James Floyd Breeding

James Floyd Breeding

James Floyd Breeding (* 28. September 1901 bei Robinson, Brown County, Kansas; † 17. Oktober 1977 in Dodge City, Kansas) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1957 und 1963 vertrat er den fünften Wahlbezirk des Bundesstaates Kansas im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

James Breeding besuchte die Grundschule in Moonlight im Dickinson County. Danach absolvierte er die Berryton High School im Shawnee County. In den Jahren 1921 und 1922 studierte Breeding am Kansas State College in Manhattan. Im Jahr 1928 zog er nach Rolla im Morton County, wo bis 1956 als Farmer und Viehzüchter tätig war.

Breeding war Mitglied der Demokratischen Partei. Zwischen 1947 und 1949 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Kansas. Im Jahr 1949 leitete er die demokratische Fraktion, 1950 kandidierte er erfolglos für das Amt des Vizegouverneurs von Kansas. 1951 wurde Breeding Präsident der Western Kansas Development Association. In den Jahren 1960 und 1964 war er Delegierter zu den jeweiligen Democratic National Conventions, auf denen John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson als Präsidentschaftskandidaten der Partei nominiert wurden.

1956 wurde Breeding in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt. Dort trat er am 3. Januar 1957 die Nachfolge von Clifford R. Hope an. Nachdem er in den Jahren 1958 und 1960 jeweils bestätigt wurde, konnte er bis zum 3. Januar 1963 drei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Bei den Wahlen des Jahres 1962 unterlag er dem Republikaner Joe Skubitz. Nach dem Ende seiner Zeit im Kongress wurde Breeding zum Abteilungsleiter im Landwirtschaftsministerium ernannt. Diese Funktion übte er von 1963 bis 1966 aus. Im Jahr 1966 kandidierte er erfolglos für den US-Senat. James Breeding starb im Oktober 1977 in Dodge City und wurde in Rolla beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • James Floyd Breeding — (September 28, 1901 October 17, 1977) was a U.S. Representative from Kansas.Born near Robinson, Kansas, Breeding was educated in grade schools, Moonlight, Kansas, and Berryton High School in Shawnee County, Kansas.He attended Kansas State College …   Wikipedia

  • Breeding — is the producing of offspring, usually animals or plants* Animal breeding, through selected specimens such as dogs, horses, and rabbits * Plant breeding, through selected specimens such as treesBreeding may also refer to:in science: * Biobreeding …   Wikipedia

  • Breeding — ist der Familienname folgender Personen: Brett Breeding (* 1963), US amerikanischer Comiczeichner James Floyd Breeding (1901–1977), US amerikanischer Politiker Marv Breeding (1934–2006), US amerikanischer Baseballspieler Breeding steht als Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Kansas — Tim Huelskamp, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Kansas …   Deutsch Wikipedia

  • Kansas Democratic Party — Senate leader Anthony Hensley House leader Paul Davis Headquarters 700 SW Jackso …   Wikipedia

  • Electoral history of Bob Dole — Electoral history of Bob Dole, United States Senator from Kansas (1969 1996), Senate Majority Leader (1985 1987, 1995 1996), Senate Minority Leader (1987 1995), 1976 Republican Party Vice Presidential nominee and 1996 Presidential nominee.He has… …   Wikipedia

  • Kentucky — This article is about the Commonwealth of Kentucky. For other uses, see Kentucky (disambiguation). Commonwealth of Kentucky …   Wikipedia

  • List of Cornell University people — Cornellians are persons affiliated with Cornell University, commonly including alumni, current and former faculty members, students, and others. Here follows a list of notable Cornellians.40 Nobel laureates have been affiliated with Cornell as… …   Wikipedia

  • Galápagos tortoise — Conservation status …   Wikipedia

  • Bird — For other uses, see Bird (disambiguation). Aves and Avifauna redirect here. For other uses, see Aves (disambiguation) or Avifauna (disambiguation). Birds Temporal range: Late Jurassic–Recent, 150–0 Ma …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»