Elieser ben Jakob der Ältere

Elieser ben Jakob der Ältere

R. Elieser ben Jakob der Ältere (auch: Eliezer ben Jakob d. Ä.) war ein Tannaite der ersten Generation im ersten nachchristlichen Jahrhundert. Er gehörte vermutlich zur schammaitischen Schule und überlieferte vor allem Traditionen über den Tempel. Auf ihn wird die Tempelschilderung in Middot (II. 5, 6; V.,4) zurückgeführt.

Seine Lehre wird als wenig umfangreich, aber halachisch zuverlässig angesehen: Seine Mischna füllt zwar nur ein Kaw [Hohlmass] ist aber rein (bab. Jebamot 49b).

Quellen/Literatur (Auswahl)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Elieser ben Jakob der Jüngere — R. Elieser ben Jakob der Jüngere (auch: Eliezer ben Jakob d. J.) war ein Tannaite des zweiten nachchristlichen Jahrhunderts. Er war Akiba Schüler und nach dem Bar Kochba Aufstand bei der Versammlung in Uscha. Vereinzelt wird die Redaktion des… …   Deutsch Wikipedia

  • Elieser ben Jakob — ist der Name folgender Personen: Elieser ben Jakob der Ältere, Tannait des 1. Jahrhunderts n. Chr. Elieser ben Jakob der Jüngere, Tannait des 2. Jahrhunderts n. Chr. Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Elieser — (hebräisch אֱלִיעֶזֶר, zur Verdeutlichung der Aussprache auch Eliëser bzw. Eliéser) ist ein hebräischer männlicher Vorname. Bedeutung und Varianten Der Name bedeutet ‚mein Gott ist Hilfe‘. deutsche Übertragung der Romantik ist Gotthilf Eliezer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Vornamen aus der Bibel — Eine große Anzahl im deutschen Sprachraum vorkommender Vornamen stammen aus der Bibel. Dabei sind die alttestamentlichen Namen meist hebräischen Ursprungs, Namen aus dem Neuen Testament stammen nicht selten aus dem Griechischen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tannaim — Als Tannaim (Tannaiten, aramäisch: Tanna = Lehrer; aram. tanna von hebr. schana, wiederholen, lehren, lernen) [1] werden die Meister/Rabbinen der später als autoritativ betrachteten, mündlich durch ständige Wiederholung weitergegebenen jüdischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Jüdische Literatur — Jüdische Literatur. Die I. L., die man auch, aber unpassend, Rabbinische Literatur nennt, beginnt in demselben Zeitalter, in welchem der Übergang des Hebraismus in das Judenthum (s.d.) stattfand. Auf der Hebräischen Literatur (s.d.) wurzelnd u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • 7. Jänner — Der 7. Januar (in Österreich und Südtirol: 7. Jänner) ist der 7. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 358 (in Schaltjahren 359) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Jüdische Literatur — Jüdische Literatur, im weitern Sinne das gesamte Schrifttum der Juden vom Abschluß der Bibel bis zur Gegenwart. Sie wurzelt in der hebräischen Literatur, deren Pflege und Weiterbildung sie übernimmt. Zu der überkommenen eignen Gelehrsamkeit tritt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kabbăla — (hebr., genauer Kabāla, d.i. die empfangene Lehre), 1) die Geheimlehre der Juden, welche sich bis zum 12. Jahrh. allmälig zu einer eigenen Schule u. Literatur ausgebildet hatte. Die ersten Elemente derselben zeigen sich schon im Persisch… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»