Hermann I. (Weimar-Orlamünde)


Hermann I. (Weimar-Orlamünde)

Hermann I. von Weimar-Orlamünde (* um 1130; † 1176) war ein Graf aus dem Geschlecht Weimar-Orlamünde.

Hermann III. war der Sohn von Albrecht dem Bären und Sophie von Winzenburg, einer Schwester der Äbtissin Beatrix II. von Quedlinburg. Er war verheiratet mit Irmgard († nach 1174). Aus der Ehe war Siegfried III. hervorgegangen, der ihm als Graf folgte.

Hermann I. erhielt zu Lebzeiten von seinem Vater die Verwaltung Thüringens übertragen und wird ab 1167 als Graf genannt. 1174 wurde die Burg Weimar in der Auseinandersetzung mit dem Landgrafen Ludwig III. zerstört.

Literatur

Weblinks

Eintrag bei genealogie-mittelalter.de


Vorgänger Amt Nachfolger
Albrecht I. Graf von Weimar-Orlamünde
1167-1176
Siegfried III.

Wikimedia Foundation.