Sylwia Grzeszczak


Sylwia Grzeszczak
Sylwia Grzeszczak

Sylwia Grzeszczak [ˈSɨlvia ˈGʒɛʃt͡ʃak] (* 7. April 1989 in Posen, Polen) ist eine polnische Popsängerin, die durch die Zusammenarbeit mit dem polnischen Rapper Liber bekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Als Kind nahm sie in der Sendung Od przedszkola do Opola teil.[1] Sie besuchte die Musikschule in Posen in der II. Stufe. Sie spielt Klavier und Geige. Sie absolvierte die Musikschule in Posen in der II. Stufe in der Klavierklasse.

Sie nahm in der 4. Staffel bei der polnischen Version von Pop Idol teil. 2004 gewann sie beim polnischen Gesangswettbewerb Drzwi do kariery. 2006 sang sie auf dem sechsten Studioalbum der Hip-Hopgruppe Ascetoholix Backround. 2007 sang sie Background auf dem ersten Studioalbum der polnischen Schauspielerin und Sängerin Agnieszka Włodarczyk. Sie nahm an der Tournee Gwiazdy na Warmii i Mazurach von Liber teil.

2008 veröffentlichte sie mit dem Rapper Liber das Album Ona i On.

2011 nahm sie mit 11 anderen Musikern das Lied Muzyki moc auf, zum 10. Geburtstag des polnischen Musiksenders VIVA Polska, das 2011 den VIVA Cometen 2011 in der Kategorie najlepsze na VIVA-TV.pl gewann.[2]

Diskografie

Alben

Jahr Titel Chartplatzierungen [3] Anmerkung
PL
2009 Ona i On 27
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2009
(mit Liber)
2011 Sen o przyszłości 1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 2011 [4]

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen [5] Anmerkung
Polen - Airplay
Airplay Nowości Największe skoki Video
2008 Nowe szanse
Ona i On
Erstveröffentlichung: 2008
(mit Liber)
Co z nami będzie
Ona i On
Erstveröffentlichung: 2008
(mit Liber)
2009 Mijamy się
Ona i On
Erstveröffentlichung: 2009
(mit Liber)
Nasza baśń
Ona i On
Erstveröffentlichung: 2009
(mit Liber)
2010 Muzyki moc
2
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2010
(mit VIVA i Przyjaciele)
Masz dar
Erstveröffentlichung: 2010
(mit Drużyną Szpiku)
2011 Kiedy tracisz przyjaciela
Erstveröffentlichung: 2011
(mit Team i Przyjaciele)
Małe rzeczy
Sen o przyszłości
1
(9 Wo.)
1
(1 Wo.)
1
(1 Wo.)
1
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
Sen o przyszłości
Sen o przyszłości
1
(… Wo.)
1
(1 Wo.)
1
(1 Wo.)
1
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. September 2011 [6]

Auszeichnungen

Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2009 Eska Music Awards Sylwia Grzeszczak Artystka roku (Künstler des Jahres) Gewonnen
Radiowy debiut roku (Radio-Debüt des Jahres) Nominiert
Ona i On Album roku (Album des Jahres) Gewonnen
Nowe szanse Przebój roku (Hit des Jahres) Nominiert
Superjedynki Co z nami będzie Przebój roku (Hit des Jahres)
Ona i On Płyta roku (Album des Jahres)
2010 VIVA Comet 2010 Sylwia Grzeszczak Debiut roku (Debüt des Jahres)
Co z nami będzie Charts award (Charts-Award)
2011 VIVA Comet 2011 Muzyki moc Najlepsze na VIVA-TV.pl (Das Beste auf VIVA-TV.pl) Gewonnen
Koncert Lata Zet i Dwójki Małe rzeczy Najlepsza piosenka (Bestes Lied)

Weblinks

 Commons: Sylwia Grzeszczak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. idol.interia.pl
  2. cgm.pl (Ogłoszono nominacje do Viva Comet 2011)
  3. Chartquellen Studioalben: PL
  4. empik.com (Sen o przyszłości)
  5. Chartquellen Polen - Airplay: Airplay Nowości Największe skoki Video
  6. amazon.de (Veröffentlichung der Single Sen o przyszłości)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Małe rzeczy — Single by Sylwia Grzeszczak from the album Sen o przyszłości Released Jun …   Wikipedia

  • Sen o przyszłości (Album) — Sen o przyszłości Studioalbum von Sylwia Grzeszczak …   Deutsch Wikipedia

  • Sen o przyszłości — Sylwia Grzeszczak Veröffentlichung 30. September 2011 [1] Länge 3:16 [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Małe rzeczy — Sylwia Grzeszczak Veröffentlichung 17. Juni 2011 Länge 3:12 Genre(s) Pop Text Liber, Sylwia Grzeszczak …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nummer-eins-Hits in Polen (2011) — Singles Alben Duck Sauce – Barbra Streisand 1 Woche (1. Januar – 7. Januar) Andrzej Piaseczny – Śniadanie do łóżka 2 Wochen (8. Januar – 21. Januar) Nelly – Just a Dream 2 Wochen (22. Januar – 4. Februar, insgesamt 3 Wochen) Ewa Farna – Ewakuacja …   Deutsch Wikipedia

  • List of number-one albums of 2011 (Poland) — These are the Polish number one albums of 2011, per the OLiS Chart. Chart history Issue Date Album Artist(s) Reference(s) January 3 MTV Unplugged Kult Kult [1] January 10 Szanuj …   Wikipedia

  • Poland at the 2000 Summer Olympics — Infobox Olympics Poland games=2000 Summer competitors=187 (129 men and 58 women) sports=20 flagbearer=Andrzej Wroński gold=6 silver=5 bronze=3 total=14 rank=14Poland competed at the 2000 Summer Olympics in Sydney, Australia.MedalistsPoland… …   Wikipedia