Carnotaurus


Carnotaurus
Carnotaurus
Skelettrekonstruktion von Carnotaurus sastrei

Skelettrekonstruktion von Carnotaurus sastrei

Zeitraum
Campanium (Oberkreide)
ca. 83,5 bis 70,6 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Ceratosauria
Abelisauridae
Brachyrostra
Carnotaurus
Wissenschaftlicher Name
Carnotaurus
Bonaparte, 1985
Art
  • Carnotaurus sastrei

Carnotaurus ist eine Gattung fleischfressender theropoder Dinosaurier und lebte in der oberen Kreidezeit vor etwa 84 bis 71 Mio. Jahren. Ein beinahe vollständiges Skelett aus der fossilreichen argentinischen Provinz Chubut in Patagonien diente 1985 José Bonaparte als Grundlage für die wissenschaftliche Erstbeschreibung.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der schmale Schädel von Carnotaurus sastrei

Der Schädel von Carnotaurus war für Theropoden ungewöhnlich kurz und endete in einer abgeflachten Schnauze. Carnotaurus war vermutlich kein Jäger großer Beutetiere. Sein Unterkiefer war relativ schwach und auch die Zähne recht klein und stiftförmig. Sie waren daher viel besser geeignet, kleinere Beutetiere festzuhalten, als große Tiere zu töten. Besonderes Merkmal sind die hornförmigen Strukturen über den Augen, welche möglicherweise für innerartliche Kämpfe verwendet wurden. Auf dieses Merkmal bezieht sich auch der Gattungsname welcher auf Deutsch „Fleischfressender Stier“ bedeutet.

Die Arme sind im Verhältnis zu denen anderer Theropoden am stärksten reduziert; der Oberarmknochen (Humerus) machte bereits 72 Prozent der Gesamtlänge der Vorderextremität aus. Die Hand wies vier Phalangen (Finger), ein recht ursprüngliches (plesiomorphes) Merkmal, denn die Anzahl der Finger war bei vielen Theropoden stärker auf zwei oder drei Finger reduziert. Der schlank gebaute Carnotaurus war etwa acht Meter lang und drei Meter hoch, sein geschätztes Gewicht betrug etwa eine Tonne.

Systematik

Lebendrekonstruktion von Carnotaurus sastrei

Paul schrieb 1988 Carnotaurus der Abelisaurinae[1] und Pérez-Moreno et al. 1994 der Neoceratosauria zu.[2] Hingegen wurde er 2005 von Candeiro and Martinelli der Carnotaurini[3] und 2007 von Juárez Valieri et al. der Carnotaurinae zugeordnet.[4] Agnolin und Chiarelli (2010) gehen aber davon aus, dass Carnotaurus eher zur Abelisauridae gehört[5], Ezcurra et al. schreiben ihn jedoch der Brachyrostra zu.[6]

Folgendes Kladogramm basiert auf den Ergebnissen von Canale aus dem Jahr 2008:[7]

Carnotaurinae 

Majungasaurus


Brachyrostra 
Carnotaurini 

Carnotaurus


     

Aucasaurus



     

Ilokelesia


 

Skorpiovenator


     

Ekrixinatosaurus







Fossilien

Bei Carnotaurus konnte erstmals eine strukturierte Hautoberfläche bei einem Theropoden nachgewiesen werden, da Hautabdrücke im Gestein gefunden wurden, die in Längsreihen angeordnete flacher Schuppen an den Flanken und am Rücken, sowie runde Schuppen zeigen.

Einzelnachweise

  1. G. S. Paul (1988). Predatory Dinosaurs of the World. Simon & Schuster, New York Seiten 1-464
  2. B. P. Pérez-Moreno, J. L. Sanz, J. Sudre und B. Sigé (1994). A theropod dinosaur from the Lower Cretaceous of southern France. Dinosaurs and Other Fossil Reptiles of Europe, Second Georges Cuvier Symposium, Montbéliard. Revue de Paléobiologie, Volume spéciale 7: Seiten 173-188
  3. C. R. A. Candeiro und A. G. Martinelli (2005). Abelisauroidea and Carcharodontosauridae (Theropoda, Dinosauria) in the Cretaceous of South America. Paleogeographical and geochronological implications. Sociedade & Natureza, Uberlândia 17(33):Seiten 5-19
  4. R. D. Juárez Valieri, L. E. Fiorelli und L. E. Cruz (2007). Quilmesaurus curriei Coria, 2001. Su validez taxonómica y relaciones filogenéticas [Quilmesaurus curriei Coria, 2001. Its taxonomic validity and phylogenetic relationships]. Revista del Museo Argentino de Ciencias Naturales, nuevo serie 9(1): Seiten 59-66
  5. F. L. Agnolin und P. M. Chiarelli (2010). The position of the claws in Noasauridae (Dinosauria: Abelisauroidea) and its implication for abelisauroid manus evolution. Palaeontologische Zeitschrift 84(2): Seiten 293-300
  6. M. D. Ezcurra, F. L. Agnolin und F. E. Novas (2010). An abelisauroid dinosaur with a non-atrophied manus from the Late Cretaceous Pari Aike Formation of southern Patagonia. Zootaxa 2450: Seiten 1-25
  7. Canale, J.I., Scanferla, C.A., Agnolin, F. und Novas, F.E. (2008). New carnivorous dinosaur from the Late Cretaceous of NW Patagonia and the evolution of abelisaurid theropods. Naturwissenschaften. (PDF)

Weblinks

 Commons: Carnotaurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carnotaurus — Saltar a navegación, búsqueda ? Carnotaurus Rango fósil …   Wikipedia Español

  • Carnotaurus — Carnotaurus …   Wikipédia en Français

  • Carnotaurus — Taxobox name = Carnotaurus fossil range = Late Cretaceous image width = 200px image caption = Restoration of Carnotaurus sastrei . regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sauropsida superordo = Dinosauria ordo = Saurischia subordo =… …   Wikipedia

  • Carnotaurus — Carnotaurus …   Wikipédia en Français

  • Carnotaurus — …   Википедия

  • Carnotaurus sastrei — …   Википедия

  • Carnotaure — Carnotaurus Carnotaurus …   Wikipédia en Français

  • Carnotaures — Carnotaurus Carnotaurus …   Wikipédia en Français

  • Abelisauridae — Taxobox name = Abelisauridae fossil range = Jurassic? – Cretaceous image width = 200px image caption = Reconstructed Abelisaurus skull featured in the traveling Dinosaurs of Patagonia exhibit. Note the rough bone surfaces and projections from the …   Wikipedia

  • Abelisauridae —   Abelisauridae Rango temporal: Jurásico medio? Cretácico superior …   Wikipedia Español