Jayavarman V.


Jayavarman V.

Jayavarman V. (* 958 in Angkor, Kambodscha; † 1001) war zwischen 968 und 1001 König des Khmer-Reiches von Angkor.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Jayavarman V. folgte seinem Vater Rajendravarman auf den Thron vor Angkor, als er gerade erst 10 Jahre alt war. In seinen frühen Jahren waren naturgemäß Thronräte für die offizielle Politik zuständig. Der Lehrer, der ihn in seinen frühen Jahren unterrichtete, war der belesene Yajnavaraha, ein Enkel von König Harshavarman I.. Er wird als wichtiger Forscher, der die Lehren des Buddha, die Medizin und die Astronomie beherrschte[1]. 967 ließ er Banteay Srei errichten, das heute wegen seiner schönen Darstellung der Flachreliefs als Juwel der Khmer-Kunst angesehen wird. Das Bauwerk wurde während eines Gewitters schwer getroffen, was als böses Omen angesehen wurde. Die Priester vollführten ein heiliges Ritual, um die bösen Geister zu vertreiben.

Führende Eliten

Die aristokratischen Familien dominierten den Hof Jayavarmans V. Briggs schreibt:

„Es gab wahrscheinlich keine Regierung der alten Khmer, die mehr ausgezeichnete Minister, Forscher und Würdenträger in den Inschriften erwähnt hat, als die des Jayavarman V.“

Briggs: S. 134

So dominierte der Saptadevakula-Klan den Großteil der täglichen Geschäfte des Königshauses. Diese Familie half wohl auch Suryavarman I. als Nachfolger Jayavarmans V. auf den Thron.

Mahayana-Buddhismus

Auch wenn Jayavarman dem Shivaismus anhing, so tolerierte er auch durchaus den Buddhismus, der unter seiner Regierung einen Aufschwung erlebte. Kirtipandita, sein buddhistischer Minister, brachte viele Texte aus fremden Ländern nach Kambodscha, doch konnte keiner bis heute aufgefunden werden.

Buddha lehrt Toleranz gegenüber anderen Lebewesen. Der Aufschwung des Buddhismus führte auch zu mehr Frauen in wichtigen Positionen des Landes. Die jüngere Schwester von Yajnavaraha, Jahavi, half bei der Aufbringung von Geldern für den Tempel Banteay Srei, der nicht vom König gegründet wurde.

Posthumer Name

Jayavarman regierte etwa 30 Jahre und seine Regentschaft war friedvoll und blühend. Er starb 1001 und erhielt den Namen Paramashivaloka.

Einzelnachweise

  1. Briggs, The Ancient Khmer Empire, S. 134

Literatur

  • Lawrence Palmer Briggs: The Ancient Khmer Empire. Transactions of the American Philosophical Society 1951.
  • Charles Higham: The Civilization of Angkor. University of California Press 2001.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • JAYAVARMAN II — (770? 850), roi khmer (821 850) L’un des plus grands rois du Cambodge ancien. Aucune inscription marquant l’une de ses fondations propres n’a été retrouvée jusqu’à ce jour, mais les documents ultérieurs parlent de Jayavarman II en tant que… …   Encyclopédie Universelle

  • Jayavarman — ist der Name verschiedener Herrscher des Khmer Reiches: Jayavarman I. (657 681) Jayavarman II. (802–850) Jayavarman III. (854–877) Jayavarman IV. (928–941) Jayavarman V. (968–1001) Jayavarman VI. (1080–um 1113) Jayavarman VII. (1181–um 1220)… …   Deutsch Wikipedia

  • Jayavarman I. — Jayavarman I. (Khmer: ព្រះបាទជ័យវរ្ម័នទី១; † 681) war zwischen etwa 657 und 681 König in Kambodscha und wird von manchen Forschern als der erste König des Khmer Reiches von Angkor angesehen, das sich zu seiner Zeit aus dem Reich Chenla (Kamboja)… …   Deutsch Wikipedia

  • Jayavarman IV. — Jayavarman IV. († 941) war zwischen 928 und 941 König des Khmer Reiches von Angkor. Er wird oft als Usurpator beschrieben, der eine zu Angkor parallel angelegte Hauptstadt Lingapura (heute Koh Ker) errichten ließ. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft… …   Deutsch Wikipedia

  • Jayavarman IX — Parameçvara Jayavarman IX fut souverain de l Empire khmer de 1327 à 1336. Jayavarman IX était comme son père un Shivaïste convaincu. Selon la Chronique Royale Cambodgienne, il fut assassiné en 1336 par le chef des jardins royaux Neay Trasac Paem… …   Wikipédia en Français

  • Jayavarman VI — (nom posthume : Paramakaivalyapada) fut roi de l Empire khmer de 1080 à 1107. Avant même la mort de Harshavarman III un dignitaire de la cour appartenant à la haute noblesse de Mahîdharapura, fils aîné d Hiranyavarman et de Hiranyalaksmi, se …   Wikipédia en Français

  • Jayavarman II — fue el fundador del Imperio jemer. Elevó el culto devaraja a religión oficial y reunificó el antiuo reino de Chenla, que expandió hasta formar el Imperio jemer. Jayavarman II llegó desde Java (no está claro desde dónde llegó, pues Java también… …   Wikipedia Español

  • Jayavarman VI. — Jayavarman VI. (* im 11. Jahrhundert; † 1107) war seit etwa 1080 bis zu seinem Tod König des Khmer Reiches von Angkor. Unter seinen Vorgängern Udayadityavarman II. und Harshavarman III. gab es bisweilen innere Streitigkeiten und Kämpfe. Auch trug …   Deutsch Wikipedia

  • Jayavarman I — is considered by some to be the first king of the Khmer empire, as it evolved out of the Kamboja kingdom (also called Chenla in Chinese). He ruled from approximately 657 to 681. Over the course of his reign, and that of his predecessor… …   Wikipedia

  • Jayavarman V — (mort en 1000) souverain de l Empire Khmer de 968 à 1000. Son règne est surtout connu pour l influence qu exerça Yajnavaraha, son maitre spirituel, prêtre, médecin, astronome et musicien à la cour de Rajendravarman II et petit fils d Harshavarman …   Wikipédia en Français