Halbmarathon-Weltmeisterschaft 1995


Halbmarathon-Weltmeisterschaft 1995

Die 4. Halbmarathon-Weltmeisterschaft (offiziell IAAF World Half Marathon Championships) fand am 1. Oktober 1995 statt und wurde auf der Strecke des Halbmarathons Le Lion zwischen den französischen Gemeinden Montbéliard und Belfort ausgetragen. 243 Teilnehmer – 147 Männer und 96 Frauen – aus 54 Ländern gingen an den Start.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse

Einzelwertung Männer

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Moses Tanui KeniaKenia KEN 1:01:45
2 Paul Yego KeniaKenia KEN 1:01:46
3 Charles Tangus KeniaKenia KEN 1:01:50
4 Antonio Serrano SpanienSpanien ESP 1:01:56
5 Josia Thugwane SudafrikaSüdafrika RSA 1:02:28
6 Delmir dos Santos BrasilienBrasilien BRA 1:02:32
7 Herder Vázquez KolumbienKolumbien COL 1:02:32
8 Nobuyuki Satō JapanJapan JPN 1:02:36

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern: Platz 21: Rainer Wachenbrunner DeutschlandDeutschland GER, 1:03:18 h; Platz 36: Steffen Dittmann DeutschlandDeutschland GER, 1:04:11 h; Platz 48: Daniel Böltz SchweizSchweiz SUI, 1:04:38 h; Platz 71: Thorsten Naumann DeutschlandDeutschland GER, 1:05:43 h; Platz 112: Stéphane Schweickhardt SchweizSchweiz SUI, 1:08:57 h; Platz 113: Eike Loch DeutschlandDeutschland GER, 1:09:14 h; Platz 114: Jens Wilky DeutschlandDeutschland GER, 1:09:17 h.

Teamwertung Männer

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Moses Tanui (1.)
Paul Yego (2.)
Charles Tangus (3.)
3:05:21
1:01:45
1:01:46
1:01:50
2 SpanienSpanien Spanien
Antonio Serrano (4.)
Bartolomé Serrano (11.)
Pablo Sierra (19.)
3:07:51
1:01:56
1:02:41
1:03:14
3 ItalienItalien Italien
Vincenzo Modica (12.)
Danilo Goffi (13.)
Giacomo Leone (14.)
3:08:31
1:02:48
1:02:49
1:02:54

Deutschland belegte Platz 14 in 3:12:07 h.

Einzelwertung Frauen

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Walentina Jegorowa RusslandRussland RUS 1:09:58
2 Cristina Pomacu RumänienRumänien ROU 1:10:22
3 Anuța Cătună RumänienRumänien ROU 1:10:28
4 Colleen De Reuck SudafrikaSüdafrika RSA 1:11:07
5 Alla Schiljajewa RusslandRussland RUS 1:10:39
6 Elena Fidatof RumänienRumänien ROU 1:10:39
7 Ana Isabel Alonso SpanienSpanien ESP 1:10:43
8 Zahia Dahmani FrankreichFrankreich FRA 1:11:28

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern: Platz 25: Franziska Rochat SchweizSchweiz SUI, 1:13:16 h; Platz 29: Ursula Jeitziner SchweizSchweiz SUI, 1:13:29 h; Platz 47: Andrea Fleischer DeutschlandDeutschland GER, 1:15:27 h; Platz 57: Luminita Zaituc DeutschlandDeutschland GER, 1:16:49 h; DNF: Monika Schäfer DeutschlandDeutschland GER.

Teamwertung Frauen

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 RumänienRumänien Rumänien
Cristina Pomacu (2.)
Anuța Cătună (3.)
Elena Fidatof (6.)
3:31:29
1:10:22
1:10:28
1:10:39
2 RusslandRussland Russland
Walentina Jegorowa (1.)
Alla Schiljajewa (5.)
Firaja Sultanowa (17.)
3:33:12
1:09:58
1:10:39
1:12:35
3 SpanienSpanien Spanien
Ana Isabel Alonso (7.)
Rocío Ríos (10.)
Carmen Fuentes (15.)
3:34:26
1:10:43
1:11:42
1:12:01

Weblinks


Wikimedia Foundation.