Greyhound Cyclecar


Greyhound Cyclecar
Greyhound Cyclecar (1914)
Greyhound Light Car (1916)

Die Greyhound Cyclecar Company war ein US-amerikanischer Automobilhersteller in Toledo (Ohio) und Kalamazoo (Michigan). Eigentümer waren W. D. Smith aus Toledo, F. C. Bonine aus Kalamazoo und James H. Johnson, ebenfalls aus Kalamazoo. 1914 wurde vom Werk in Toledo ein Cyclecar unter dem Namen Greyhound angeboten, das mindestens 2.400 mal gebaut werden sollte. Allerdings gingen bei Weitem nicht so viele Bestellungen ein, sodass die Fertigung nach Kalamazoo verlegt wurde, wo man im Folgejahr einen neuen Versuch wagte.

Auch dieser Versuch scheint nicht erfolgreich verlaufen zu sein, denn noch im März 1915 wurde die Firma in States Motor Car Company umbenannt; das Produkt hieß allerdings weiterhin Greyhound. Dieser Wagen war jedoch kein Cyclecar mehr sondern ein Leichtfahrzeug. 1916 wurde das Werk von anderen Geschäftsleuten übernommen und in States Motor Car Manufacturing Company umbenannt. Noch bis 1918 entstanden dort Automobile unter dem Namen States.

Das Greyhound-Cyclecar besaß einen wassergekühlten Vierzylinder-Reihenmotor mit 14/18 hp (13,2 kW), dessen Kraft über eine Konuskupplung, ein Stirnradgetriebe und eine Kardanwelle an die Hinterräder weitergeleitet wurde. Der Wagen war bereits mit einem elektrischen Anlasser ausgestattet. Der Tandem-Roadster hatte einen Radstand von 2.642 mm und eine Spurweite von 1.016 mm. Sein Preis lag bei US-$ 385,--.

Das Greyhound-Leichtfahrzeug war als 2-sitziger Roadster oder 5-sitziger Tourenwagen erhältlich. Sein Vierzylindermotor leistete 30 bhp (22 kW) und der Radstand betrug 2.692 mm.

Modelle

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand Aufbauten
Cyclecar 1914-1915 4 Reihe 18 bhp (13,2 kW) 2.642 mm Roadster 2 Sitze (Tandem)
Light Car 1915-1916 4 Reihe 30 bhp (22 kW) 2.692 mm Roadster 2 Sitze, Tourenwagen 5 Sitze

Weblinks

 Commons: Greyhound – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quelle

Kimes, Beverly Ray & Clark jr,. Henry Austin: Standard Catalog of American Cars 1805-1942, Krause Publications, Iola WI (1985), ISBN 0-87341-045-9


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cyclecar — 1914 La Vigne cyclecar advertisement. Cyclecars were small, generally inexpensive cars manufactured mainly between 1910 and the late 1920s. Contents 1 General description …   Wikipedia

  • Cyclecar — Werbeschrift für das La Vigne Cyclecar (1914) Als Cyclecar bezeichnet man kleine, üblicherweise billige Automobile, die hauptsächlich zwischen 1910 und Ende der 1920er Jahre gebaut wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Beschr …   Deutsch Wikipedia

  • List of defunct United States automobile manufacturers — Below is a list of defunct United States automobile manufacturers from the 1800s to the present.A *ABC (1906 1910) *ABC (1922) *Abbott Detroit (1909 1916; Abbott 1917 1918) [Abbotts were built in Cleveland. Clymer, Floyd. Treasury of Early… …   Wikipedia

  • Список ликвидированных автопроизводителей США — Это список ликвидированных автопроизводителей Соединенных Штатов. Они были ликвидированы по различным причинам, таким как банкротство материнской компании, слияние или другая причина. Содержание: Top  0–9 А Б В Г Д Е Ж З И Й К Л М Н О П Р С… …   Википедия

  • Liste von Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden in… …   Deutsch Wikipedia

  • AC Cars — Logo des Automobilherstellers AC mit Buchstaben im Art Nouveau Stil wie es – mit geringen Änderungen – seit 1907 verwendet wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Douglas Motors — Markenzeichen der Douglas Motorradwerke Douglas Cyclecar (1919) …   Deutsch Wikipedia