Handelsgesetzbuch (Lettland)


Handelsgesetzbuch (Lettland)

Das Lettische Handelsgesetzbuch (lettisch Komerclikums – „Das Handelsgesetz der Republik Lettland“) ist ein im Jahr 2000 verabschiedetes lettisches Gesetz im Gebiet des Handelsrechts. Es ist ein kodifizierter Rechtsakt, ein Handelsgesetzbuch, gültig seit 2002. Das Handelsgesetzbuch definiert die Begriffe des Unternehmers (lettisch komersants, des „Händlers“), der kommerziellen Tätigkeit (lett. komercdarbība – „kommerzielle Aktivität(en)“), des Handelsregisters (lett. komercreģistrs), andere handelsrechliche Begriffe, Konzepte, die Bedingungen und Einschränkungen der unternehmerischen Tätigkeit.

Das lettische Handelsgesetzbuch gilt zusammen mit anderen Rechtsvorschriften in Lettland als eine der wichtigsten juristischen Maßnahmen, die die Grundlagen für die moderne nationale Wirtschaft bilden. Außerdem erhoffte man mit ihm zur Transparenz der Geschäftsprozesse und zur Vorhersehbarkeit der Wirtschaftsverhältnisse beizutragen, so dass die Stabilität der wirtschaftlichen Entwicklung gewährt werden könnte. Für die Erleichterung der Anwendung des Handelsgesetzbuchs wurde ein Kommentar des Gesetzes verfasst von Aigars Strupiss, einem Dozenten der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Lettlands.

Struktur

  • Teil A – Allgemeine Vorschriften über die kommerziellen Aktivitäten
  • Teil B – Die Unternehmer
  • Teil C – Reorganisation der kommerziellen Unternehmen.
  • Teil D – Handelsgeschäfte

Weblinks

Literatur

  • Strupišs A. Kommentar des HGB. Teil A // Strupišs A. Komerclikuma komentāri. A daļa – Rīga: A. Strupiša juridiskais birojs, 2003. ISBN 9984-19-414-0.
  • Strupišs A. Kommentar des HGB. Teil A // Strupišs A. Komerclikuma komentāri III. – Rīga: A. Strupiša juridiskais birojs, 2003. ISBN 9984-9732-0-4.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handelsgesetzbuch (Begriffsklärung) — Handelsgesetzbuch bezeichnet: in Deutschland das Handelsgesetzbuch in Österreich das bis zum 31. Dezember 2006 geltende Handelsgesetzbuch, siehe Handelsgesetzbuch (Österreich) in Österreich das seit dem 1. Jänner 2007 geltende neue… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktien-Gesellschaft — Eine Aktiengesellschaft (kurz AG) ist eine privatrechtliche Vereinigung. Es handelt sich um eine Kapitalgesellschaft, bei der das Grundkapital in Aktien zerlegt ist. Die Aktiengesellschaft ist eine international bedeutsame Unternehmensform.… …   Deutsch Wikipedia

  • CMR-Mitgliedstaat — Die Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen (= CMR von franz. Convention relative au contrat de transport international de marchandises par route) gilt für Internationale Transporte, die mit Lastkraftwagen durchgeführt… …   Deutsch Wikipedia

  • S.p.A — Eine Aktiengesellschaft (kurz AG) ist eine privatrechtliche Vereinigung. Es handelt sich um eine Kapitalgesellschaft, bei der das Grundkapital in Aktien zerlegt ist. Die Aktiengesellschaft ist eine international bedeutsame Unternehmensform.… …   Deutsch Wikipedia