Frankfurter Kanu-Verein 1913


Frankfurter Kanu-Verein 1913
Frankfurter Kanu-Verein 1913 e.V.
(FKV)
Zweck: Kanuverein
Vorsitz: Manfred Gleich
Gründungsdatum: 12. Oktober 1913
Mitgliederzahl: ca. 300
Sitz: Frankfurt am Main
Website: http://www.frankfurtkanu.de
Vereinshaus des Frankfurter Kanu-Vereins 1913 an der Friedensbrücke

Der Frankfurter Kanu-Verein 1913 e.V. (FKV) ist ein Kanuverein mit Sitz in Frankfurt am Main. Der Verein ist Mitglied im Deutschen Kanu-Verband und im Landessportbund Hessen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der FKV gehörte zusammen mit dem Oberalster VfW zu den ersten Vereinen in Deutschland, die ausschließlich für den Kanusport gegründet wurden. Am 15. März 1914 war er in Hamburg Gründungsmitglied des Deutschen Kanu-Verbandes.

In Reinhard Jirgls Roman Die Stille wird der Frankfurter Kanu-Verein (auf Seite 232) in die deutsche Literatur eingeführt.

Erfolgreiche Mitglieder

Sparten

Der FKV ist sowohl im Leistungssport, als auch im Breitensport aktiv. So nimmt der Verein in den Disziplinen Kanu-Rennsport, Kanu-Drachenboot und Outrigger/Vaa an Wettkämpfen teil. Die Sparte Outrigger/Vaa organisiert zudem den Metropolitan Mediterranean Cup[3] in Frankfurt. Der Freizeitsport wird durch den Kanu-Wandersport auch in den Bereichen Küste/Seekajak und Canadierwandern geprägt. Darüber hinaus sind die Kanuten im Wildwasser aktiv, und es haben sich auch Besitzer von Sportbooten dem Verein angeschlossen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Internetseite Sport-Komplett.de
  2. Internetseite Sport-Komplett.de
  3. Internetseite Metropolitan-Mediterranean-Cup.com
50.1008333333338.6683333333333

Wikimedia Foundation.