Carl Friedrich Pöppelmann


Carl Friedrich Pöppelmann

Carl Friedrich von Pöppelmann (* 1696 oder 1697 in Dresden; † 14. Februar 1750) war der zweite Sohn des Dresdner Baumeisters Matthäus Daniel Pöppelmann.

Leben

Ostfassade des Warschauer Königsschlosses

Er trat 1714 als Kondukteur ohne Gehalt in das Dresdner Bauamt ein. 1717 wurde seine Stelle in eine festbesoldete umgewandelt. 1705 wurde Pöppelmann parallel dazu Leutnant im sächsischen Ingenieurkorps, am 1. Juli 1725 wurde er zum Kapitän (entspricht Hauptmann) befördert. 1724 ging er für den König August den Starken nach Warschau. 1729 oder 1730 erfolgte unter Überspringen des Majorsgrades seine Beförderung zum Oberstleutnant. Er sorgte durch seine Verbindungen nach Dresden dafür, dass sich der Stil des Dresdner Rokoko auch in der polnischen Hauptstadt etablierte. Unter anderem war er 1726 für den Weiterbau des bereits 1715 begonnenen Sächsischen Palais mit Joachim Daniel von Jauch verantwortlich. Ebenfalls 1726 verantwortete er mit Jauch und Johann Sigmund Deybel von Hammerau den Umbau des Blauen Palastes.

Daneben beschäftigte sich der mittlerweile zum Generalmajor avancierte Pöppelmann mit Festungsbauten. 1742 wurde Pöppelmann Nachfolger von Johann Christoph von Naumann als General-Akzisbaudirektor in Sachsen. Zum Dank für seine Verdienste wurde er im selben Jahr in den Adelsstand erhoben, nachdem er kurz zuvor zum Obersten ernannt worden war. 1749 wurde Pöppelmann Generalmajor. Pöppelmann war mit Elisabeth Hiche verheiratet und hinterließ drei unmündige Kinder. Sein Nachfolger wurde sein Assistent Johann Christoph Knöffel.

Literatur

  • Walter Hentschel: Die sächsische Baukunst des 18. Jahrhunderts in Polen. 2 Bände, Berlin 1967


Vorgänger Amt Nachfolger
Johann Christoph von Naumann Kurfürstlich Sächsischer General-Akzise-Baudirektor
17421750
Johann Christoph Knöffel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pöppelmann (Familie) — Pöppelmann ist ein niederdeutscher Familienname. Den Namen führen alte Familiennamensbücher (Heintze Cascorbi, Halle 1925) und der Oldenburger Heimatforscher Prof. Clemens Pagenstert auf die Pappel (altniederdeutsch: Poppel) zurück.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pöppelmann — ist der Name mehrerer Personen: Carl Friedrich Pöppelmann (1696/97–1750), Baumeister, Architekt, Sohn Matthäus Daniel Pöppelmanns Johann Adolph Pöppelmann (1694–1773), Maler, Sohn Matthäus Daniel Pöppelmanns Marie Claire Pöppelmann (* ?),… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August I. der Starke von Sachsen — Friedrich August I., häufig genannt August der Starke (* 12. Mai 1670 in Dresden; † 1. Februar 1733 in Warschau); aus der albertinischen Linie des Fürstengeschlechts der Wettiner stammender Kurfürst von Sachsen (als Friedrich August I.) sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August der Starke — Friedrich August I., häufig genannt August der Starke (* 12. Mai 1670 in Dresden; † 1. Februar 1733 in Warschau); aus der albertinischen Linie des Fürstengeschlechts der Wettiner stammender Kurfürst von Sachsen (als Friedrich August I.) sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Adolf Canzler — Carl Adolph Traugott Canzler, auch Karl Adolf Canzler oder Adolph Canzler (* 29. September 1818 in Bautzen; † 1. März 1903 in Dresden) war ein deutscher Architekt und Denkmalpfleger, der als Baumeister im Königreich Sachsen mit einem Schwerpunkt… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Adolph Canzler — Carl Adolph Traugott Canzler, auch Karl Adolf Canzler oder Adolph Canzler (* 29. September 1818 in Bautzen; † 1. März 1903 in Dresden) war ein deutscher Architekt und Denkmalpfleger, der als Baumeister im Königreich Sachsen mit einem Schwerpunkt… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gottfried Ziller — GEBR. ZILLER. BAUMEISTER Etwa 140 Jahre altes Firmenschild, abgespitzt und lange übergeputzt, heute wieder freigelegt und in der Vergrößerung noch zu lesen Die Baumeisterfamilie Ziller stellte vier Generationen lang, vom Anfang des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Pöppelmann — Matthäus Daniel Pöppelmann(1662 1736) Matthäus Daniel Pöppelmann (* 3. Mai 1662 in Herford; † 17. Januar 1736 in Dresden) war ein deutscher Baumeister des Barock und Rokoko. Er stand in Diensten von Kurfürst August dem Starken von Sachsen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthäus Pöppelmann — Matthäus Daniel Pöppelmann(1662 1736) Matthäus Daniel Pöppelmann (* 3. Mai 1662 in Herford; † 17. Januar 1736 in Dresden) war ein deutscher Baumeister des Barock und Rokoko. Er stand in Diensten von Kurfürst August dem Starken von Sachsen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthäus Daniel Pöppelmann — (1662–1736) Matthäus Daniel Pöppelmann (* 3. Mai 1662 in Herford; † 17. Januar 1736 in Dresden) war ein deutscher Baumeister des Barock und Rokoko. Er stand in Diensten von Kurfürst August dem Starken von Sachsen …   Deutsch Wikipedia