Funky (Musiker)


Funky (Musiker)

Funky, bürgerlich, Luis Marrero, (* 23. Januar 1974 in San Juan, Puerto Rico) ist ein mexikanisch-US-amerikanischer Musiker und Vertreter des Christlichen Reggaeton.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Marrero wuchs in Mexiko auf und lebte in New Orleans. Im Jahr 1995 beschloss Marrero, Musiker zu werden, er ging mit seinem langjährigen Freund Vico C zurück nach San Juan und versuchte dort einen Plattenvertrag zu besorgen. Die beiden scheiterten bei den Reggaeton Labels. Im Jahr 1997 nahmen sie zusammen eine Demo auf wodurch sie einen Plattenvertrag bei Universal bekamen. 1999 veröffentlichte Funky sein Debütalbum mit dem namen Funkytown. Danach eröffnete er im selben Jahr sein eigenes Label Funkytown Music .

Diskografie

Studioalben

  • Funkytown (1999)
  • Especies En Peligro (2004)
  • Corriendo Para Ganar (2007)
  • Flow Sinfonico (2009)
  • Acceso Total (2010)

Live-Alben

  • Funky En Vivo Desde Costa Rica (2006)
  • Acceso Total Tour Edition (2011)

Presents-Alben

  • Funky Presenta: Los Vencedores (2005)
  • Funky Presenta: Los Vencedores Platinum Edition (2006)
  • Funky & DJ Pablo Presentan: Vida Nueva (2006)

Kollaborationen

  • Funky & Vico C - Dale Con Cristo (1998)
  • Funky & Vico C - Mucho Más (2001)
  • Funky & Vico C - Mucho Más Flow (2001)
  • Funky & Vico C - Mucho Más Vol.2 (2002)
  • Funky & Vico C - Los Vallaqueros (2003)
  • Funky & Manny Montes - El Numero Uno (2005)
  • Funky & Vico C - Mucho Más Flow Y Más (2006)
  • Funky & Vico C - Los Vallaquero Vol.2 (2007)

Singles

  • Funkytown (1999)
  • Especies En Peligro (2004)
  • Lo Que Traigo Es Flow (2005)
  • Subelo Ft. Sammy (2005)
  • Mi Maestro (2005)
  • Pon Atencion (2006)
  • Que Siga La Fiesta (2006)
  • Tiene Que Correr Ft. 7Point (2007)
  • Hoy (2010)

Musikvideos

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Funky Kingston — Studioalbum von Toots and the Maytals Veröffentlichung 1973 Label Mango Format …   Deutsch Wikipedia

  • Funky — Funk ist der Oberbegriff für eine Spielart ursprünglich afroamerikanischer Musik, die sich Ende der 1960er Jahre aus verschiedenen Einflüssen des Soul, Rhythm and Blues und Jazz entwickelt hat, und wiederum Musikstile wie Disco, Hip Hop, Rock… …   Deutsch Wikipedia

  • Funky Chris — Too Strong Too Strong Logo designed by ATOMone Gründung 1989 Auflösung 2001 Wiedervereinigung 2004 Genre Hip Hop …   Deutsch Wikipedia

  • Fresh 'n' Funky — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Pop, Rock, Soul, Funk Forever   DE 63 30.09.19 …   Deutsch Wikipedia

  • Eddie Taylor (Musiker) — Edward „Eddie“ Taylor (* 29. Januar 1923 in Benoit, Mississippi; † 25. Dezember 1985 in Chicago, Illinois) war ein US amerikanischer Blues Gitarrist. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit und Jugend 2 Frühe musikalische Einflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Dillinger (Musiker) — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Cokane In My Brain   DE 35 12.09.1977 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Hip-Hop-Musiker — Die Liste deutscher Hip Hop Musiker umfasst bekannte Rapper und Hip Hop Produzenten, die in Deutschland leben oder aus Deutschland stammen. Es wird zwischen Solokünstlern und Gruppen unterschieden. Solokünstler Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H… …   Deutsch Wikipedia

  • James Brown — (eigentlich James Joseph Brown, Jr., * 3. Mai 1933 in der Nähe von Barnwell, South Carolina; † 25. Dezember 2006 in Atlanta, Georgia) war ein US amerikanischer Musiker. Er spielte Orgel, Klavier, Gitarre und Schlagzeug, trat aber fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Balzary — Michael Peter Balzary, mit Künstlernamen Flea, (* 16. Oktober 1962 in Burwood (Vorort von Melbourne), Australien) ist Bassist der US amerikanischen Crossover/Funk Rock Band Red Hot Chili Peppers, Studio Musiker und Gelegenheitsschauspieler.… …   Deutsch Wikipedia

  • Flea — Michael Peter Balzary, mit Künstlernamen Flea, (* 16. Oktober 1962 in Burwood (Vorort von Melbourne), Australien) ist Bassist der US amerikanischen Crossover/Funk Rock Band Red Hot Chili Peppers, Studio Musiker und Gelegenheitsschauspieler.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.