Forschungszentrum für Umweltpolitik

Forschungszentrum für Umweltpolitik

Das Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) ist eine universitäre Forschungseinrichtung im Bereich der vergleichenden und internationalen Umweltpolitikforschung und der Forschung über nachhaltige Energiepolitik. Es ist am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin angesiedelt.

Seit seiner Gründung 1986, damals unter dem Namen Forschungsstelle für Umweltpolitik, wurde die FFU von Martin Jänicke geleitet. Im Oktober 2007 folgte ihm die US-Amerikanerin Miranda Schreurs als Direktorin. 2010 erfolgte dann die Umbenennung zum Forschungszentrum. 2011 wird das Forschungszentrum sein 25-jähiges Jubiläum mit diversen Veranstaltungen feiern.

Das FFU verfügt über besondere Expertise im Bereich globaler Umweltfragen, etwa Klimawandel, Umwelt- und Energiesicherheit, Biodiversität und Strategien nachhaltiger Entwicklung. Sie ist bekannt für ihre Forschung zur Rolle von Pionierstaaten in der Politikdiffusion sowie zur ökologischen Modernisierung und Innovation, also dem umweltfreundlichen Umbau des Wirtschaftssystems, sowie Politikintegration und -evaluation, Indikatoren oder Impact Assessment. Die Energiepolitikforschung am FFU behandelt insbesondere die Themen erneuerbare Energien (zum Beispiel Wind, Solar, Biokraftstoffe), fossile und atomare Energieerzeugung, Energieeffizienz und -sicherheit sowie regionale Strom-, Gas- und Ölmärkte. Aus sozialwissenschaftlichem Blickwinkel wird die Rolle von Akteuren, Strukturen, Prozessen und Strategien wie auch Ergebnissen in der Umweltpolitik untersucht.

Forschungsschwerpunkte am FFU sind:

  • Umweltpolitische Governance
  • Policy und Politik des Klimawandels
  • Energiepolitik
  • Ökologische Modernisierung und Innovation
  • Pionierstaaten und Politikdiffusion

Das Forschungszentrum berät deutsche und verschiedene andere Regierungen und Ministerien sowie nationale und internationale Institutionen. Es unterhält Kooperationen mit zahlreichen Forschungsinstituten, Universitäten und Nichtregierungsorganisationen in Europa, Asien und Amerika.

Das FFU bietet ein Lehrangebot von Seminaren zur Umwelt- und Energiepolitik an, sowohl thematisch wie regional orientiert. Zu den Themen gehören unter anderem vergleichende und internationale Umweltpolitik, Klimapolitik (national, auf EU-Ebene und global), europäische Energiesicherheit und erneuerbare Energien. Die regionalen Schwerpunkte liegen auf Deutschland und Europa, den transatlantischen Beziehungen, Ost- und Südasien (insbesondere China, Japan, Nord- und Südkorea sowie Indien), dem Mittleren Osten und der Kaspischen Region. Neben den Dozenten und Mitarbeitern des FFU unterrichten Wissenschaftler und Praktiker aus Politik und Gesellschaft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lutz Mez — (* 1944) ist ein deutscher Politikwissenschaftler, der auf dem Gebiet der Energie und Umweltpolitik von Industrieländern mit dem Schwerpunkt Atom , Klimaschutz und Elektrizitätspolitik arbeitet. Er ist Mitgründer der Forschungsstelle für… …   Deutsch Wikipedia

  • Miranda Schreurs — (* 29. Juli 1963 in USA; vollständiger Name: Miranda Alice Schreurs) ist eine US amerikanische Politikwissenschaftlerin und Hochschullehrerin an der Freien Universität Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • FFU — Die Abkürzung FFU bezeichnet: Federazija Futbolu Ukrajiny, der Fußballverband der Ukraine Femur Fibula Ulna Syndrom, eine meist asymmetrisch auftretende Kombination aus Defekten langer Röhrenknochen Focus forming unit, die Mindestmenge an… …   Deutsch Wikipedia

  • Magisches Dreieck der Nachhaltigkeit — Das Drei Säulen Modell der nachhaltigen Entwicklung geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung nur durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, sozialen und wirtschaftlichen Zielen erreicht werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Nachhaltigkeit (Drei-Säulen-Modell) — Das Drei Säulen Modell der nachhaltigen Entwicklung geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung nur durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, sozialen und wirtschaftlichen Zielen erreicht werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Drei-Säulen-Modell (Nachhaltigkeit) — Das Drei Säulen Modell der nachhaltigen Entwicklung geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung nur durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen erreicht werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Illegaler Holzeinschlag — in Kambodscha Illegaler Holzeinschlag umschreibt eine Vielzahl von Handlungen, die neben der Ernte auch den Transport und Verkauf von Holz unter Verletzungen nationaler Gesetze umfassen. Er verursacht erhebliche volkswirtschaftliche Schäden und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dahlem Konferenz — Freie Universität Berlin Motto Veritas Iustitia Libertas (Wahrheit Gerechtigkeit Freiheit) Gründung 1948 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • FU Berlin — Freie Universität Berlin Motto Veritas Iustitia Libertas (Wahrheit Gerechtigkeit Freiheit) Gründung 1948 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Uni Berlin — Freie Universität Berlin Motto Veritas Iustitia Libertas (Wahrheit Gerechtigkeit Freiheit) Gründung 1948 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»