Ernst Behler


Ernst Behler

Ernst Behler (* 9. April 1928 in Essen; † 16. September 1997 in Seattle) war ein deutscher Philosoph.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Behler studierte Philosophie und Literaturwissenschaften an den Universitäten Mainz, München, Paris (Sorbonne) und Bonn. 1951 promovierte er an der Universität München bei Alois Dempf zum Dr. phil. 1961 erfolgte an der Universität Bonn unter der Obhut von Vinzenz Rüfner die Habilitation in Philosophie mit der Arbeit Die philosophische Kontroverse um die Ewigkeit der Welt im 13. Jahrhundert. In diesem Zusammenhang beschäftigte er sich mit Avicenna, Al-Gazali, Averroes und Maimonides. Anschließend lehrte er als Privatdozent der Philosophie an der Universität Bonn. 1965 wurde er an die University of Washington berufen. 1976 wurde er Chairman des Department of Comparative Literature an der University of Washington in Seattle.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehörten Friedrich von Schlegel und die Frühromantik. Er war Begründer und Herausgeber der Kritischen Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Sein Buch Friedrich Schlegel in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten ist 2007 in siebter Auflage erschienen. Bekannt sind auch seine beiden Bücher über die Ironie: Klassische Ironie, romantische Ironie, tragische Ironie und Ironie und literarische Moderne. Seine Frau Diana Behler, eine Schülerin von Raymond Immerwahr, war ebenfalls Professorin für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft.[1] Sein Sohn Constantin ist Professor an der Universität in Bothell.[2] Behler war befreundet mit Jakob Baxa[3] und Jean Grondin.

Anmerkungen

  1. http://depts.washington.edu/complit/people/faculty/behler.htm
  2. http://www.bothell.washington.edu/ias/faculty/cbehler
  3. Vgl. Jakob Baxa: Friedrich von Gentz. Wien 1965. S. 5.

Veröffentlichungen

  • Klassische Ironie, romantische Ironie, tragische Ironie : zum Ursprung dieser Begriffe, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1981 ISBN 3-534-05741-4
  • Ironie und literarische Moderne, Schöningh, Paderborn ; München ; Wien ; Zürich 1997 ISBN 3-506-70714-0

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Behler — ist der Familienname folgender Personen: Ernst Behler (1928 1997), deutscher Philosoph Gabriele Behler (* 1951), deutsche Politikerin (SPD) Hubert Behler (1927 2010), deutscher Kommunalbeamter Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Schlegel — Portrait de Friedrich Schlegel vers 1829, par J. Axmann Nom de naissance Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel …   Wikipédia en Français

  • Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel — Friedrich Schlegel Friedrich Schlegel Portrait de Friedrich Schlegel vers 1829, par J. Axmann Nom de naissance Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel …   Wikipédia en Français

  • Frédéric Schlegel — Friedrich Schlegel Portrait de Friedrich Schlegel vers 1829, par J. Axmann Nom de naissance Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel Activi …   Wikipédia en Français

  • Friedrich Schlegel — 1810 (Zeichnung von Philipp Veit) Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel (* 10. März 1772 in Hannover; † 12. Januar 1829 in Dresden) war ein deutscher Kulturphilosoph, Philosoph, Schri …   Deutsch Wikipedia

  • Réception de la pensée de Nietzsche — La philosophie de Friedrich Nietzsche a acquis une très grande renommée à partir des années 1890[1], et elle a eu une profonde influence sur le XXe siècle. Du vivant de Nietzsche, sa pensée fut diffusée en Scandinavie (Brandes le… …   Wikipédia en Français

  • Athenäum (Schlegel) — Athenäum ist der Titel einer Zeitschrift, die von den Brüdern August Wilhelm Schlegel und Friedrich Schlegel herausgegeben wurde. Zwischen 1798 und 1800 erschienen insgesamt sechs Hefte. Es bildete das zentrale literarische Organ der Frühromantik …   Deutsch Wikipedia

  • Godwi — Clemens Brentano (1778–1842) Godwi oder Das steinerne Bild der Mutter Ein verwilderter Roman ist ein romantischer Roman von Clemens Brentano, der das Werk unter dem Pseudonym Maria, mit Unterbrechungen vom Frühsommer 1798 bis Anfang August 1801… …   Deutsch Wikipedia

  • Caroline Böhmer — Schlegel Schelling Caroline Michaelis (épouse Böhmer en premières noces, Schlegel en secondes, puis Schelling en troisièmes), née le 2 septembre 1763 à Göttingen et morte le 7 septembre 1809 à Maulbronn, est un intellectuelle… …   Wikipédia en Français

  • Caroline Schelling — Caroline Michaelis Böhmer Schlegel Schelling par Tischbein Caroline Michaelis (épouse Böhmer en premières noces, Schlegel en secondes, puis Schelling en troisièmes), née le 2 septembre 1763 à Göttingen et morte le 7 septembre  …   Wikipédia en Français