Festmachen


Festmachen
Längsseits Festmachen

Unter Festmachen versteht der Seemann das Befestigen eines Schiffes am Liegeplatz.

Vorgang

Nach der Auswahl des Liegeplatzes (ausreichende Wassertiefe) und dem Anlegemanöver erfolgt das eigentliche Festmachen. Damit das Schiff sicher liegt, wird es je nach Größe mit einer oder mehreren Vorleinen, Achterleinen, Vorsprings und Achtersprings am Ufer festgemacht. Große Schiffe werden teilweise zwischen Vor-/Achterleine und Spring jeweils zusätzlich mit einer „Brust“- oder Querleine stabilisiert.

Bei großen Schiffen werden sie auf einem Poller belegt oder kommen von einer Seilwinde. Am Schiffsrumpf werden sie meist durch eine Klüse geführt. In der Sportschifffahrt werden die Festmacherleinen schiffsseitig an einer Klampe befestigt (Belegen an einer Klampe).

Landseitig werden die dicken Festmacherleinen oder Stahltrossen an Pollern oder Ringen befestigt. Stahltrossen und schwere Festmacher aus Kunststoff werden mit einer Wurfleine an Land gezogen. Sie haben am Ende ein gespleißtes Auge (Schlaufe), das vom Schiffsbefestiger über den Poller gelegt wird. In der Sportschifffahrt werden Festmacherleinen an Land mit einem Palstek, mit einem doppelten Rundtörn mit zwei halben Schlägen oder mit einem Webeleinenstek am Poller festgemacht oder mit einem Roringstek am Ring.

Damit der Schiffsrumpf am Liegeplatz nicht scheuert, werden zwischen Rumpf und Kai-Wand Fender oder Autoreifen befestigt. Damit bei Platzmangel ein anders Schiff am eigenen Schiff anlegen kann, werden bei Sportbooten an der äußeren Anlegeseite ebenfalls Fender befestigt.

Rückwärts anlegen

Beim Rückwärts-Anlegen wird das Schiff zwischen Anker mit einer Ankerkette und am Ufer mit zwei Achterleinen festgemacht. Üblich ist diese Art bei Fähren, RoRo-Schiffen und bei Sportbooten in südlichen Ländern. Bei Sportbooten kann mit dieser Methode genügend Abstand vom Ufer erreicht werden, wenn am Ufer die Wassertiefe zu gering ist. In Ankerbuchten wird oft eine Leine zu einem Baum, einem Felsvorsprung oder zu einem Sandanker am Ufer gespannt. Die Achterleine wird manchmal mit einem Beiboot oder schwimmend zum Ufer gebracht.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • festmachen — V. (Mittelstufe) etw. an etw. befestigen Synonym: anbringen Beispiel: Er hat das Bild an der Wand festgemacht. Kollokation: ein Boot am Ufer festmachen festmachen V. (Aufbaustufe) etw. mit einer Person endgültig vereinbaren Synonyme: abmachen,… …   Extremes Deutsch

  • Festmachen — Festmachen, 1) anbinden, befestigen; so 2) sonst unter den Soldaten verbreiteter Aberglaube, daß es gewisse Mittel gäbe, sich gegen feindliche Kugeln zu sichern; auch Passauer Kunst genannt, weil ein Scharfrichter in Passau 1611 festmachende,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Festmachen — Festmachen, die Anwendung geheimer Mittel, um sich angeblich gegen Hieb, Stich und Schuß zu sichern oder auch um andre Personen, z. B. Diebe, Angreifer, zu zwingen, stehen zu bleiben, ohne sich rühren zu können. Die letztere Kunst (Bannen)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Festmachen — Festmachen, d.h. unverwundbar machen gegen Schuß und Hieb, nach dem Aberglauben durch Zauberzettel, besondere Hemden, eingewachsene Hostie u. dgl., möglich; im 16. und 17. Jahrh. durch die sog. Passauer Kunst geübt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • festmachen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • befestigen • anbringen Bsp.: • Wir machten den Spiegel an der Wand fest …   Deutsch Wörterbuch

  • festmachen — stabilisieren; festigen; montieren; befestigen; anfügen; anbringen; herausfinden; ausmachen; feststellen; (einer Sache) auf die Spur kommen; erkennen; …   Universal-Lexikon

  • festmachen — fẹst·ma·chen (hat) [Vt] 1 etwas irgendwo festmachen bewirken, dass etwas irgendwo ↑fest (3) bleibt ≈ befestigen, anbringen 2 (mit jemandem) etwas festmachen gespr ≈ vereinbaren, ↑abmachen (2): mit dem Zahnarzt einen Termin festmachen; [Vi] 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • festmachen — 1. a) ↑ festbinden. b) ableiten, aufbauen, herleiten, zurückführen. 2. abmachen, absprechen, aushandeln, ausmachen, eine Absprache/Übereinkunft/Vereinbarung treffen, sich einigen, festlegen, übereintreffen, verabreden, vereinbaren, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • festmachen — 1. das Boot am Ufer mit Leinen festmachen, das Schiff am Kai mit Leinen festmachen; 2.Segel aufrollen und befestigen (auch beschlagen) …   Maritimes Wörterbuch

  • Festmachen — švartavimas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Laivo pririšimas lynu (laivavirve) prie prieplaukos, plūduro arba kito laivo. kilmė ol. sjortouw – pririšamasis lynas atitikmenys: angl. anchoring the boat vok. Festmachen, n;… …   Sporto terminų žodynas