International Accounting Standard 10


International Accounting Standard 10

Der International Financial Reporting Standard 10 (IAS 10) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des International Accounting Standards Board (IASB), der die Bilanzierung und Anhangsangaben von Ereignissen nach dem Bilanzstichtag behandelt.

Inhaltsverzeichnis

Zielsetzung

Der Standard regelt,

  • wann ein Unternehmen Ereignisse nach dem Bilanzstichtag in seinem Jahresabschluss zu berücksichtigen hat, und
  • welche Angaben ein Unternehmen über Ereignisse nach dem Bilanzstichtag zu machen hat (IAS 10.01).

Maßgeblich ist dabei der Zeitraum zwischen dem Bilanzstichtag und dem Tag, an dem der Abschluss von der Geschäftsleitung bzw. vom Aufsichtsrat zur Veröffentlichung freigegeben wird (IAS 10.17).

Kernaussagen

Bei den Ereignissen nach dem Bilanzstichtag ist zwischen

  • berücksichtigungspflichtigen Ereignissen (IAS 10.08) und
  • nicht zu berücksichtigenden Ereignissen (IAS 10.10) zu unterscheiden.

Berücksichtigungspflichtige Ereignisse erfordern eine Anpassung der in der Bilanz/Gewinn- und Verlustrechnung erfassten Beträge (IAS 10.08). Nicht zu berücksichtigende Ereignisse führen dagegen zu keiner Anpassung der bereits erfassten Beträge (IAS 10.10). Sofern die Ereignisse wesentlich sind, sind für nicht zu berücksichtigende Ereignisse Anhangsangaben über die Art des Ereignisses und eine Schätzung der finanziellen Auswirkungen erforderlich (IAS 10.21).

Beispiele

für berücksichtigungspflichtige Ereignisse nach dem Bilanzstichtag (IAS 10.09):

  • Die Beilegung eines Gerichtsverfahrens, für das im Berichtszeitraum eine Rückstellung gebildet wurde.
  • Informationen, dass ein Vermögenswert am Bilanzstichtag wertgemindert war. So bestätigt die Insolvenz eines Kunden nach dem Bilanzstichtag, dass die entsprechende Forderung entsprechend anzupassen ist.
  • Die Entdeckung von Betrug oder von Fehlern.

für nicht zu berücksichtigende Ereignisse nach dem Bilanzstichtag (IAS 10.11 und 10.12):

  • Das Sinken des Marktwerts von Finanzinvestitionen.
  • Ein Dividendenausschüttungsbeschluss führt nicht zu einer Umqualifizierung des Betrags von Eigenkapital zu Fremdkapital.

Weblink

Siehe auch

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • International Accounting Standard 19 — (IAS 19) Sets out how employee benefits should be accounted for, except in those cases where IFRS 2 share based payments apply. Practical Law Dictionary. Glossary of UK, US and international legal terms. www.practicallaw.com. 2010 …   Law dictionary

  • International Accounting Standard 30 — Der International Accounting Standard 30 ist ein Standard der internationalen Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards. Er regelte den Jahresabschluss von Banken und ähnlichen Finanzinstitutionen. Ab dem 1. Januar 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 18 — Der International Accounting Standard 18 (IAS 18) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB), der die Bilanzierung von Erlösen regelt. Er ist Bestandteil der International Accounting Standards.… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 39 — Der International Accounting Standard 39 (IAS 39) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Entwicklung und Anwendung des IAS 39 3 Anwendungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 38 — Der International Accounting Standard 38 (IAS 38) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB), der die Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten regelt. Er ist Bestandteil der International Accounting …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 16 — Der International Accounting Standard 16 (IAS 16) ist ein Rechnungslegungstandard des International Accounting Standards Board (IASB). Er gehört zu den International Accounting Standards und enthält Regelungen zur Bilanzierung von Sachanlagen.… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 1 — Der International Accounting Standard 1 ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel Darstellung des Abschlusses . Der Standard soll vergleichbare IFRS Abschlüsse, sowohl gegenüber… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 2 — Der International Accounting Standard 2 (IAS 2) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel Vorräte . Zielsetzung des Standards ist es die Bilanzierung von Vorräten zu regeln.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 36 — Der International Accounting Standard 36 (kurz IAS 36) ist eine Standardvorschrift zur Rechnungslegung des International Accounting Standards Board (IASB) zur Wertminderung des Anlagevermögens von Unternehmen. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 7 — Der International Accounting Standard 7 (IAS 7) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel Kapitalflussrechnungen . Die Zielsetzung dieses Standards besteht darin, Informationen… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 20 — Der International Accounting Standard 20 (IAS 20) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Der Standard ist seit dem 1. Januar 1984 anwendbar und behandelt die Frage wie Zuwendungen der öffentlichen Hand, etwa Investitionszulagen,… …   Deutsch Wikipedia