Giovanni Battista Filippo Basile


Giovanni Battista Filippo Basile
Teatro Massimo in Palermo

Giovanni Battista Filippo Basile (* 8. August 1825 in Palermo; † 16. Juni 1891 ebenda) war ein italienischer Architekt und Landschaftsarchitekt.

Seine Werke befinden sich auf ganz Sizilien. Er war Vater des Architekten Ernesto Basile. Giovanni Battista Filippo Basile studierte Architektur an der Accademia S. Lucia in Rom und Palermo. Er war klassizistisch orientiert, benutzte aber auch Stilelemente anderer Epochen. Von 1863-1970 war er Architekt der Stadt Palermo.

So betrieb er ausführliche Studien zur korinthischen Ordnung, die er im Teatro Massimo, seinem Meisterwerk (1885-1897), realisierte. Allerdings starb er vor der Vollendung des Werkes, sodass sein Sohn Ernsto Basile den Bau der Oper vollendete.

Weitere Arbeiten von ihm sind die Fassade Kathedralen von Acireale , Villino Favaloro (1881-1891), Villa Vittorio Emanuele in Caltagirone und die Halle zur Weltausstellung in Paris 1878.

Als Gartenarchitekt entwarf er nach dem aktuellen Stil der Naturgärten den Giardino Inglese an der Via Libertà und den Giardino Garibaldi auf der Piazza Marina in Palermo und den Englischen Garten in Caltagirone.

Er schrieb diverse Arbeiten zur Architektur.

Weblinks

 Commons: Giovan Battista Filippo Basile – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.