ICC KnockOut 1998


ICC KnockOut 1998

Die ICC KnockOut 1998 war ein One-Day International-Cricket-Turnier, das zwischen dem 24. Oktober und 1. November 1998 in Bangladesch ausgetragen wurde. Im Finale setzte sich Südafrika gegen die West Indies durch. Austragungsort war das Bangabandhu National Stadium in Dhaka.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt waren die neun Testnationen:

Turnier

Das Turnier wurde in einem Knock-Out-Format über vier Runden ausgetragen.

Qualifikation

Simbabwe und Neuseeland mussten zunächst eine Qualifikation für das Viertelfinale bestreiten:

24. Oktober Dhaka SimbabweSimbabwe Simbabwe 258-7 (50) - NeuseelandNeuseeland Neuseeland 260-5 (50)
Neuseeland gewinnt mit 5 Wickets

Viertelfinale

Dhaka
25. Oktober EnglandEngland England 281-7 (50) - Südafrika Südafrika 283-4 (46.4)
Südafrika gewinnt mit 6 Wickets
Dhaka
26. Oktober NeuseelandNeuseeland Neuseeland 188 (49.5) - Sri LankaSri Lanka Sri Lanka 191-5 (41.3)
Sri Lanka gewinnt mit 5 Wickets
Dhaka
28. Oktober IndienIndien Indien 307-8 (50) - AustralienAustralien Australien 263 (48.1)
Indien gewinnt mit 44 Runs
Dhaka
29. Oktober West Indies Cricket Team West Indies 289-9 (50) - PakistanPakistan Pakistan 259-9 (50)
West Indies gewinnt mit 30 Runs

Halbfinale

Dhaka
30. Oktober Südafrika Südafrika 240-7 (39) - Sri LankaSri Lanka Sri Lanka 132 (23.4)
Südafrika gewinnt mit 92 Runs (D/L-Methode)
Dhaka
31. Oktober IndienIndien Indien 242-6 (50) - West Indies Cricket Team West Indies 245-4 (47)
West Indies gewinnt mit 6 Wickets

Finale

Dhaka
1. November West Indies Cricket Team West Indies 245 (49.3) - Südafrika Südafrika 248-6 (47)
Südafrika gewinnt mit 4 Wickets

Quellen und Verweise



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ICC KnockOut De 1998 — Wills International Cup 1998 Administrateur(s) International Cricket Council Forme de cricket One day International Pays organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Icc knockout de 1998 — Wills International Cup 1998 Administrateur(s) International Cricket Council Forme de cricket One day International Pays organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • ICC KnockOut De 2000 — ICC KnockOut 2000 Administrateur(s) International Cricket Council Forme de cricket One day International Pays organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Icc knockout de 2000 — ICC KnockOut 2000 Administrateur(s) International Cricket Council Forme de cricket One day International Pays organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • ICC KnockOut — ICC Champions Trophy L ICC Champions Trophy est une compétition internationale de cricket organisée tous les deux ans depuis 1998 par la Fédération internationale de cricket (ICC). Elle oppose les meilleures nations du cricket mondial. Les matchs …   Wikipédia en Français

  • ICC KnockOut de 1998 — Infobox compétition sportive Wills International Cup 1998 Sport Cricket Organisateur(s) International Cricket Council Édition 1re Lieu …   Wikipédia en Français

  • ICC KnockOut de 2000 — Infobox compétition sportive ICC KnockOut 2000 Sport Cricket Organisateur(s) International Cricket Council Édition 2e Lieu Kenya …   Wikipédia en Français

  • 1998 ICC KnockOut Trophy — The 1998 ICC KnockOut Trophy was a One Day International cricket tournament held in Bangladesh. The competition is now known as the ICC Champions Trophy.ummary of results;Preliminary match: October 24 ndash; Zimbabwe (258 7, 50 ov) lost to New… …   Wikipedia

  • ICC KnockOut 2000 — Die ICC KnockOut 2000 war ein One Day International Cricket Turnier, das zwischen dem 3. und 15. Oktober 2000 in Kenia ausgetragen wurde. Im Finale setzte sich Neuseeland gegen Indien durch. Austragungsort war der Gymkhana Club Ground in Nairobi …   Deutsch Wikipedia

  • ICC Champions Trophy — Die ICC Champions Trophy, manchmal auch Mini World Cup genannt, ist ein seit 1998 alle zwei Jahre ausgetragenes Cricket Turnier im One Day International Format. In den Jahren 1998 und 2000 hieß es noch ICC Knock Out Tournament. Die Champions… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.