Caró


Caró

Caró (* in Stralsund als Carolin Ristau) ist eine deutsche Sängerin.

Carolin Ristau spielte im Alter von vier Jahren Gitarre und besuchte die Musikschule. Nach sechs Jahren Musikschule machte sie ihren Abschluss für klassische Konzertgitarre. Erste Texte schrieb sie im Alter von neun Jahren. Im Februar 1993 gründete sie ihre erste Band Last Minute, die sich nach vier Jahren wieder auflöste. Caró begann darauf in Berlin eine Zusammenarbeit mit Matthias Schramm, dem Bassisten und Produzenten der Silly-Gründerformation. 1999 erschien ihre erste Solosingle Ordinary World.

1999 startete ihre erste internationale Tour durch Italien und Deutschland. Sie spielte zudem mit Echt, Paul Young, Jimmy Somerville, Alphaville und Nik Kershaw. Ab Frühjahr 2000 arbeitete und produzierte sie in New York, von wo sie im Februar 2001 nach Deutschland zurückkehrte. Im April 2002 ging sie mit der Band City auf deren Jubiläumstour.

Im Januar 2003 wurde ihr Song It's Time Mottosong einer Spendenaktion des Zentralverbands der deutschen Schornsteinfeger und ist auch als CD im Handel erhältlich. 2004 wurde sie für ein Konzert mit der Kelly Family gebucht, auf dem Maite Kelly sie für ihr Soloprojekt als Gitarristin und Hintergrundgesang engagierte.

Caró unterstützt den Stralsunder Aids-Hilfe-Verein Chamäleon e.V., wo sie zum Welt-Aids-Tag an der jeweiligen zweitägigen Gala im Stralsunder Theater teilnimmt.

Im Januar/Februar 2005 erschien ihr erstes Album Someday mit 13 Songs.

Weblinks


Wikimedia Foundation.