Humes Prinzip


Humes Prinzip

Humes Prinzip ist ein Prinzip der Logik, das von David Hume in A Treatise of Human Nature aufgestellt und von George Boolos Humes Prinzip oder HP genannt wurde.

Humes Prinzip lautet: Die Anzahl der Fs ist gleich der Anzahl der Gs genau dann, wenn es eine Bijektivität zwischen den Fs und den Gs gibt.[1]

Gottlob Frege verwendet Humes Prinzip in seiner Philosophie, um aus ihm gemäß Freges Theorem die Peano-Axiome der Arithmetik abzuleiten, was die Grundlage des Neo-Logizismus ist.

Freges Auffassung der Zahlen unterscheidet sich von der Georg Cantors, da Frege Kardinal- und Ordinalzahlen unabhängig voneinander definiert. Cantors Definition der Kardinalzahlen mittels der Ordinalzahlen ist allerdings Bestandteil von Theorien der transfiniten Zahlen.

Quellen

  1. Hume's Prinzip bei Fact-index.com (engl.)

Literatur

  • Anderson, D., und Edward Zalta (2004) "Frege, Boolos, and Logical Objects," Journal of Philosophical Logic 33: 1-26.
  • George Boolos, 1998. Logic, Logic, and Logic. Harvard Univ. Press. Especially section II, "Frege Studies."
  • Burgess, John, 2005. Fixing Frege. Princeton Univ. Press.
  • Gottlob Frege, Foundations of Arithmetic.
  • David Hume, A Treatise of Human Nature.
  • Mayberry, John P., 2000. The Foundations of Mathematics in the Theory of Sets. Cambridge. Online excerpts.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Humes Gesetz — Als Humes Gesetz (auch Hume sches Gesetz oder Sein Sollen Dichotomie) wird ein metaethisches Prinzip bezeichnet, wonach nicht von einem Sein auf ein Sollen geschlossen werden kann bzw. nicht von einer Menge rein deskriptiver Aussagen ohne… …   Deutsch Wikipedia

  • Prinzip von Ursache und Wirkung — Kausalität (lat. causa „Ursache“) bezeichnet die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse/Zustände. Die Kausalität (ein kausales Ereignis) hat eine feste zeitliche Richtung, die immer von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermeneutisches Prinzip — Mit dem Ausdruck Hermeneutischer Zirkel (von griech. ἑρμηνεύω [hermēneúō]: auslegen, erklären, übersetzen ) wird der Problembefund bezeichnet, dass das Verstehen des Sinns kultureller Äußerungen (Darstellungen, Texte usw.) jeweils an bestimmte… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Grundlagen der Arithmetik — (1884) mit dem Untertitel „Eine logisch mathematische Untersuchung über den Begriff der Zahl“ ist eines der Hauptwerke Gottlob Freges. Thema des Buches ist die Erläuterung des Begriffs „Zahl“ bzw. „Anzahl“. Anhand dieses Grundbegriffs skizziert… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundlagen der Arithmetik — Die Grundlagen der Arithmetik (1884) mit dem Untertitel „Eine logisch mathematische Untersuchung über den Begriff der Zahl“ ist eines der Hauptwerke Gottlob Freges. Thema des Buches ist die Erläuterung des Begriffs „Zahl“ bzw. „Anzahl“. Anhand… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundgesetz der Werthverläufe — Gottlob Freges Grundgesetz der Werthverläufe (Grundgesetz V, engl. basic law V ) ist ein Axiomenschema der naiven Mengenlehre[1]. Freges Voraussetzung kann so vergestellt werden, dass der Wertverlauf einer Funktion f eine Menge geordneter Paare… …   Deutsch Wikipedia

  • Hume — bezeichnet: Hume (Name) Hume Highway, ein australischer Highway zwischen Sydney und Melbourne Lake Hume, ein nach Hamilton Hume benannter See in Victoria, Australien folgende Orte: in Australien: Hume City, ein Verwaltungsbezirk der australischen …   Deutsch Wikipedia

  • Spielerfehlschluss — Der Spielerfehlschluss ist ein logischer Fehlschluss, dem die falsche Vorstellung zugrundeliegt, ein zufälliges Ereignis werde wahrscheinlicher, wenn es längere Zeit nicht eingetreten ist, oder unwahrscheinlicher, wenn es kürzlich/gehäuft… …   Deutsch Wikipedia

  • Trugschluss des Spielers — Der Spielerfehlschluss ist ein logischer Fehlschluss, der eine der folgenden falschen Vorstellungen beinhaltet: Ein zufälliges Ereignis wird wahrscheinlicher, weil es längere Zeit nicht eingetreten ist. Ein Zufallsereignis wird unwahrscheinlicher …   Deutsch Wikipedia

  • George Boolos — (* 4. September 1940 in New York; † 27. Mai 1996 in Cambridge, Massachusetts) war ein US amerikanischer Philosoph und Logiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke von Boolos 3 Einzelna …   Deutsch Wikipedia