Fritz Lang (Arzt)


Fritz Lang (Arzt)

Fritz Lang (* 26. Februar 1902 in Zürich; † 5. Juni 1976 in Luzern, heimatberechtigt in Luzern) war ein Schweizer Unfallmediziner.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Fritz Lang kam am 26. Februar 1902 in Zürich als Sohn des Lithographen Kaspar Friedrich Lang und der Emma geborene Mittersteiner zur Welt. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Zürich belegte er bis 1926 ein Studium der Medizin an der Universität Zürich, das er dort 1927 mit dem Erwerb des akademischen Grades eines Dr. med. abschloss.

In der Folge war er zwischen 1927 und 1932 als Arzt in verschiedenen Kliniken im In- und Ausland im Einsatz. Seit 1932 war Fritz Lang zunächst als Arzt in der Zentralverwaltung der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva) in Luzern, ab 1936 als Stellvertreter des Suva-Oberarztes, ab 1951 als Suva-Oberarzt und zuletzt von 1954 bis 1970 als Direktor der Suva tätig.

Daneben habilitierte er sich 1941 und wirkte zwischen 1941 und 1948 als Privatdozent für Unfallmedizin sowie zwischen 1948 und 1951 als Ausserordentlicher Professor an der Universität Basel. Im Anschluss lehrte Lang von 1951 bis 1970 als Ausserordentlicher und seit 1970 als Ordentlicher Professor an der Universität Zürich. Überdies diente er in der Schweizer Armee im Rang eines Oberstleutnants.

Er war verheiratet mit Ruth Nora geborene Fäsi. Fritz Lang starb am 5. Juni 1976 74-jährig in Luzern.

Ehrung

Literatur

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritz Lang (Begriffsklärung) — Fritz Lang ist der Name folgender Personen: Fritz Lang (1890–1976), österreichisch deutsch amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Fritz Lang (Maler und Holzschneider) (1877–1961), deutscher Maler und Holzschneider Fritz Lang …   Deutsch Wikipedia

  • Lang (Familienname) — Verteilung des Namens in Deutschland (2005) Lang ist ein häufiger Familienname. Herkunft, Bedeutung und Verbreitung Der Familienname Lang – von mittelhochdeutsch lanc bzw. mittelniederdeutsch lank – entstand aus dem Übernamen für e …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Brupbacher — (* 30. Juni 1874 in Zürich; † 1. Januar 1945 in Zürich) war ein Schweizer Arzt, libertärer Sozialist und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Sawade — Werner Heyde alias Fritz Sawade (* 25. April 1902 in Forst (Lausitz); † 13. Februar 1964 im Zuchthaus Butzbach) war Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Universität Würzburg, Leiter der medizinischen Abteilung der „Euthanasie“ Zentrale …   Deutsch Wikipedia

  • Lang ist der Weg — Filmdaten Originaltitel Lang ist der Weg Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Hunziker (Arzt) — Hans Hunziker Kramer (* 2. August 1878 in Attelwil; † 17. Dezember 1941 in Basel) war ein Schweizer Arzt, Hochschullehrer für Hygiene und soziale Medizin, Abstinenzler und Stadtphysikus von Basel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Arnold (Arzt) — Hermann Arnold (* 18. April 1912 in Alsenz; † 28. November 2005 in Landau in der Pfalz) war ein deutscher Medizinalbeamter, der vor allem als Autor zu „Zigeunern“, „Zigeunermischlingen“ (Arnold), „Asozialen“ und regionalgeschichtlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Paulette Brupbacher — Fritz Brupbacher Fritz Brupbacher (* 30. Juni 1874 in Zürich; † 1. Januar 1945 in Zürich) war ein Schweizer Arzt, libertärer Sozialist und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lan — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia