Guidobaldo del Monte


Guidobaldo del Monte
Guidobaldo del Monte.
Buchumschlag Mechanicorum Liber, Pesaro 1577

Guidobaldo del Monte (* 11. Januar 1545 in Pesaro; † 6. Januar 1607 in Mombaroccio) war ein italienischer Mathematiker, Philosoph und Astronom der Renaissance.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Guidobaldo del Monte, geboren in Pesaro, wurde in eine wohlhabende Familie aus Urbino hineingeboren. Sein Vater war ein geachteter Soldat und Autor zweier Werke über militärische Befehlsstrukturen.

Ab 1564 studierte er Mathematik an der Universität zu Padua. Dort lernte er auch den italienischen Dichter Torquato Tasso kennen. Anschließend nahm del Monte an den Türkenkriegen teil. Um 1588 wurde ihm die Aufsicht über die Befestigungwerke in der Toskana übergeben. 1590 zieht er sich zur Erforschung der Mathematik in sein Schloss zurück.

Guidelbo del Monte war Freund und Gönner von Galileo Galilei. Er war Schüler und Freund von Federico Commandino und Bernardino Baldi.

Werk

Sein erstes Werk Mechanicorum liber (1577) galt seiner Zeit als das wichtigste Werk dieser Art seit der Antike. Es vertritt die Rückkehr zu den Prinzipien Archimedes'.

Del Monte schrieb zwei Werke über Astronomie: Planisphaeriorum (1579) und Problematum astronomicorum (1609).

Sein Werk über die Perspektive Perspectivae libri sex (1600) gilt als das beste Werk der Renaissance zu diesem Thema.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guidobaldo Del Monte — Guidobaldo del Monte. Fontispice du Mechanic …   Wikipédia en Français

  • Guidobaldo del monte — Guidobaldo del Monte. Fontispice du Mechanic …   Wikipédia en Français

  • Guidobaldo del Monte — Guidobaldo del Monte. Fontispice du Mechanicorum Liber (1577). Guidobaldo del Monte, ou Guidobaldi …   Wikipédia en Français

  • Guidobaldo del Monte — (11 January 1545 6 January 1607, var. Guidobaldi or Guido Baldi), Marquis del Monte, was an Italian mathematician, philosopher and astronomer of the 16th century. Biography Guidobaldo del Monte was born in Pesaro. His father, Ranieri, was from a… …   Wikipedia

  • Del Monte — ist der Name folgender Firmen: Del Monte Foods Fresh Del Monte Produce Del Monte ist der Name folgender Personen: Daniel Del Monte (* 1975), deutsch kanadischer Eishockeyspieler Deodat del Monte (1582–1644), flämischer Maler Guidobaldo del Monte… …   Deutsch Wikipedia

  • Monte — (italienisch, portugiesisch oder spanisch für Berg) bezeichnet: Landschaften Monte (Landschaft), steppenhafte Landschaft in Argentinien Orte und Verwaltungseinheiten in Argentinien Monte (Buenos Aires) Stadt in der Provinz Buenos Aires Partido… …   Deutsch Wikipedia

  • Monte [4] — Monte, Marchese Guidobaldo del M., Mathematiker in Italien, st. vor 1608; er gehörte zu den vorzüglichsten Bearbeitern der Statik in jener Zeit u. schr.: Mechanica, 1577 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guido Ubaldo — Guidobaldo del Monte Guidobaldo del Monte. Fontispice du Mechanic …   Wikipédia en Français

  • Гвидобальдо дель Монте — Guidobaldo del Monte Дата рожден …   Википедия

  • History of Physics —     History of Physics     † Catholic Encyclopedia ► History of Physics     The subject will be treated under the following heads: I. A Glance at Ancient Physics; II. Science and Early Christian Scholars; III. A Glance at Arabian Physics; IV.… …   Catholic encyclopedia