Hermann Hahn (Politiker)


Hermann Hahn (Politiker)

Hermann Hahn (* 26. März 1907 in Melbeck Landkreis Lüneburg; † 28. November 1990 Embsen) war ein deutscher Politiker (DP/CDU). Er war von 1955 bis 1963 sowie von 1967 bis 1970 Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages.

Leben

Hahn besuchte bis 1917 die Volksschule, dann von 1917 bis 1919 die Christianschule in Hermannsburg und bis Ostern 1924 das Johanneum in Lüneburg. Danach folgte eine Landwirtschaftslehre auf dem väterlichen Hof und in Fremdbetrieben. Sein Abschluss der Lehre war auf dem Thaer-Seminar in Celle als staatlich geprüfter Landwirt. Seit dem 1. Mai 1937 war er NSDAP-Mitglied (Mitgliedsnummer 5184627).[1] Im Zweiten Weltkrieg war er Soldat in einem Infanterie-Regiment, mit dem letzten Dienstgrad als Leutnant.

Nach dem Krieg übernahm er den väterlichen Hof in Melbeck. Seit der Jugendzeit hatte er ein besonderes Interesse für das Feuerlöschwesen und die Freiwilligen Feuerwehren und war an deren Aufbau nach 1945 maßgeblich beteiligt unter anderem als Bezirksbrandmeister für den Regierungsbezirk Lüneburg und erster Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Er war Mitglied mehrerer Vorstände und Aufsichtsräte berufsständischer Organisationen.

Seit 1953 war er Landrat des Landkreises Lüneburg. Hahn war Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 3. und 4. Wahlperiode vom 6. Mai 1955 bis zum 5. Mai 1963 und der 6. Wahlperiode vom 6. Juni 1967 bis zum 20. Juni 1970. Vom 9. Mai 1955 bis 5. Mai 1959 gehörte er zur DP/CDU-Fraktion, dann bis zum 28. März 1962 zur DP-Fraktion und ab dem 29. März 1962 zur CDU-Fraktion.

Literatur

  • Barbara Simon: Abgeordnete in Niedersachsen 1946–1994:biographisches Handbuch, 1996, Seite 137

Einzelnachweise

  1. Hans-Peter Klausch: Zur NS-Vergangenheit von niedersächsischen Landtagsabgeordneten in der Nachkriegszeit S. 20

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermann Hahn — ist der Name folgender Personen: Hermann Hahn (Maler) (1524–1628), Maler Hermann Hahn (Maler in Brieg) (auch Hermann Han; 1570–1628), Maler in Brieg Hermann Hahn (Bildhauer) (1868–1945), deutscher Bildhauer Hermann Hahn (Politiker) (1907−1990),… …   Deutsch Wikipedia

  • Hahn (Familienname) — Hahn ist der Familienname folgender Personen: Hahn (Adelsgeschlecht) aus Mecklenburg Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Ehlers — (* 1. Oktober 1904 in Schöneberg b. Berlin; † 29. Oktober 1954 in Oldenburg) war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1950 bis zu seinem Tode Präsident des Deutschen Bundestages. Am 12. September 1947 ging er die Ehe mit Jutta Else Grete… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Bauer (1884–1960) — Hermann Bauer (* 12. Januar 1884 in Deutenheim bei Scheinfeld; † 13. April 1960) war ein deutscher Politiker (DNVP, DP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann-Ehlers-Stiftung — Die Hermann Ehlers Stiftung ist eine politische Stiftung in Schleswig Holstein, die der CDU nahe steht. Sie wurde am 22. März 1968 in Hannover gegründet. Einer der Initiatoren war Kai Uwe von Hassel (1913–1997). Namensgeber ist der deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Martens (Politiker) — Wilhelm Martens (* 5. November 1929 in Celle; † 31. Dezember 2008 in Tosterglope[1]) war ein deutscher Politiker (CDU). Er war Landrat im Landkreis Lüneburg und Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Diederich Hahn — Christian Diederich Hahn (* 12. Oktober 1859 in Osten (Oste); † 24. Februar 1918 in Hamburg Barmbek) war ein zunächst nationalliberaler, später konservativer deutscher Politiker und führender Funktionär und anti großkapitalistischer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Hermann Detmold — (* 24. Juli 1807 in Hannover; † 17. März 1856 ebenda) war ein deutscher Jurist, Politiker in der deutschen Nationalversammlung, Zeichner und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Hahn — (* 1. Maijul./ 14. Mai 1909greg.[1] in Dorpat (heute Tartu/Estland); † 9. Dezember 1996 in Heidelberg) war ein lutherischer Theologe und Politiker (CDU). Er ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Kirchenarchivrat der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansjoachim Hahn — (* 14. November 1934 in Dresden) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SED) und Wirtschaftsfunktionär. Er war Generaldirektor des VEB Kombinat Elektromaschinenbau Dresden sowie 1989/1990 Erster Sekretär des SED Bezirksleitung Dresden.… …   Deutsch Wikipedia