Flocken Elektrowagen

Flocken Elektrowagen
Flocken
1888 Flocken Elektrowagen sw.jpg
Elektrowagen 1888
Hersteller: Maschinenfabrik A. Flocken, Coburg
Produktionszeitraum: 1888
Klasse:
Karosserieversionen:
Motoren: Elektromotor
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand:
Leergewicht:
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell:  ?

Der Flocken Elektrowagen von 1888 gilt als das erste (vierrädrige) Elektroauto der Welt. Als Bertha Benz im August 1888 ihre historische Pionierfahrt mit einem Benz Patent-Motorwagen Nummer 3 von Mannheim nach Pforzheim unternahm, fuhr in Deutschland bereits das erste Elektroauto.

Inhaltsverzeichnis

Der Flocken Elektrowagen 1888

Der Flocken Elektrowagen 1888 wurde von der Maschinenfabrik A. Flocken aus Coburg entwickelt und gebaut. Flockens Auto zählt als das erste (bekanntgewordene) Elektroauto in Deutschland.

Bei dem Fahrzeug von 1888 handelte es sich ursprünglich, ähnlich der Daimler Motorkutsche von 1886, um einen hochrädrigen Kutschwagen, der aber dieses mal mit einem Elektromotor versehen wurde und dessen Kraft per Lederriemen auf die Hinterachse des Drehschemel-Viersitzers übertragen wurde.[1]

Auch die Coburger Zeitung vom 28. September 1888 erwähnt dieses Fahrzeug: In der Werkstätte für landwirtschaftliche Maschinen des Herrn Flocken hier steht eine ‚Dampf-Chaise‘ in Arbeit. Dieselbe hat dieselbe Spurweite wie jedes andere Gefährt, ist einfacher und practisch construirt und dürfte nach Fertigstellung großes Interesse aller Geschirrbesitzer hervorrufen.“ [2]

Hinweis: Kraftwagen wurden zu dieser Zeit unabhängig von der Antriebsart als "Dampf-Chaisen" bezeichnet. Die Bezeichnung Auto war in Deutschland noch unbekannt.

1888 Flocken Elektrowagen, erstes deutsches Elektroauto (Rekonstruktion).

Die Rekonstruktion von 2011

Franz Haag, Mitglied des RetroClassicCultur e.V. hatte es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Meilenstein der Automobilentwicklung wieder aufzubauen und auf die Straße zu bringen. Er möchte mit dem Flocken Elektrowagen von 1888 daran erinnern, dass die sogenannte "Zweite automobile Revolution", die Fahrzeuge umweltgerechter machen soll, da sie alternative Antriebe und leichtere Karosserien propagiert, schon 1888 in Deutschland ihren Anfang nahm.

Franz Haag baute diesen Flocken Elektrowagen 1888 in privater Eigeninitiative anhand der Beschreibung von Halwart Schrader und weiterem Informationsmaterial von dem Deutschen Museum in München nach. Diese Rekonstruktion wurde am 10. März 2011 bei der Eröffnung der „Retro Classics“ in Stuttgart erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und nahm am 10. September 2011 an der historischen Gedenkfahrt "Bertha Benz Challenge 2011" teil. Es ist der weltweit einzige Nachbau dieses Modells. Das Original gilt als verschollen. Der 1888 Flocken Elektrowagen ist als Leihgabe des RCC e.V. im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg ausgestellt und steht dort neben dem Benz Patent-Motorwagen Nummer 3.

Weitere Fahrzeuge von Andreas Flocken

Der Urenkel von Andreas Flocken, Hans Roth, besitzt Originalfotos von weiteren Flocken Elektrowagen, die vermutlich um die Jahrhundertwende gebaut wurden.

1900 Flocken Elektrowagen
1903 Flocken Elektrowagen

Diese Fotos wurden 2008 in einem Bericht der "Neuen Presse Coburg" erwähnt: Flocken entwickelte nicht nur das vermutlich erste Elektroauto der Welt. Um die Jahrhundertwende ertüftelte Flocken weitere Elektrowagen. Davon existieren noch zwei Fotos. Das erste zeigt Flocken auf einem im Jahr 1900 gebauten Auto im Hofgarten. Auf dem Bild sind zwei Hebel erkennbar, mit denen Fahrer wie Beifahrer lenken konnten. Die Hebel sind mit einer Spurstange verbunden. Roths Großmutter erzählte, Flocken habe diese Spurstange erfunden und das Patent an Henry Ford in die USA verkauft. Roth: „Ob das stimmt, weiß ich nicht.“ Ein weiteres Bild aus dem Jahr 1903 zeigt Flocken mit seiner Frau in einem modernen Fahrzeug mit Gummireifen. Die Spurstange ist hier bereits nach unten verlegt und hat einen Steuergriff. „Ein Novum dürften auch die elektrischen Scheinwerfer des kompakten Zweisitzers gewesen sein“, heißt es in „Deutsche Autos“.'' [3]

Literatur

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie, United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Halwart Schrader: Deutsche Autos 1885–1920, Motorbuch Verlag, Stuttgart, ISBN 3-613-02211-7

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Halwart Schrader: Flocken. In: Deutsche Autos 1885 - 1920. Band 1, Erste Auflage 2002, S. 182.
  2. Unbekannt: Aus Stadt und Land, aus Franken und Thüringen. In: Coburger Zeitung. 28. September 1888.
  3. Friedrich Rauer: Elektroauto in Coburg erfunden. In: Neue Presse. Coburg, 12. Januar 2008.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Maschinenfabrik A. Flocken — Maschinenfabrik A. Flocken, Coburg Rechtsform Gründung 1880 Auflösung ca. 1930 Sitz Coburg Leitung Andreas Flocken Branche …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Flocken — 1910 1888 Flocken Elektrowagen (Rekonstruktion), das erste Elektroauto Deutschlands. Andreas Flocken (* …   Deutsch Wikipedia

  • Elektroauto — 1888 Flocken Elektrowagen, erstes deutsches Elektroauto (Rekonstruktion) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Elektroautos — Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen. Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht. Zur Löschdiskussion Begründung: Vorlage:Löschantragstext/November Ich finde… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobil — Benz Patent Motorwagen Nummer 1 aus dem Jahr 1886 …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»