Idaho (Lied)


Idaho (Lied)

Idaho ist der Titel eines im Jahre 1941 von Jesse Stone komponierten jazzorientierten Songs, der zuerst von Alvino Rey aufgenommenen wurde und sich in der Folge zum Jazzstandard und Millionenseller entwickelte.

Entstehungsgeschichte

Bluebird-78er von Alvino Rey: „Idaho“ vom September 1941

Jesse Stone hatte bereits einige Erfahrungen als Leiter von Territory Bands gesammelt und fünf eigene Kompositionen geschrieben, bevor ihm - angeblich nach einem Kurs bei Cole Porter - die Idee zu Idaho kam.[1] Textlich beschreibt er die Hügel und Canyons vom US-Bundesstaat Idaho, zu denen sich der Sänger durch Heimweh hingezogen fühlt. Stone ließ ihn beim Musikverlag Chappell & Co. registrieren, der das Urheberrecht wiederum bei ASCAP anmeldete. Alvino Rey nahm den Song am 19. September 1941 zusammen mit der A-Seite It Isn’t A Dream Anymore für das Plattenlabel Bluebird (#11331) auf und veröffentlichte ihn erst im Juni 1942. Die Pophitparade notierte ihn an dritter Rangstelle. Dem Hollywood Reporter zufolge wurden die Rechte zur filmischen Verwertung von Republic für einen Film mit John Wayne über die Geschichte des Bundesstaates gekauft.[2]

Coverversionen

Stones Titel entwickelte sich über die Jahre durch die verschiedenen Coverversionen zu einem Jazzstandard. Eine erste Coverversion nahm das Close harmony-Quartett Merry Macs am 21. Februar 1942 auf; diese Interpretation verfehlte jedoch die Charts. Noch im Erscheinungsmonat des Originals (Juni 1942) wurden zwei weitere Coverversionen aufgenommen: Am 2. Juni 1942 griff Guy Lombardo den Titel mit seinem Orchester auf; seine Version erwies sich als Longseller und wurde in den 1940er Jahren drei Millionen Mal verkauft[3] Billboard zufolge wurde Lombardos Version ebenso wie die Originalversion 1942 als sechsthäufigster Titel in der Jukebox gespielt.[4] Auch Benny Goodman, der Idaho am 17. Juni 1942 mit Dick Haymes als Sänger aufnahm, landete einen Hit. Seine im Juli 1942 erschienene Version gelangte bis auf Platz vier. Weiterhin hatte Tommy Dorsey mit dem Titel ebenfalls einen Erfolg.

Columbia-78er von Benny Goodman „Idaho“ (1942)

Bruno Henriksens dänisches Arena Orchestra spielte den Titel am 6. August 1943 in Kopenhagen in einer weiteren Swing-Version ein. Das John Hardee-Swingtet folgte am 28. Februar 1946, das Gene Ammons-Sextet nahm den Titel am 19. Juni 1947 auf, das Art Tatum Trio folgte am 25. Juni 1954. Es gibt zahlreiche weitere Jazz-Versionen etwa von Fats Waller, Bud Powell (1947), Freddie Brocksieper (1948), Gene Krupa (bei Jazz at the Philharmonic live aus der Carnegie Hall vom 10. und 11. September 1952), Lou Donaldson (1959), Count Basie (1969) oder der Benny Carter All-Stars von 1980.

The Clovers nahmen im August 1958, nachdem sie zu Popular Records gewechselt waren, eine weitere Fassung von Idaho auf (mit The Good Old Summertime als A-Seite, ebenfalls verfasst von Stone) und brachten so den Song in das Rhythm & Blues-Repertoire ein.

Einzelnachweise

  1. Nachruf auf Jesse Stone in Soul Patrol
  2. Letztlich entstand der 1943 ins Kino gekommene Film Idaho von Joseph Kane mit Roy Rogers mit anderer Musik. Vgl. Turner Classic Movies sowie [1]
  3. Jesse Stone, R&B Songwriter Dies After Long Illness, Jet Nr. 21, Band 95 (26. April 1999), S. 61
  4. vgl. Billboard 6. März 1943, S. 65

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Idaho (Begriffsklärung) — Idaho kann sich beziehen auf: den US Bundesstaat Idaho ein County innerhalb dieses Bundesstaates, siehe Idaho County eine Stadt im Bundesstaat Idaho, siehe Idaho City eine Indie Rock Band, siehe Idaho (Band) den internationalen Tag gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nerina Pallot — (2006) Nerina Pallot [nəˈɹiːnə ˈpæləʊ] (* 26. April 1975 in London; eigentlich Nerina Natasha Georgina Pallot) ist eine britische Singer Songwriterin. Sie erlangte, Jahre nach ihrem Debüt, mit dem Antikriegslied Everybody …   Deutsch Wikipedia

  • Nerina Pallo — Nerina Pallot (2006) Nerina Pallot [nəˈɹiːnə ˈpæləʊ] (* 26. April 1975 in London; eigentlich Nerina Natasha Georgina Pallot) ist eine britische Singer Songwriterin. Sie erlangte, Jahre nach ihrem Debüt, mit dem Antikriegslied Everybody’s Gone to… …   Deutsch Wikipedia

  • Pallot — Nerina Pallot (2006) Nerina Pallot [nəˈɹiːnə ˈpæləʊ] (* 26. April 1975 in London; eigentlich Nerina Natasha Georgina Pallot) ist eine britische Singer Songwriterin. Sie erlangte, Jahre nach ihrem Debüt, mit dem Antikriegslied Everybody’s Gone to… …   Deutsch Wikipedia

  • United States — a republic in the N Western Hemisphere comprising 48 conterminous states, the District of Columbia, and Alaska in North America, and Hawaii in the N Pacific. 267,954,767; conterminous United States, 3,022,387 sq. mi. (7,827,982 sq. km); with… …   Universalium

  • United States presidential election, 2004 timeline — The following is a timeline of events during the 2004 U.S. presidential election:2002* May 31 Vermont Governor Howard B. Dean III forms a presidential exploratory committee. * December 1 John F. Kerry, U.S. senator from Massachusetts announces… …   Wikipedia

  • James McParland — James McParland,There are various spellings of James McParland s name. His stenographer, Morris Friedman, wrote a book about him mdash; as McParland. The Pinkerton Labor Spy , New York, Wilshire Book Co., 1907). also known as James McParlan,The… …   Wikipedia

  • Liste der Top-30-Schellackplatten von Benny Goodman — Hinweise zur Nutzung der Liste Diese Liste enthält Titel und Komponist(en) der Stücke, Aufnahmedatum, Datum des Eintritts in die Charts, höchste Position und Verweildauer in den Charts. Die Voreinstellung erfolgt nach dem Eintrittsdatum in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Everybody’s Gone to War — ist das als Single meistverkaufte Lied der britischen Singer Songwriterin Nerina Pallot. Das Lied aus ihrem zweiten Album Fires wurde diesem vorausgeschickt und im März 2005 als Download veröffentlicht. Nachdem das Album zum Independent Erfolg… …   Deutsch Wikipedia

  • Magic — (engl. für „Zauberei“) steht für: MagiC, ein Betriebssystem Magic: The Gathering, ein Sammelkartenspiel Magic – Eine unheimliche Liebesgeschichte, US amerikanischer Thriller von 1978 MAGIC Motor, Magnesium Injection Cycle, Magnesiumkreislauf… …   Deutsch Wikipedia