Giovanni Girolamo Saccheri


Giovanni Girolamo Saccheri

Giovanni Girolamo Saccheri (* 5. September 1667 in San Remo, Genua (heute: Italien); † 25. Oktober 1733 in Mailand, Italien) war Jesuit, Philosoph, Theologe und Mathematiker.

Biografie

Saccheri trat 1685 in den Jesuitenorden ein. Ab 1690 studierte er der Philosophie und Theologie als Jesuit in Mailand und hörte dort auch Vorlesungen in Mathematik beim Mathematiker und Jesuiten Tommaso Ceva.

Von 1694 bis 1697 lehrte er Philosophie an der Universität Turin, ab 1697 bis an sein Lebensende Philosophie und Theologie an der Universität Pavia. 1699 erhielt er (ebenfalls bis zu seinem Tod) zusätzlich den Lehrstuhl für Mathematik in Pavia.

Mathematik

Von Saccheri stammen wichtige frühe Untersuchungen zur Nichteuklidischen Geometrie (in Euclides ab Omni Naevo Vindicatus 1733), in denen er versuchte, das Parallelenpostulat zu beweisen, sowie zur mathematischen Logik (Logica Demonstrativa, 1697; siehe Consequentia mirabilis)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giovanni Girolamo Saccheri — (né le 5 septembre 1667 à San Remo et mort le 25 octobre 1733 à Milan) était un jésuite et …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Girolamo Saccheri — (September 5, 1667 October 25, 1733) was an Italian Jesuit priest and mathematician.Saccheri entered the Jesuit order in 1685, and was ordained as a priest in 1694. He taught philosophy at Turin from 1694 to 1697, and philosophy, theology, and… …   Wikipedia

  • Giovanni Gerolamo Saccheri — Giovanni Girolamo Saccheri (* 5. September 1667 in San Remo, Genua (heute: Italien), † 25. Oktober 1733 in Mailand, Italien) war Jesuit, Philosoph, Theologe und Mathematiker. Biografie Saccheri trat 1685 in den Jesuitenorden ein. Ab 1690… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Gerolamo Saccheri — Giovanni Girolamo Saccheri Giovanni Girolamo Saccheri 5 septembre 1667 25 octobre 1733 était un jésuite et un mathématicien italien. Il entra dans la compagnie de Jésus en 1685, et fut ordonné prêtre en 1 …   Wikipédia en Français

  • Saccheri — Giovanni Girolamo Saccheri (* 5. September 1667 in San Remo, Genua (heute: Italien), † 25. Oktober 1733 in Mailand, Italien) war Jesuit, Philosoph, Theologe und Mathematiker. Biografie Saccheri trat 1685 in den Jesuitenorden ein. Ab 1690… …   Deutsch Wikipedia

  • Saccheri —   [sak kɛːri], Giovanni, Girolamo Saccheri, italienischer Mathematiker und Theologe, * San Remo 5. 9. 1667, ✝ Mailand 25. 10. 1733; Jesuit; lehrte u. a. in Turin und Pavia Philosophie, auch Mathematik. Saccheri beschäftigte sich im Anschluss an… …   Universal-Lexikon

  • Giovanni Ceva — (* 7. Dezember 1647 in Mailand; † 15. Juni 1734 in Mantua) war ein italienischer Mathematiker. Nach dem Besuch der jesuitischen Hochschule in Mailand und einem Studium der Mathematik an der Universität Pisa arbeitete er ab 1686 in Mantua als… …   Deutsch Wikipedia

  • Non-Euclidean geometry — Behavior of lines with a common perpendicular in each of the three types of geometry Non Euclidean geometry is the term used to refer to two specific geometries which are, loosely speaking, obtained by negating the Euclidean parallel postulate,… …   Wikipedia

  • History of geometry — Geometry (Greek γεωμετρία ; geo = earth, metria = measure) arose as the field of knowledge dealing with spatial relationships. Geometry was one of the two fields of pre modern mathematics, the other being the study of numbers. Classic geometry… …   Wikipedia

  • Parallelenaxiom — Das Parallelenaxiom ist ein viel diskutiertes Axiom der euklidischen Geometrie. In einer häufig gebrauchten auf John Playfair zurückgehenden Formulierung besagt es: In einer Ebene α gibt es zu jeder Geraden g und jedem Punkt S außerhalb von g… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.