Guo Shuang


Guo Shuang
Guo Shuang

Guo Shuang (chinesisch 郭爽 Guō Shuǎng; * 26. Februar 1986 in der Mongolei) ist eine chinesische Bahnradsportlerin und Weltmeisterin.

2003 wurde Guo Shuang zweifache Weltmeisterin der Juniorinnen im Sprint und im 500m-Zeitfahren; 2004 konnte sie diesen Erfolg im Sprint wiederholen. In den folgenden Jahren errang sie zahlreiche Podiumsplätze bei Weltcups.

Ihre ersten großen Erfolge in der Eliteklasse waren zwei dritte Plätze im Sprint und Keirin bei den Bahn-Weltmeisterschaften 2006 in Bordeaux sowie zwei erste Plätze in Sprint und Keirin bei den Asienspielen 2006 in Doha. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2007 in Palma de Mallorca wurde Guo Shang zweifache Vize-Weltmeisterin im Sprint und Keirin. 2009 gelang es ihr schließlich, die Weltmeisterschaft im Keirin zu erringen. Bei den Asien-Spielen 2010 gewann sie die Goldmedaille im Sprint.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann Guo Shuang die Bronzemedaille im Keirin. Auf die Wettkämpfe vor heimischem Publikum hatte sie sich zwei Jahre lang im „World Cycling Center“ der Union Cycliste Internationale in Aigle vorbereitet.

Weblinks

  • Guo Shuang in der Datenbank von Radsportseiten.net

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guo Shuang — Dans ce nom asiatique, le nom de famille, Guo, précède le prénom. Shuang Guo …   Wikipédia en Français

  • Guo Shuang — Infobox Cyclist ridername = Guo Shuang fullname = Guo Shuang nickname = dateofbirth = birth date and age|1986|2|26 country = CHN height = height|m=1.70cite web| url=http://results.beijing2008.cn/WRM/ENG/BIO/Athlete/3/235943.shtml| title=Athlete… …   Wikipedia

  • Shuang Guo — Guo Shuang Guo Shuang est un nom asiatique ; le nom de famille, Guo, précède donc le prénom. Shuang Guo …   Wikipédia en Français

  • Guo — ist der Familienname folgender Personen: Guo Boxiong (* 1942), chinesischer Politiker und General Guo Gengmao, (* 1950), chinesischer Politiker Guo Huai, chinesischer Offizier im 3. Jahrhundert Guo Moruo (1892–1978), chinesischer Schriftsteller… …   Deutsch Wikipedia

  • Guo Jing — (zh cp|c=郭靖|p=Guō Jìng, died January 31, 1273) is the fictional main character in The Legend of the Condor Heroes , a novel written by Chinese author Jinyong. He also plays a supporting role in the second part of the Condor Trilogy , The Return… …   Wikipedia

  • Empress Guo (Ming) — Empress Guo (郭皇后, personal name unknown) (died 263), formally Empress Mingyuan (明元皇后, literally the all seeing and discerning empress ) was an empress of Cao Wei during the Three Kingdoms Period. Her husband was Cao Rui (Emperor Ming); she was… …   Wikipedia

  • Hao Tian Guo Tai Hotel Shuang Liu Branch — (Чэнду,Китай) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: No …   Каталог отелей

  • Cao Shuang — était le fils aîné de Cao Zhen. Juste avant la mort de Cao Rui, il est nommé par ce dernier Régent Maréchal titre qu’il partage avec Sima Yi et administrateur de la Cour impériale des Wei. Après la mort de Cao Rui, il s’empare du pouvoir… …   Wikipédia en Français

  • Championnats du monde de cyclisme sur piste 2010 — Infobox compétition sportive Championnats du monde de cyclisme sur piste 2010 Généralités Organisateur(s) Union cycliste internationale …   Wikipédia en Français

  • Championnats du monde de cyclisme sur piste 2011 — Infobox compétition sportive Championnats du monde de cyclisme sur piste 2011 Généralités Organisateur(s) Union cycliste internationale …   Wikipédia en Français