Harry Davenport


Harry Davenport
Harry Davenport (ca. 1895)

Harry Davenport (* 19. Januar 1866 in New York, New York, USA; † 9. August 1949 in Los Angeles, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er war als Theaterschauspieler und Nebendarsteller in vielen Filmen bekannt.

Leben

Harry Davenport wurde als eines von neun Kindern des Ehepaares Edward Loomis Davenport und Elizabeth Vining geboren. Zwei seiner Geschwister starben früh. Er und die übrigen sechs Geschwister traten in die Fußstapfen der Eltern und gingen zum Theater. Harrys Schwester Fanny ging ins Schauspielfach, während seine Schwester Lillie eine Opernsängerin wurde. Harrys Bühnendebüt erfolgte 1871 in Philadelphia in dem Stück Damon und Phytias. Schon als Teenager spielte er in vielen Shakespeare-Stücken mit.

Zurück in New York arbeitete Harry Davenport weiter an seiner Schauspielerkarriere. 1893 heiratete er seine Kollegin Alice Shepard. Die Ehe hielt aber nur drei Jahre und wurde 1896 geschieden. Harry wurde Vater einer Tochter, Dorothy Davenport, die die Schauspieltradition der Familie Davenport weiterführte. Schon kurz nach der Scheidung heiratete Harry die Entertainerin Phyllis Rankin. Mit ihr blieb er bis zu ihrem Tod 1934 verheiratet. Drei ihrer vier Kinder, Kate, Edward und Fanny, wurden ebenso Schauspieler.

Davenports Ansehen wuchs stetig. 1894 erfolgte sein Debüt am Broadway in dem Musical The Voyage of Suzette. Bis 1910 trat er in verschiedenen erfolgreichen Musicals auf. Um die Broadway-Darsteller vor der Ausbeutung gieriger Produzenten zu schützen, gründete er zusammen mit der Theaterlegende Eddie Foy die „Actor's Equity Association“. Die Gemeinschaft trat für die Rechte der Darsteller ein, und so war die Theaterkarriere Davenports in der Folgezeit gestoppt.

Davenport wendete sich nun dem Film zu. Im Alter von 48 Jahren gab er sein Leinwanddebüt 1914 in dem Stummfilm Too Many Husbands, einer Komödie. Bis 1921 trat er in mehr als 30 Filmen auf, darunter in einer von ihm selber inszenierten Serie von Kurzfilmen über die Familie Jarr. Ab 1921 erfolgte eine neunjährige Leinwandpause. In der Zeit versuchte Harry Davenport zusammen mit seiner Frau wieder Fuß am Broadway zu fassen. Ab 1930 kamen auch wieder Filmauftritte dazu.

Der frühe und unerwartete Tod seiner Frau Phyllis brachte Harry Davenport dazu, die Theaterbühne zu verlassen und nach Kalifornien umzusiedeln. Mit 69 Jahren gab er sein Hollywood-Comeback. Er spielte in verschiedenen oscarprämierten Klassikern mit. Der als Antiquitätenliebhaber bekannte Darsteller trat dabei immer wieder an der Seite von Familienmitgliedern auf, so zum Beispiel sein Schwager Lionel Barrymore.

Im Alter von 83 Jahren starb Harry Davenport an einem Herzschlag. Noch bis zuletzt war er als Schauspieler tätig.

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harry Davenport — Eve Arden, Harry Davenport y Melvyn Douglas en Lo que piensan las mujeres Nombre real Harold George Bryant Davenport …   Wikipedia Español

  • Harry Davenport — Pour les articles homonymes, voir Davenport. Harry Davenport …   Wikipédia en Français

  • Harry Davenport — Infobox actor name = Harry George Bryant Davenport imagesize = 150px caption = Harry Davenport birthdate = birth date|1866|1|19|mf=y birthplace = New York City, New York, U.S. deathdate = death date and age|1949|8|9|1866|1|19|mf=y deathplace =… …   Wikipedia

  • Davenport (surname) — Davenport is a surname, and may refer to: Contents: Top · 0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abraham Davenport (1715–1789), American politician Alan Garnett Davenport (1932–2009 …   Wikipedia

  • Davenport — ist der Name folgender Orte: in den USA: Bistum Davenport, Iowa Davenport (Arkansas) Davenport (Florida) Davenport (Iowa) Davenport (Kalifornien) Davenport (Nebraska) Davenport (New York) Davenport (North Dakota) Davenport (Oklahoma) Davenport… …   Deutsch Wikipedia

  • Davenport — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Davenport peut se référer à : Sommaire 1 Lieux 1.1 Angleterre …   Wikipédia en Français

  • Harry H. Laughlin — Harry Hamilton Laughlin (March 11, 1880 – January 26, 1943) was a leading American eugenicist in the first half of the 20th century. He was the director of the Eugenics Record Office from its inception in 1910 to its closing in 1939, and was… …   Wikipedia

  • Harry J. Davenport — Harry James Davenport (August 22, 1902–December 19, 1977) was a Democratic member of the U.S. House of Representatives from Pennsylvania.Harry J. Davenport was born in Wilmerding, PA. He worked as a newspaper publisher. He was an unsuccessful… …   Wikipedia

  • Davenport, Washington —   City   Lincoln County Courthouse in Davenport, Washington …   Wikipedia

  • Davenport v. Washington Education Association — Davenport v. Washington Ed. Assoc. Supreme Court of the United States Argued January 10, 2007 Decided …   Wikipedia