Jeff Hanson


Jeff Hanson
Jeff Hanson bei einem Live-Auftritt 2003

Jeff Hanson (* 3. März 1978 in Milwaukee, Wisconsin; † 5. Juni 2009 Saint Paul, Minnesota) war ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Gitarrist. Hanson war vor allem für seinen außergewöhnlich hohen Falsett-Gesang bekannt, den viele Hörer für den Gesang einer weiblichen Person hielten.[1]

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf

Hanson wurde 1978 in Milwaukee geboren. Im Alter von vier Jahren erlernte er das Spielen der Gitarre und mit 13 Jahre gründete er seine erste Band M.I.J. Die Emo-Band veröffentlichte 1996 die 7" Single 300 Miles bei One Percent Records[2] Es folgten die EP M.I.J. (1999) und das Album Radio Goodnight (2000), die beide auf dem Independent-Label Caulfield Records erschienen.[3]

Im Jahr 2002 begann Hanson seine Solokarriere und veröffentlichte zunächst das Album Son beim Label Kill Rock Stars. Das Album erhielt überwiegend gute bis sehr gute Kritiken. So vergab Pitchfork Media eine hohe Wertung von 8.1 Punkten.[4] 2004 folgte das selbstbetitelte Album Jeff Hanson. Im August 2008 erschien das Album Madam Owl.

Am 5. Juni 2009 wurde Hanson tot in seiner Wohnung in Saint Paul, Minnesota aufgefunden.[5] Zunächst wurde von Hansons Familie ein Sturz als Todesursache bekannt gegeben.[6] Der Gerichtsmediziner konnte verschiedene Drogen nachweisen, aber es blieb unklar, ob es sich um einen Unfall oder Suizid handelte.[6]

Diskographie

  • 2002: Son (Kill Rock Stars)
  • 2003: Devil In The Woods EP (Devil In The Woods)
  • 2005: Jeff Hanson (Kill Rock Stars)
  • 2008: Madam Owl (Superstars Records)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Biographie bei allmusic.com, abgerufen am 8. Juni 2010
  2. M.I.J. - 300 Miles bei discogs.com, abgerufen am 8. Juni 2010
  3. M.I.J. Discography bei cmt.com, abgerufen am 8. Juni 2010
  4. Pitchfork Album Reviews: Jeff Hanson - Son, abgerufen am 8. Juni 2010
  5. St. Paul songwriter Jeff Hanson, 31, found dead - Artikel bei startribune.com, abgerufen am 8. Juni 2010
  6. a b Singer Jeff Hanson died from 'mixed drug toxicity' - Artikel bei startribune.com, abgerufen am 8. Juni 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jeff Hanson — Infobox musical artist | Name = Jeff Hanson Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Alias = Born = 1978, Milwaukee, Wisconsin, nowrap|United States Died = Origin = Instrument = Genre = Occupation = Years active = Label =… …   Wikipedia

  • Jeff Hanson (album) — Infobox Album | Name = Jeff Hanson Type = Album Artist = Jeff Hanson Released = 2005 Recorded = Genre = Length = 49:56 Label = Kill Rock Stars Producer = Reviews = *Allmusic Rating|3.5|5 [http://allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg sql=10:apfoxq8sld0e… …   Wikipedia

  • Son (Jeff Hanson album) — Infobox Album | Name = Son Type = Album Artist = Jeff Hanson Released = 2003 Recorded = Genre = Rock Length = Label = Kill Rock Stars Producer = Reviews = *Allmusic Rating|4|5 [http://allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg sql=10:wpfexq9aldje link] Last… …   Wikipedia

  • Hanson (surname) — Hanson or Hansson is a surname, and may refer to many people.A* Alexander C. Hanson (1786 ndash;1819), American politician, Senator from Maryland * Alf Hanson (1912 ndash;1993), British football player * Ann Meekitjuk Hanson (1946 ndash;),… …   Wikipedia

  • Hanson — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Contee Hanson (1786–1819), US amerikanischer Politiker (Maryland) Andy Hanson (1932–2008), US amerikanischer Fotojournalist Ann Meekitjuk Hanson (* 1946), kanadischer Politiker Beverly Hanson (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Jeff — ist eine Variante des englischen Vornamens Geoffrey. Bekannte Namensträger sind unter anderem: Jeff Bridges (* 1949), US amerikanischer Schauspieler Jeff Capello (* 1964), kanadischer Eishockeyspieler Jeff Codron (1882 1942), belgischer Maler und …   Deutsch Wikipedia

  • Jeff Carlson — Pour les articles homonymes, voir Carlson. Jeff Carlson Données clés Nationalité  États …   Wikipédia en Français

  • Jeff Carlson — (born July 20, 1953 in Virginia, Minnesota) is a retired American ice hockey forward.Carlson is best known for his role in the movie Slap Shot as one of the Hanson Brothers. Carlson also played in the World Hockey Association with the Minnesota… …   Wikipedia

  • Jeff East — est un acteur américain, né le 27 octobre 1957 à Saint Louis, dans le Missouri (États Unis). Biographie FBI : Duo très Spécial Filmographie 1973 : Tom Sawyer : Huckleberry Finn 1974 : Huckleberry Finn : Huckleberry Finn… …   Wikipédia en Français

  • Hanson Brothers — The Hanson Brothers are fictional characters in the 1977 movie Slap Shot . The characters are based on three brothers who were actual hockey players; two of them starred in the film.BiographyThe real life inspirations for the Hanson Brothers are… …   Wikipedia