Francis M. Griffith


Francis M. Griffith

Francis Marion Griffith (* 21. August 1849 in Moorefield, Switzerland County, Indiana; † 8. Februar 1927 in Vevay, Indiana) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1897 und 1905 vertrat er den Bundesstaat Indiana im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Francis Griffith besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat einschließlich der High School in Vevay sowie das Franklin College. Anschließend unterrichtete er selbst als Lehrer. Im Jahr 1873 wurde er Schulrat im Switzerland County. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1875 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Vevay in diesem Beruf zu arbeiten. Gleichzeitig schlug er als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn ein. Zwischen 1875 und 1877 war er Bezirkskämmerer. Im Jahr 1880 nahm Griffith als Delegierter an der Democratic National Convention teil, auf der Winfield Scott Hancock als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Von 1886 bis 1894 gehörte er dem Senat von Indiana an; danach war er von 1891 bis 1894 amtierender Vizegouverneur seines Staates. 1894 bewarb er sich erfolglos für den Posten des Attorney General von Indiana.

Nach dem Tod des Kongressabgeordneten William S. Holman wurde Griffith bei der fälligen Nachwahl für den vierten Sitz von Indiana als dessen Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 6. Dezember 1897 sein neues Mandat antrat. Nach drei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1905 im Kongress verbleiben. In diese Zeit fiel der Spanisch-Amerikanische Krieg von 1898. Im Jahr 1904 verzichtete Griffith auf eine erneute Kandidatur.

Nach seinem Ausscheiden aus dem US-Repräsentantenhaus praktizierte er wieder als Anwalt in Vevay. Zwischen 1912 und 1916 war er juristischer Vertreter dieser Stadt. Von 1916 bis 1922 fungierte Griffith als Richter im fünften Gerichtsbezirk seines Staates. Danach setzte er seine Anwaltstätigkeit fort. Er starb am 8. Februar 1927 in Vevay.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Francis Llewellyn Griffith — (* 27. Mai 1862 in Brighton; † 1934) war ein britischer Ägyptologe und Philologe in den nubischen, meroitischen und demotischen Sprachen. Neben Flinders Petrie gehörte er zu den herausragenden Ägyptologen seiner Zeit. 1924 wurde er der erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Francis Llewellyn Griffith — Égyptologue Pays de naissance  Royaume Uni Naissance …   Wikipédia en Français

  • Francis Llewellyn Griffith — (1862 1934) was an eminent British Egyptologist of the late 19th and early 20th centuries. F. Ll. Griffith was born in Brighton on 27 May 1862 where his father, Rev. Dr. John Griffith, was Principal of Brighton College. After schooling at… …   Wikipedia

  • Francis M. Griffith — Francis Marion Griffith (August 21, 1849 February 8, 1927) was a U.S. Representative from Indiana.Born in Moorefield, Indiana, Griffith attended the country schools of the county, the high school in Vevay, Indiana, and Franklin College, Franklin …   Wikipedia

  • Griffith — ist der Familienname folgender Personen: Alan Arnold Griffith (1893−1963), britischer Ingenieur Anastasia Griffith (* 1978), britische Schauspielerin Andy Griffith (* 1926), US amerikanischer Schauspieler, Schriftsteller und Produzent Arthur… …   Deutsch Wikipedia

  • Francis Griffith — may refer to: *Francis M. Griffith (1849 1927), U.S. Representative from Indiana. *Francis Llewellyn Griffith (1862 1934), British Egyptologist …   Wikipedia

  • Griffith (surname) — Family name name =Griffith imagesize= caption= meaning = lord with a (?)strong grip region =Wales origin =Welsh related names =Gruffydd, Griffiths footnotes = Griffith is a surname of Welsh origin which derives from the given name Gruffudd. The… …   Wikipedia

  • Griffith Institute — The Griffith Institute is an institution based in the Ashmolean Museum of the University of Oxford for the advancement of Egyptology as a discipline. The Griffith Institute is named after the eminent Egyptologist Francis Llewellyn Griffith, who… …   Wikipedia

  • Griffith Institute — Das Griffith Institute ist eine auf dem Ashmolean Museum fußende Einrichtung, die der Universität von Oxford im Bereiche der Ägyptologie angehört. Das Institut ist nach dem Ägyptologen Francis Llewellyn Griffith benannt worden, der Spenden in die …   Deutsch Wikipedia

  • Griffith Institute — Le Griffith Institute est une institution fondée dans le musée Ashmolean de l Université d Oxford pour la promotion de l égyptologie en tant que discipline. Il a été nommé d après l éminent égyptologue Francis Llewellyn Griffith, qui a légué des… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.