Eduard Janota


Eduard Janota

Eduard Janota (* 13. März 1952 in Opava, Tschechoslowakei; † 20. Mai 2011 in Radovesice, Tschechien) war ein tschechischer Ökonom und Politiker. Zwischen 8. Mai 2009 und 13. Juli 2010 war er Finanzminister in der Übergangsregierung Jan Fischer.

Leben

Nach dem Studium an der Wirtschaftshochschule VŠE in Prag arbeitete er ab 1976 als Fachreferent der Generaldirektion der Tschechischen Staatlichen Versicherung. 1978 trat er in das Finanzministerium ein, wo er in der Abteilung Staatsbudget eingesetzt wurde, deren Direktor er 1992 wurde. Ab April 1999 war er Stellvertreter des tschechischen Finanzministers unter den Ministern Vlastimil Tlustý und Miroslav Kalousek. Im Mai 2009 wurde er Finanzminister in der Regierung des parteilosen Jan Fischer.

Von 1984 bis 1989 war Janota Mitglied der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei.

Von April 2003 bis Januar 2006 war er Chef des Aufsichtsrates der Fluggesellschaft ČSA.

Ab August 2010 gehörte er als Mitglied und Berater zu dem nationalen Wirtschaftsbeirat der tschechischen Regierung (NERV) und war stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates des Energieversorgers ČEZ.

Er starb im Alter von 59 Jahren während eines privaten Tennisspiels nach einem Herzanfall.[1]

Einzelnachweis

  1. Czech "Mr. Budget" Eduard Janota dies at 59


Vorgänger Amt Nachfolger
Miroslav Kalousek Finanzminister der Tschechischen Republik
2009–2010
Miroslav Kalousek

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Janota — ist der Familienname folgender Personen: Eduard Janota (1952–2011), tschechischer Ökonom und Finanzminister Elisabeth von Janota Bzowski (* 1912), deutsche Briefmarkenkünstlerin Franz Janota von Janthal, österreichischer Offizier und… …   Deutsch Wikipedia

  • Miroslav Kalousek — Minister of Finance Incumbent Assumed office 13 July 2010 Prime Minister …   Wikipedia

  • Miroslav Kalousek — (* 17. Dezember 1960 in Tábor) ist ein tschechischer Politiker und Minister. Leben Kalousek wirkte zunächst lange Jahre für die christlich demokratische Partei KDU CSL. Nach seinem Studium an der …   Deutsch Wikipedia

  • Czech Republic and the euro —   EU Eurozone (17) …   Wikipedia

  • Opava — Opava …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2. Quartal 2011 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2011: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2011 | Literaturjahr 2011… …   Deutsch Wikipedia

  • Gouvernement de Jan Fischer — Le gouvernement de Jan Fischer est l actuel gouvernement de la République tchèque, en fonction depuis le 8 mai 2009, sous la 5e législature de la Chambre des députés. Dirigé par l indépendant Jan Fischer, il est soutenu par le Parti… …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Ministres Des Finances — Cette page dresse la liste des ministres des finances actuels des 195 États généralement reconnus comme tels (les 192 États membres de l’ONU, le Vatican, Taïwan et le Kosovo) ainsi que ceux de quelques autres entités (autonomes, indépendantes de… …   Wikipédia en Français

  • Liste des ministres des finances — Cette page dresse la liste des ministres des finances actuels des 195 États généralement reconnus comme tels (les 192 États membres de l’ONU, le Vatican, Taïwan et le Kosovo) ainsi que ceux de quelques autres entités (autonomes, indépendantes de… …   Wikipédia en Français

  • Dana Jurásková — Minister of Health In office 8 May 2009 – 13 July 2010 Prime Minister Jan Fischer Preceded by Daniela Filipiová Succeeded by Leoš Heger …   Wikipedia