norvège. Cette liste ne comprend pas les sélectionnés en équipe de RDA. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O …   Wikipédia en Français