Cauchy-Hadamard


Cauchy-Hadamard

Der Konvergenzbereich ist in der Analysis, einem Teilgebiet der Mathematik, einer Funktionenreihe zugeordnet und bezeichnet die Menge aller derjenigen Punkte im Definitionsbereich, in dem die Funktionenreihe absolut konvergiert. Insbesondere für Potenzreihen ist der Konvergenzbereich eine Kreisscheibe um den Entwicklungspunkt, deren Radius Konvergenzradius genannt wird.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Sei (M,d) ein metrischer Raum und (E,||.||) ein Banachraum. Es sei eine Folge von stetigen Funktionen f_n:M\to E gegeben. Dann

  • konvergiert die Reihe \sum_{n=0}^\infty f_n im Punkt x\in M, falls die Folge der Partialsummen <Sk(x)>, S_k(x):=\sum_{n=0}^k f_n, die eine Punktfolge im Wertebereich E ist, konvergiert.
  • konvergiert die Reihe \sum_{n=0}^\infty f_n absolut im Punkt x\in M, falls die Zahlenreihe über die Normen der Summanden \sum_{n=0}^\infty \|f_n(x)\| konvergiert.

Die kleinste abgeschlossene Menge, die alle Punkte x\in M des Definitionsbereichs enthält, in denen absolute Konvergenz vorliegt, wird Konvergenzbereich genannt.

Bemerkung: In Randpunkten dieser Menge muss keine absolute Konvergenz vorliegen, die entsprechende Reihe im Wertebereich kann auch divergent sein.

Majorantenkriterium

  1. Gibt es eine konvergente Reihe \sum_{n=0}^\infty a_n mit positiven reellen Gliedern und ein Gebiet G\subset M mit \|f_n\|\le a_n für alle x\in G und alle n\in\N, so ist G eine Teilmenge des Konvergenzbereichs. Die Konvergenz ist auf G gleichmäßig, damit ist die durch die Reihe auf G definierte Funktion F auf G stetig.
  2. Ist \sum_{n=0}^\infty b_n eine divergente Reihe mit positiven reellen Gliedern und gilt auf einem Gebiet D⊆M ||fn(x)||>bn für alle x∈D und alle n∈ℕ, so ist G eine Teilmenge im Komplement des Konvergenzbereichs.

Anwendung auf komplexe Potenzreihen – Satz von Cauchy-Hadamard

Sei M=\mathbb C, E=\mathbb C und f_n(x)=c_n\cdot x^n mit c_n\in\mathbb C für jedes n\in\N, d.h. die Funktionenreihe \sum_{n=0}^\infty f_n(x)=\sum_{n=0}^\infty c_nx^n sei eine komplexe Potenzreihe. Dann gilt:

  1. Die offene Kreisscheibe B(0,r) um den Nullpunkt mit Radius r>0 gehört zum Konvergenzbereich, falls |cn|∙rn<1 für fast alle n\in\N erfüllt ist.
  2. Das Komplement der Kreisscheibe B(0,R) liegt außerhalb des Konvergenzbereichs, wenn |cn|∙Rn>1 für unendlich viele n\in\N gilt.
  3. Der Konvergenzbereich ist eine Kreisscheibe um den Nullpunkt mit dem Konvergenzradius r=(\limsup_{n\to\infty}\sqrt[n]{|c_n|})^{-1}, falls diese Zahl existiert. Andernfalls ist der Konvergenzbereich ganz \mathbb C.

Beispiele

\exp(z):=\sum_{n=0}^\infty\frac{z^n}{n!} konvergiert überall absolut.
\sum_{n=0}^\infty\frac{a(a-1)\dots(a-n+1)}{n!}z^n konvergiert in der Einheitskreisscheibe absolut gegen (1 + z)a

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cauchy-Hadamard theorem — In mathematics, the Cauchy Hadamard theorem is a result in complex analysis named after the French mathematicians Augustin Louis Cauchy and Jacques Hadamard.tatement of the theoremConsider the formal power series in one complex variable z of the… …   Wikipedia

  • Teorema de Cauchy-Hadamard — En matemática, el Teorema de Cauchy Hadamard, llamado así por los matemáticos franceses Augustin Louis Cauchy y Jacques Hadamard, estableciendo el radio de convergencia de una serie de potencias que aproxima una función en torno de un punto a.… …   Wikipedia Español

  • Formel von Cauchy-Hadamard — Als Konvergenzradius einer Potenzreihe der Form ist die größte Zahl r definiert, für welche die Potenzreihe für alle x mit | x − x0 | < r konvergiert. Falls sie auf der ganzen komplexen Zahlenebene konvergiert, sagt man, der Konvergenzradius… …   Deutsch Wikipedia

  • Satz von Cauchy-Hadamard — Der Konvergenzbereich ist in der Analysis, einem Teilgebiet der Mathematik, einer Funktionenreihe zugeordnet und bezeichnet die Menge aller derjenigen Punkte im Definitionsbereich, in dem die Funktionenreihe absolut konvergiert. Insbesondere für… …   Deutsch Wikipedia

  • Hadamard — Jacques Salomon Hadamard Jacques Salomon Hadamard (* 8. Dezember 1865 in Versailles; † 17. Oktober 1963 in Paris) war ein französischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • HADAMARD (J.) — Le mathématicien Jacques Hadamard (né à Versailles, mort à Paris) a eu une grande influence sur l’école française de mathématiques au début du siècle. S’il reste l’héritier de la grande tradition des analystes du XIXe siècle dans ses travaux sur… …   Encyclopédie Universelle

  • Hadamard's method of descent — In mathematics, the method of descent is the term coined by the French mathematician Jacques Hadamard as a method for solving a partial differential equation in several real or complex variables, by regarding it as the specialisation of an… …   Wikipedia

  • Hadamard finite part integral — In mathematics, the Hadamard finite part, named after Jacques Hadamard, is a special type of integral for function with hypersingularities.If the Cauchy principal value integral: int {a}^{b} frac{f(t)}{t x} , dtexists, then the Hadamard finite… …   Wikipedia

  • Jacques Salomon Hadamard — (* 8. Dezember 1865 in Versailles; † 17. Oktober 1963 in Paris) war ein französischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Jacques Hadamard — Infobox Scientist name = Jacques Hadamard |300px image width = 300px caption = Jacques Salomon Hadamard birth date = birth date|1865|12|8|mf=y birth place = Versailles, France death date = death date and age|1963|10|17|1865|12|8|mf=y death place …   Wikipedia