George Lincoln Hendrickson


George Lincoln Hendrickson

George Lincoln Hendrickson (* 15. Mai 1865 in Winchester, Illinois; † 18. Dezember 1963 in New Haven, Connecticut) war ein US-amerikanischer Klassischer Philologe.

Leben

George Lincoln Hendrickson, der Sohn eines Pfarrers, besuchte von 1883 bis 1885 das Beloit College und studierte anschließend Klassische Philologie an der Johns Hopkins University, wo er 1887 den Bachelorgrad erreichte. Anschließend vertiefte er seine Studien 1888/1889 an der Universität Bonn, die damals mit Franz Bücheler und Hermann Usener ein Zentrum der Altertumswissenschaft war. Als Mitglied des Bonner Kreises trat Hendrickson vielen Philologiestudenten nahe, darunter Richard Heinze, Hermann Schöne, Erich Preuner, Eduard Norden und Franz Cumont, mit dem ihn eine jahrzehntelange Freundschaft verband. Das Sommersemester 1889 verbrachte Hendrickson an der Berliner Universität, wo er bei Hermann Diels und Theodor Mommsen hörte. Das feuchte Klima zwang ihn jedoch, seinen Aufenthalt abzubrechen.

Nach seiner Rückkehr in die USA arbeitete er als Lateinprofessor am Colorado College, ab 1891 an der University of Wisconsin. 1897 wechselte er an die Universität Chicago. Die Western Reserve University promovierte ihn 1902 zum Doctor of Humane Letters (L. H. D.). 1907 wechselte Hendrickson als Professor of Greek and Latin litterature an die Yale University, wo er 1908 den Master-Abschluss nachholte und 1909 zum Lampson Professor of Latin and Greek Literature ernannt wurde.

Von Yale aus beteiligte sich Hendrickson rege an der aufstrebenden Altertumswissenschaft in den USA. Von 1913 bis 1914 war er kommissarischer Direktor und von 1919 bis 1920 Direktor der American School of Classical Studien in Rome, 1920/1921 Sather-Gastprofessor an der University of California, Berkeley, 1931/1932 Gastdozent an der Harvard University. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand (1933) wurde er 1935 Präsident der American Philological Association. Das Beloit College verlieh ihm anlässlich seiner Pensionierung den Titel Doctor of Humane Letters.

Seinen Ruhestand verbrachte Hendrickson am Branford College (bis 1948 als Fellow, danach als Associate Fellow). Er blieb bis kurz vor seinem Tod mit Studenten und Kollegen in Kontakt und widmete sich seiner Forschungsarbeit.

Hendrickson war zu seiner Zeit einer der führenden Latinisten in den USA. Seine Forschungen zu Cicero und Horaz, besonders aber zur lateinischen Prosodie und Metrik, wurden auch im Ausland mit großem Interesse rezipiert. Hendrickson veröffentlichte seine Aufsätze meist in den Zeitschriften American Journal of Philology (bis 1908) und Classical Philology (ab 1911).

Hendricksons Nachlass befindet sich in der Yale University Library (Signatur MS 1272).

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hendrickson — ist der Familienname folgender Personen: Benjamin Hendrickson (1950–2006), US amerikanischer Schauspieler Darby Hendrickson (* 1972), US amerikanischer Eishockeyspieler Elizabeth Hendrickson (* 1979), US amerikanische Schauspielerin Ezra… …   Deutsch Wikipedia

  • George McGovern — George S. McGovern United States Senator from South Dakota In office January 3, 1963 – January 3, 1981 Preceded by …   Wikipedia

  • George W. Bush — This article is about the 43rd U.S. president. For his father, the 41st U.S. president, see George H. W. Bush. For other persons of the same name, see George Bush. George W. Bush …   Wikipedia

  • Liste Des Généraux De L'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

  • Liste des generaux de l'Union — Liste des généraux de l Union Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d …   Wikipédia en Français

  • Liste des généraux de l'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général = général de division, Brigadier général = général de brigade… …   Wikipédia en Français

  • Liste des généraux de l'union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

  • Sather Professor — Wheeler Hall, wo der Sather Professor traditionell vorträgt Sather Professor ist der Titel einer festen Gastprofessur für Altertumswissenschaft an der University of California at Berkeley. Sie wurde 1912 auf das Betreiben des… …   Deutsch Wikipedia

  • Articles of Confederation — Infobox document document name=Articles of Confederation image width=200px image caption=Page I of the Articles of Confederation date created=November 15, 1777 date ratified=March 1, 1781 location of document= writer=Continental Congress… …   Wikipedia

  • New York City Ballet — This article is about the ballet company. For the bank, see New York Community Bank. New York City Ballet General Information Name New York City Ballet Previous Names …   Wikipedia