Flina Kulturhalle


Flina Kulturhalle
Kulturhalle „Flina“

Die Flina Kulturhalle ist eine Fest- und Mehrzweckhalle in Flein.

Beschreibung

Die Fleiner Fest- und Mehrzweckhalle wurde nach Plänen der Architektengemeinschaft Bechler Krummlauf Teske erbaut[1] und nach 7 monatiger Bauzeit im Herbst 2005 eingeweiht.[2] Die Kosten des Baus beliefen sich auf 4,75 Millionen Euro.[3] Das mit Holz, Glas, Werkstein und Beton gestaltete Gebäude hat verschiedene Veranstaltungsräume: Der Große Saal mit 480 Quadratmetern, der als Konzertsaal oder als Foyer genutzt werden kann. Weiter der Kleine Saal mit 120 Quadratmetern.[4] Das Gebäude nimmt Merkmale der Naturlandschaft des Ortes auf und interpretiert Elemente der Weingärten Fleins neu. So ruht die Festhalle mit einem Eingangsbereich aus Glas, das in Holz eingerahmt ist, auf einer „Weinbergmauer“ aus Sandstein.[5]

Einzelnachweise

  1. Neckarwestheim Sitzung am 24. September 2008 Die Architektengemeinschaft Bechler Krummlauf Teske hat mit Neckarwestheim den gleichen Bauauftrag wie mit Flein, wo Bechler, Krummlauf, Teske die Kulturhalle „Flina“ entworfen haben.
    competionline. Wettbewerbe und Architektur Bechler Krummlauf Teske Architekten Gesellschaft mbH:Kulturhalle Flina, Flein
    Kulturhalle Flina auf www.bkt-architekten.de
  2. Sabine Friedrich: Gemeinde zahlt bei Flina kräftig drauf.. In: Heilbronner Stimme. 20. Mai 2005 (bei stimme.de, abgerufen am 20. Mai 2010).
  3. Sabine Friedrich: Neubau kommt voran, Namensfindung stockt.. In: Heilbronner Stimme. 12. Januar 2005 (bei stimme.de, abgerufen am 20. Mai 2010).
  4. Flina Kulturhalle auf www.flein.de
  5. Kulturhalle Flina auf www.bechlerkrummlauf.de

Weblinks

49.106729.20951

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.