Egon Sommerfeld


Egon Sommerfeld

Egon Sommerfeld (* 3. Dezember 1930 in Lindenwerder) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1994 bis 2002 Mitglied im Landtag Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Leben

Egon Sommerfeld besuchte bis 1944 die Volksschule und arbeitete nach der Vertreibung 1945 bis 1947 als Landarbeiter. 1948 wurde er Tierzuchtwart und arbeitete 1947 bis 1951 als Leistungsprüfer und 1951 bis 1954 in der elterlichen Landwirtschaft. 1954 bis 1960 arbeitete er als selbstständiger Bauer. Nach der Zwangskollektivierung war er 1960 bis 1990 als Genossenschaftsbauer tätig. Insgesamt war er 23 Jahre lang Vorsitzender der LPG Pretzier. 1962 wurde er Meister der Rinderzucht, 1971 Agraringenieur und 1975 Dipl.-Agraring.-Ökonom.

Egon Sommerfeld, der evangelischer Konfession ist, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politik

Egon Sommerfeld ist seit 1971 Mitglied der CDU. 1990 bis 1994 war er Landrat im Landkreis Salzwedel. 1990 bis 1994 gehörte er dem Kreistag des Landkreises Salzwedel und seit 1994 dem Kreistag des Altmarkkreises Salzwedel an. ImKreistag war er Vorsitzender des Bauausschusses. Daneben war er seit 1994 Mitglied im Gemeinderat Pretzier.

Er wurde bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1994 im Landtagswahlkreis Salzwedel und 1998 über die Landesliste in den Landtag gewählt. Im Landtag ist er Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Mitglied im Ausschuss für Petitionen.

Weitere Ämter

Von 1954 bis 1990 arbeitete er ehrenamtlich in verschiedenen Gremien der Rinder- und Pferdezucht sowohl auf regionaler wie zentraler Ebene mit. 1993 wurde er Ehrenmitglied im Pferdezuchtverband Sachsen-Anhalt und Ehrenmitglied der "Texas Rangers e.V". Seit 1990 arbeitete er im Rinderzuchtverband/Kreisrinderzuchtverein mit und war Mitglied in verschiedenen Vereinen und Verbänden.

Quellen

  • Andreas Holzapfel (Hrsg.): Landtag von Sachsen-Anhalt: 3. Wahlperiode, 1998-2002 (Volkshandbuch), 3. erweiterte Auflage, Stand: 1. November 2001, 1991, ISBN 3-87576-479-X, Seite 40

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sommerfeld — bezeichnet folgende Orte: in Deutschland Sommerfeld (Leipzig), Leipziger Stadtteil einen Stadtteil von Kremmen im Landkreis Oberhavel, Brandenburg einen Ortsteil der Gemeinde Prohn im Landkreis Vorpommern Rügen, Mecklenburg Vorpommern einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Salzwedel — Wahlkreis 1: Salzwedel Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 1 Wahlbeteiligung 50,3 % …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (2. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 2. Wahlperiode (1994–1998). Präsidium Präsident: Klaus Keitel (CDU) Vizepräsidenten: Ingrid Häußler (SPD), Roswitha Stolfa (PDS) Zusammensetzung Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (3. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 3. Wahlperiode (seit 26. April 1998). Präsidium Präsident: Wolfgang Schaefer (SPD) Vizepräsidenten: Wolfgang Böhmer (CDU) Walter Remmers (CDU) ab 13.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (2. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4. Wahlperiode (2002–2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (3. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4. Wahlperiode (2002–2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Salzwedel — Basisdaten[1] Bezirk der DDR Magdeburg Kreisstadt Salzwedel Fläche 878 km² (1989) Einwohner 45.385 (1989) Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • Eisbären Berlin/Spielerliste — Die folgende Aufstellung enthält alle bisherigen Spieler der Eisbären Berlin seit der Saison 1990/91. Im Jahre 1994 wurde die Profimannschaft des EHC Eisbären Berlin e.V. in die Deutsche Eishockey Liga aufgenommen und später ausgelagert. Gelblich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/So — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia