Ferrari F2004


Ferrari F2004
Michael Schumacher im Ferrari F2004, beim Großen Preis der USA 2004

Der Ferrari F2004 war ein Formel-1-Rennwagen, den die Scuderia Ferrari 2004 und 2005 in der Formel-1-Weltmeisterschaft einsetzte.

Inhaltsverzeichnis

Technik und Erfolge

Der Ferrari F2004 wurde von Rory Byrne, Ross Brawn und Aldo Costa konstruiert und entwickelt. Das Fahrzeug wurde zu einem der erfolgreichsten Rennwagen der Ferrari- sowie der gesamten Motorsportgeschichte. Das Fahrzeuge basierte auf dem Weltmeisterwagen des Jahres 2002, dem F2002, der ebenfalls ein erfolgreicher Ferrari-Monoposto war. Die Vorderrad-Aufhängung des F2004 wurde komplett neu entwickelt. Beim Vorjahresmodell, dem F2003-GA, gelang es nur selten die Reifen auf die richtige Betriebstemperatur zu bringen. Auch die Auspuffanlage wurde neu gebaut und lag nun näher an der Zentrumslinie des Fahrzeugs.

Michael Schumacher und Rubens Barrichello gewannen mit dem F2004 15 der 18 Saisonrennen und erreichten zwölf Pole-Positions. Darüber hinaus errangen sie 272 Weltmeisterschaftpunkte und gewannen überlegen sowohl den Fahrer- als auch Konstrukteurstitel. Zu Saisonbeginn 2005 setzte Ferrari das Modell mit der Bezeichnung F2004M noch für zwei Rennen ein, bis es vom Nachfolger F2005 abgelöst wurde.

Der F2004 stellte die Basis für das von Ferrari im Jahr 2008 entwickelte A1-Grand-Prix-Einheitsfahrzeug dar.

Resultate Ferrari F2004 3.0 V10

Fahrer Startnr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte WM
2004 text=Großer Preis von Australientext=Großer Preis von Australien Großer Preis von MalaysiaGroßer Preis von Malaysia Großer Preis von BahrainGroßer Preis von Bahrain Großer Preis von San MarinoGroßer Preis von San Marino Großer Preis von SpanienGroßer Preis von Spanien Großer Preis von MonacoGroßer Preis von Monaco Großer Preis von EuropaGroßer Preis von Europa Großer Preis von KanadaGroßer Preis von Kanada Großer Preis der USAGroßer Preis der USA Großer Preis von FrankreichGroßer Preis von Frankreich Großer Preis von GroßbritannienGroßer Preis von Großbritannien Großer Preis von DeutschlandGroßer Preis von Deutschland Großer Preis von UngarnGroßer Preis von Ungarn Großer Preis von BelgienGroßer Preis von Belgien Großer Preis von ItalienGroßer Preis von Italien Großer Preis von ChinaGroßer Preis von China Großer Preis von JapanGroßer Preis von Japan Großer Preis von BrasilienGroßer Preis von Brasilien 272 1.
DeutschlandDeutschland Michael Schumacher 1 1P 1P 1P 1 1P DNF 1P 1 1 1 1 1P 1P 2 2 12 1P 7
BrasilienBrasilien Rubens Barrichello 2 2 4 2 6 2 3 2 2 2P 3 3 12 2 3 1P 1P DNF 3P

Resultate Ferrari F2004M 3.0 V10

Fahrer Startnr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Punkte WM
2005 Großer Preis von AustralienGroßer Preis von Australien Großer Preis von MalaysiaGroßer Preis von Malaysia Großer Preis von BahrainGroßer Preis von Bahrain Großer Preis von San MarinoGroßer Preis von San Marino Großer Preis von SpanienGroßer Preis von Spanien Großer Preis von MonacoGroßer Preis von Monaco Großer Preis von EuropaGroßer Preis von Europa Großer Preis von KanadaGroßer Preis von Kanada Großer Preis der USAGroßer Preis der USA Großer Preis von FrankreichGroßer Preis von Frankreich Großer Preis von GroßbritannienGroßer Preis von Großbritannien Großer Preis von DeutschlandGroßer Preis von Deutschland Großer Preis von UngarnGroßer Preis von Ungarn Großer Preis der TürkeiGroßer Preis der Türkei Großer Preis von ItalienGroßer Preis von Italien Großer Preis von BelgienGroßer Preis von Belgien Großer Preis von BrasilienGroßer Preis von Brasilien Großer Preis von JapanGroßer Preis von Japan Großer Preis von ChinaGroßer Preis von China 10 3.
DeutschlandDeutschland Michael Schumacher 1 DNF 7
BrasilienBrasilien Rubens Barrichello 2 2 DNF

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ferrari F2004 — Michael Schumacher au volant de la Ferrari F2004 au GP des États Unis 2004 Présentation Équipe Scuderia Ferrari Marlboro Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Ferrari F2004 — Ferrari F2004 …   Википедия

  • Ferrari F2004 — The Ferrari F2004 was designed by Rory Byrne, Ross Brawn and Aldo Costa for the 2004 Formula One season. Extremely fast and amazingly reliable, the F2004 is considered the pinnacle of the modern V10 era Formula One car. Heavily based on the… …   Wikipedia

  • Ferrari F2004M — Présentation Constructeur Scuderia Ferrari Année du modèle 2005 Concepteurs Ross Brown Rory Byrne Pilotes 1 …   Wikipédia en Français

  • Ferrari F2003-GA — Rubens Barrichello à bord de la Ferrari F2003 GA Présentation Équipe Scuderia Ferrari Marlboro Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Ferrari F2005 — Michael Schumacher au volant de la F2005 au GP des États Unis 2005 Présentation Équipe …   Wikipédia en Français

  • Ferrari — Saltar a navegación, búsqueda Ferrari S.p.A. Tipo Subsidiaria (Grupo FIAT) Fundación 1929 por Enzo Ferrari …   Wikipedia Español

  • Ferrari F2001 — Michael Schumacher à bord de la Ferrari F2001 au Grand Prix du Canada 2001 Présentation Équipe Scuderia Ferrari Marlboro Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Ferrari 248 F1 — Michael Schumacher sur la 248 F1 au Grand Prix du Canada en 2006. Présentation Équipe Scuderia Ferrari Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Ferrari 248 f1 — La Ferrari 248 F1 est une monoplace de Formule 1 de l écurie Ferrari, engagée au cours de la saison 2006. Ses pilotes sont Michael Schumacher et Felipe Massa. Sommaire 1 Historique 2 Palmarès 3 Résultats …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.