Erhard Stollberg


Erhard Stollberg

Erhard Stollberg (* 7. April 1943 in Zwintschöna) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1990 bis 1994 Mitglied im Landtag Sachsen-Anhalt.

Ausbildung und Leben

Erhard Stollberg schloss die Oberschule mit dem Abitur ab und erlernte den Beruf des Werkzeugmachers. Anschließend studierte er und schloss das Studium mit dem Abschluss als "Ingenieur für Hüttenmechanik" ab. Beruflich arbeitete er als Werkzeugmacher, Hauptmechaniker und technischer Leiter. Weiterhin war er im Amt für Preise tätig, Ressortchef Finanzen beim Rat des Bezirkes/der Bezirksverwaltungsbehörde Halle.

Erhard Stollberg, der evangelischer Konfession ist, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik

Erhard Stollberg ist seit 1974 Mitglied der CDU und Vorsitzender des Kreisverbandes Saalekreis. 1981 bis 1990 war er Abgeordneter des Bezirkstages Halle. Während der Wende im November 1989 bis Juni 1990 wirkte er als Vorsitzender des parlamentarischen Untersuchungsausschusses des Bezirks Halle zur Untersuchung von Amtsmissbrauch und Korruption. Er wurde bei der ersten Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1990 im Landtagswahlkreis Saalkreis (WK 36) direkt in den Landtag gewählt. Im Landtag war er stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion. Am 29. April 1994 legte er sein Mandat nieder und Eveline Parnitzke rückte für ihn nach.

Quellen

  • Klaus-J. Holzapfel (Hrsg.): Landtag von Sachsen-Anhalt: 1. Wahlperiode, 1990-1994 (Volkshandbuch), Stand: 15. Februar 1992, 1992, ISBN 3-87576-27 1 - 1, Seite 41

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stollberg — steht für: die Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb. in Sachsen den ehemaligen Landkreis Stollberg in Sachsen das Amt Stollberg im Kreis Nordfriesland in Schleswig Holstein einen Ortsteil der Gemeinde Bordelum im Kreis Nordfriesland in Schleswig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (1. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 1. Wahlperiode (1990–1994). Präsidium Präsident: Klaus Keitel (CDU) Vizepräsidenten: Dr. Rüdiger Fikentscher (SPD), Cornelia Pieper (FDP)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (1. Wahlperiode) — Mitglieder des Landtages Sachsen Anhalt 1. Wahlperiode (1990–1994), 2. Wahlperiode (1994–1998), 3. Wahlperiode (1998–2002), 4. Wahlperiode (2002–2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Kabelsketal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eveline Parnitzke — (* 22. März 1956) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie war von 1994 kurzzeitig Mitglied im Landtag Sachsen Anhalt. Eveline Parnitzke ist Mitglied der CDU. Sie wurde bei der ersten Landtagswahl in Sachsen Anhalt 1990 auf der Landesliste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Saalekreis — Wahlkreis 34: Saalekreis Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 34 Wahlbeteiligung 53,0 % …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landtagswahlkreise in Sachsen-Anhalt 1990 — Die Liste der Landtagswahlkreise in Sachsen Anhalt 1990 enthält alle Wahlkreise für die ersten Landtagswahlen in Sachsen Anhalt nach der Wiedervereinigung am 14. Oktober 1990. Die Einteilung der Wahlkreise wurde, zusammen mit der der anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sto — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Badrow — Alexander Badrow, 2008 Alexander Badrow (* 1973 in Stollberg/Erzgeb.) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund. Badrow besuchte von 1990 bis 1992 in seiner Geburtsstadt die Erweiterte Oberschule, die er mit …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia