Jarri

Jarri

Jarri (manchmal als dZA.BA4.BA4 geschrieben, was aber auch Wurunkatte, Hašamili oder Zappana bedeuten konnte[1]) war ein luwischer und hethitischer Pest- und Kriegsgott. Er wird unter anderem unter den Schwurgöttern in Šuppiluliuma-Šattiwazza-Vertrag erwähnt[2]. Er konnte dem König in Träumen erscheinen. Dargestellt wurde er als ein auf einem Löwen stehenden Mann. Jarri eilt dem Heer voraus und schießt seine Pfeile ins feindliche Lager. In hethitischen Ritualtexten und Gebeten gegen Seuchen und Epidemien wird er als "Herr des Bogens" und "Gott der Vernichtung" bezeichnet.

Der griechische Apollon und der syrische Rešep als bogenschießende Pestgötter teilen gewisse Züge mit Jarri. Jarri dürfte mit dem babylonischen Erra identisch sein[3]. Auch die hethitischen Götter Wurunkatte und Zappana waren teilweise mit Jarri assoziiert[4].

Literatur

Einzelnachweise

  1. Galina Kellerman, Les prières hittites: A propos d'une récente monographie. Numen 30/2, 1983, 272
  2. D. D. Luckenbill, Hittite Treaties and Letters, American Journal of Semitic Languages and Literatures 37/3, 1921, 168
  3. Galina Kellerman, Les prières hittites: A propos d'une récente monographie. Numen 30/2, 1983, 273
  4. Galina Kellerman, Les prières hittites: A propos d'une récente monographie. Numen 30/2, 1983, 273

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»