Port Numbay


Port Numbay
Port Numbay
Blick auf Port Numbay
Basisdaten
Staat: Indonesien
Provinz: Papua
Koordinaten: 2° 33′ S, 140° 42′ O-2.5416666666667140.70611111111Koordinaten: 2° 33′ S, 140° 42′ O
Höhe: 8 m ü. NN
Fläche: 9,4 km²
Einwohner: ca. 195.000
Port Numbay (Indonesien)
Port Numbay
Port Numbay
Port Numbay auf der Karte von Indonesien

Port Numbay ist eine indonesische Stadt auf Neuguinea; sie ist Hauptstadt der Provinz Papua und der Region West-Papua, des indonesischen Teils Neuguineas, und hat rund 195.000 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt Port Numbay liegt an der nördlichen Pazifikküste an der Yos Sudarso Bay (früher Humboldt Bay) nahe der Grenze zu Papua-Neuguinea. Sie ist Verwaltungs- und Handelszentrum, verfügt über einen Hafen und einen Flughafen und ist seit 1962 Sitz einer Universität, der Cenderawasih-(„Paradiesvogel"-)Universität. Heute stellen aus anderen Teilen Indonesiens zugewanderte Menschen rund 80 % der Bevölkerung, die Papua bilden eine Minderheit von rund 20 %.

Geschichte

Von 1910 bis 1962 war die Stadt als Hollandia bekannt. Im Zweiten Weltkrieg war sie Sitz einer großen Marinebasis, die von den Japanern im April 1942 erobert und von den US-Amerikanern im April 1944 zurückerobert wurde. Von April 1944 bis März 1945 diente sie General Douglas MacArthur als Hauptquartier.

1945 wurde sie als Hollandia Hauptstadt von Niederländisch-Neuguinea. 1962 kam das Gebiet unter UN-Verwaltung, die Stadt wurde in Kota Baru umbenannt; 1963 besetzten die Indonesier die Region und nannten die Stadt nach Präsident Sukarno Sukarnopura.

Seit 1968 trug sie den Namen Jayapura, bis sie anlässlich der 100-Jahr-Feier am 6./7. März 2010 offiziell in Port Numbay umbenannt wurde.

Auflistung der umfänglichen Namenshistorie bei den 100-Jahr-Feierlichkeiten

Im Oktober 2011 wurden bei Protesten der Papua-Bevölkerung der Provinz Hunderte verhaftet, die einen Staat West-Papua verlangten. Auf dieser Versammlung des Papua-Volkskongresses war auch eine Fahne der Separatisten-Bewegung gehisst worden.[1]

Städtefreundschaft

Papua-Neuguinea Port Moresby, Papua-Neuguinea

Einzelnachweis

  1. Unruhen in Papua in: FAZ vom 21. Oktober 2011, Seite 7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Port Moresby — Downtown …   Deutsch Wikipedia

  • Порт-Нумбай — Город Порт Нумбай индон. Port Numbay Герб …   Википедия

  • Papua (Provinz) — Papua Basisdaten Fläche: 365.466 km² Einwohner: 2.851.999 …   Deutsch Wikipedia

  • List of city name changes — This is a list of cities which changed their name over the course of history. see also: Names of European cities in different languages.AFG*Bactra → BalkhDZA*Ikosium → Icosium → Algiers *Géryville → El Bayadh *Cirta → Constantine *Hippo Regius →… …   Wikipedia

  • Hollandia — steht für: eine indonesische Stadt auf Neuguinea, heute Port Numbay Hollandia (1665), ein frühneuzeitliches 80 Kanonen Linienschiff eine holländische Konstruktionsfirma, die z.B. London Eye errichtete die Hollandiahütte oder Lötschenhütte des… …   Deutsch Wikipedia

  • Humboldt Bay (Neuguinea) — 2.5833333333333140.75 Koordinaten: 2° 35′ 0″ S, 140° 45′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodilfarm — Luftbild einer Krokodilfarm in Kambodscha Bassin einer Krokodilfarm nahe …   Deutsch Wikipedia

  • United Nations Security Force in West New Guinea — UNSF Einsatzgebiet West Neuguinea Deutsche Bezeichnung Sicherheitstruppe der Vereinten Nationen in West Neuguinea Englische Bezeichnung United Nations Security Force in West New Guinea Basierend auf UN Resolution 1752 (XVI …   Deutsch Wikipedia

  • West-Neuguinea — West Papua Bezeichnung West Papua (nach den Ureinwohnern, den Papua), früher West Irian (indon. Irian Jaya) Status Zwei Provinzen: Papua und Papua Bara …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Jayapura — Basisdaten Staat Indonesien Metropolitanbistum Erzbistum Merauke …   Deutsch Wikipedia