Carson McCullers

Carson McCullers
Carson McCullers, 31. Juli 1959
Fotografie von Carl van Vechten, aus der Van Vechten Collection der Library of Congress

Carson McCullers [ˈkɑːɹsn̩ məˈkʌlɚz] (* 19. Februar 1917 in Columbus, Georgia; † 29. September 1967 in Nyack, New York; eigentlich Lula Carson Smith) war eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1917–1940

Lula Carson Smith war das erste Kind von Lamar und Marguerite Waters Smith. Seit sie zehn war erhielt sie Klavierunterricht; 1930 beschloss sie, Konzertpianistin zu werden. 1932 erlitt sie einen ersten Rheumaanfall – ein Krankheitsbild, das ihre Gesundheit für den Rest ihres Lebens erheblich beeinträchtigen sollte. Im selben Jahr beschloss sie, Schriftstellerin zu werden. Ab 1933 verfasste sie Erzählungen und Theaterstücke. 1934 verließ sie Georgia und zog nach New York, wo sie sich an der New York University für das Fach Kreatives Schreiben immatrikulierte.

Sie bezog eine Wohnung in einem Haus, in welchem illegalerweise Prostitution ausgeübt wurde. In ihrer unbedarften Art bemerkte McCullers dies beim Einzug nicht. Sie freundete sich mit einer der Prostituierten an. Von dieser ließ sie sich die Stadt zeigen und vertraute dieser dabei ihr Geld an. In der U-Bahn verschwand ihre Begleiterin plötzlich. McCullers soll Wochen gebraucht haben, um ihre Wohnung wieder zu finden.

1936 erschien ihre erste Erzählung, Wunderkind, in einer Zeitschrift. 1937 heiratete sie Reeves McCullers und zog mit ihm nach Charlotte in North Carolina. Im selben Jahr begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Roman The Mute, die sie 1939 abschloss. Ebenfalls 1939 schrieb sie einen zweiten Roman Reflections in a Golden Eye. 1940 wurde The Mute unter dem Titel The Heart is a Lonely Hunter (deutsch Das Herz ist ein einsamer Jäger) veröffentlicht und Reflections in a Golden Eye erschien in Harper’s Bazaar. Der neue Titel für ihr Buch The Mute (Der Stumme) wurde ihr vom Verlag auferlegt. McCullers gefiel der neue Titel allerdings sehr gut.

1941–1967

1941 verschlechterte sich McCullers Gesundheitszustand erheblich. Sie litt an Herz- und Kreislaufproblemen, Sehstörungen und teilweiser Lähmung, hinzu kam eine Lungenentzündung. Ebenfalls 1941 leitete sie die Scheidung von ihrem Mann ein – 1945 heirateten die beiden jedoch erneut. 1946 erschien The Member of the Wedding. 1947 erlitt McCullers zwei Schlaganfälle; der zweite lähmte sie linksseitig. 1948 versuchte sie sich umzubringen und wurde in New York in ein Krankenhaus eingewiesen.

1950 fand die Uraufführung des Stücks The Member of the Wedding in New York statt, das noch im selben Jahr den New York Drama Critics’ Circle Award für das beste neue Stück erhielt. 1951 erschien die Novelle The Ballad of the Sad Café. 1953 gab es eine erneute Ehekrise, die zum Suizid ihres Mannes führte.

1955 hielt sich McCullers mit Tennessee Williams für einige Zeit in Key West auf, wo sie unter anderem an Theaterversionen von The Ballad of the Sad Café und The Square Root of Wonderful arbeitete. Letzteres wurde 1957 in New York uraufgeführt; die Resonanz fiel jedoch gemischt aus. 1961 erschien der Roman Clock Without Hands. McCullers war zu dieser Zeit bereits schwer gehbehindert und weitgehend auf einen Rollstuhl angewiesen. 1962 musste sie mehrmals operiert werden, wobei ihr unter anderem die linke Brust amputiert wurde. 1964 brach sie sich bei einem Sturz mehrere Knochen. 1967 erlitt sie einen erneuten Schlaganfall, an dessen Folgen sie kurze Zeit später verstarb.

Werke

  • 1940 The Heart is a Lonely Hunter (Roman)
    • Das Herz ist ein einsamer Jäger, dt. von Karl Heinrich, Berlin: Kantorowicz, 1950
    • Das Herz ist ein einsamer Jäger, dt. von Susanna Rademacher, Stuttgart, Hamburg: Scherz&Goverts, 1952
    • Hörbuch, Gelesen von Elke Heidenreich, Regie: Leonie v. Kleist, Köln: Random House Audio, 2004, ISBN 3-89830-687-9
  • 1941 Reflections in a Golden Eye (Roman)
    • Der Soldat und die Lady, dt. von Richard Moering, Stuttgart: Goverts, 1958
    • Spiegelbild im goldnen Auge, dieselbe Übersetzung, Zürich: Diogenes, 1966, ISBN 3-257-20144-3
  • 1946 The Member of the Wedding (Roman)
    • Das Mädchen Frankie, dt. von Richard Moering, Stuttgart: Parnass, 1951
    • Frankie, dieselbe Übersetzung, Zürich: Diogenes, 1965, ISBN 3-257-20145-1
  • 1950 The Member of the Wedding (Bühnenstück)
    • Mit von der Partie, Schauspiel, dt. von Annie u. Peter Capell, Frankfurt am Main: S. Fischer, ca. 1955
  • 1951 The Ballad of the Sad Cafe (Erzählungen)
  • 1958 The Square Root of Wonderful (Bühnenstück)
    • Die Quadratwurzel aus wundervoll, Stück in 3 Akten; dt. von Maria Carlsson, Frankfurt am Main: S. Fischer, 1962
  • 1961 Clock Without Hands (Roman)
  • 1964 Sweet as a Pickle and Clean as a Pig (Gedichte)
    • Süss wie 'ne Gurke und rein wie ein Schwein, Nachdichtung von Eva Demski. Mit farb. Ill. von Rolf Gérard, Frankfurt am Main: Schöffling, 2005, ISBN 3-89561-019-4
  • 1967 The March (Novelle)
  • 1972 The Mortgaged Heart (nachgelassene Texte)
  • 1999 Illumination and Night Glare (postum erschienene Autobiographie)
    • Die Autobiographie, Hrsg. und mit einer Einleitung versehen von Carlos L. Dews, dt. von Brigitte Walitzek, Frankfurt am Main: Schöffling, 2002, ISBN 3-442-73159-3

Verfilmungen

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Carson McCullers — (February 19, 1917 ndash; September 29, 1967) was an American writer. She wrote novels, short stories, and two plays, as well as essays and some poetry. Her first novel The Heart is a Lonely Hunter explores the spiritual isolation of misfits and… …   Wikipedia

  • Carson McCullers — en 1959, photographiée par Carl Van Vechten Nom de naissance Lula Carson Smith …   Wikipédia en Français

  • Carson McCullers — Saltar a navegación, búsqueda Lula Carson Smith (Columbus, Georgia; 19 de febrero de 1917 – Nyack, Nueva York; 29 de septiembre de 1967), conocida como Carson McCullers, fue una escritora estadounidense. Su ficción explora el aislamiento… …   Wikipedia Español

  • Carson McCullers — noun United States novelist (1917 1967) • Syn: ↑McCullers, ↑Carson Smith McCullers • Instance Hypernyms: ↑writer, ↑author * * * Carson McCullers [ …   Useful english dictionary

  • Carson McCullers — ➡ McCullers * * * …   Universalium

  • Carson McCullers — n. (1917 1967, born Lula Carson Smith), U.S. novelist …   English contemporary dictionary

  • Carson Mc Cullers — Carson McCullers Carson McCullers Carson McCullers en 1959, photographiée par Carl Van Vechten Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • MCCULLERS (C.) — MCCULLERS CARSON (1917 1967) Lorsqu’elle publia, en 1940, Le cœur est un chasseur solitaire , Carson McCullers avait vingt trois ans et «l’air d’une toute jeune fille montée en graine, avec ses petits bas rouges au dessous des genoux, son long… …   Encyclopédie Universelle

  • McCullers — ist der Familienname folgender Personen: Carson McCullers (1917–1967), US amerikanische Schriftstellerin Michael McCullers (* 1971), US amerikanischer Drehbuchautor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Carson (given name) — Carson is a given name, and may refer to: *Carson Daly *Carson Kressley *J. Carson Mark *Carson McCullers *Carson K. Miller *Carson Palmer *Carson Robison, American country music singer and songwriter;Fictional persons *Carson Beckett, character… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»