Superliga (Serbien)


Superliga (Serbien)
Super Liga
Jelen superliga logo.jpg
Verband Fudbalski Savez Srbije
Erstaustragung Saison 2006/07
Mannschaften 16 Teams
Titelträger 2010/11 FK Partizan Belgrad
Rekordtitelträger FK Partizan Belgrad (4)
Internetseite www.superliga.rs
Prva Liga Srbija (II)

Superliga ist die höchste Spielklasse im serbischen Fußball. Sie wurde mit der Saison 2006/2007 nach der Auflösung des Staatenbundes Serbien und Montenegro gebildet. Davor war die Prva Savezna Liga mit 16 Mannschaften die höchste Spielklasse von Serbien und Montenegro. Nachdem in den ersten Jahren der Superliga jeweils 12 Teams gegeneinander antraten, spielen seit der Saison 2009/10 wieder 16 Mannschaften um die serbische Meisterschaft. Hauptsponsor der Liga ist die Brauerei Apatinska pivara, nach deren bekanntestem Bier sie offiziell Jelen Super Liga heißt.

Inhaltsverzeichnis

Spielsystem

Seit der Bildung der Super Liga änderte sich das Spielsystem mehrfach. In den Saisons 2007/08 und 2008/09 wurde in zwei Teilen gespielt. Im ersten Teil wurde die normale Saison mit 22 Spieltagen (Hin- und Rückrunde) ausgespielt. Danach wurden die Spielpaarungen für elf Spieltage einer dritten Runde neu ausgelost. Nach Abschluss der Saison 2007/08 stiegen die letzten zwei Mannschaften direkt in die Prva liga Srbija ab, während die zehntplatzierte Mannschaft ein Relegationsspiel gegen den Drittplatzierten aus der Prva liga Srbija bestritt.

Ab der Saison 2009/10 entfällt der zweite Teil, das heißt, es wird nur noch eine Hin- und Rückrunde mit insgesamt 30 Spieltagen ausgetragen. Im Zuge des Übergangs vom bisherigen System auf das neue mit 16 Mannschaften, stieg nach der Saison 2008/09 nur der Letztplatzierte ab, während die Mannschaften auf den ersten fünf Plätzen der Prva Liga Telekom Srbija in die Super Liga aufgestiegen sind.

Der Meister der Superliga startet die Qualifikation für die UEFA Champions League in der zweiten Runde. Die Mannschaften auf dem zweiten und dritten Platz beginnen die Qualifikation der Europa Liga in der zweiten Runde, der nationale Pokalsieger in der dritten.

Im Gegensatz zu Deutschland müssen zu Saisonanfang und zur Winterpause jeweils maximal 25 Spieler für die Saison lizenziert werden. Spieler die über diese Kadergröße hinausgehen, können nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Zusätzlich dürfen zwei U21-Spieler zum erweiterten Kader hinzugefügt werden.[1]

Saison 2011/12

Die folgenden 16 Klubs spielen während der Saison 2011/12 in der Super Liga:


Meister

  • 2006/07 FK Roter Stern Belgrad
  • 2007/08 FK Partizan Belgrad
  • 2008/09 FK Partizan Belgrad
  • 2009/10 FK Partizan Belgrad
  • 2010/11 FK Partizan Belgrad

Ausländische Mitspieler

In der Saison 2009/10 spielten 56 Ausländer in der Superliga. Über die meisten ausländischen Spieler verfügte die Vojvodina (10 Spieler). Es folgten Roter Stern Belgrad, Partizan Belgrad und Rad mit je sechs Spielern. Die meisten ausländischen Spieler stammten aus Montenegro (15 Spieler), allerdings spielten in der Superliga auch zehn Brasilianer mit.

Ab der Saison 2010/11 dürfen pro Mannschaft nur noch maximal fünf Spieler mit nichtserbischen Pässen lizenziert werden, ab der Saison 2011/12 nur noch vier.[2]

Sponsoren

Die Superliga hat drei Sponsoren:

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. JSL: Zvezda licencirala 27, a Partizan 26 igrača (Roter Stern lizenziert 25 und Partizan 26 Spieler) Vesti-online.com 24. Februar 2010.
  2. Zvanično ograničen broj stranaca u klubovima. (Zahl der Ausländer in den Klubs offiziell begrenzt.) sportal.rs, 15. Juli 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Superliga — ist ein Begriff, der im Sport aus Marketinggründen verwendet wird und in der Regel die höchste Spielklasse einer Sportart bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Fußball 2 Eishockey 3 Sportkegeln 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Serbien — Република Србија Republika Srbija Republik Serbien …   Deutsch Wikipedia

  • Superliga (Kasachstan) — Die Premerliga ist die höchste Fußball Liga Kasachstans und wird seit dem FIFA Beitritt des Landes 1992 ausgetragen. Im selben Jahr wurde auch der kasachische Pokalwettbewerb erstmals ausgetragen. Bis 2002 gab es in Kasachstan zwei erste Ligen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Raiffeisen Superliga — Superliga Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Voller Name Raiffeisen Superliga Abkürzung RSL Verband …   Deutsch Wikipedia

  • Super Liga (Serbien) — Super Liga Verband Fudbalski Savez Srbije Erstaustragung Saison 1946/47 Manns …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Superliga 2005/06 — Die Saison 2005/06 war die 16. Saison der dänischen Superliga, welche vom dänischen Fußballverband (Dansk Boldspil Union) ausgetragen wurde. Das erste Spiel fand am 19. Juli 2005 statt und das letzte am 14. Mai 2006. Die neuen Aufsteiger in… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Superliga 2007/08 — Die dänische Superliga 2007/08 war die 18. Saison der Superliga, der höchsten dänischen Fußballliga. Das erste Spiel fand am 18. Juli 2007 statt und das letzte am 24. Mai 2008. Jede Mannschaft spielte drei mal gegen jede andere Mannschaft, so… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Superliga 2006/07 — Die Saison 2006/07 war die 17. Saison der dänischen Superliga, welche vom dänischen Fußballverband (Dansk Boldspil Union) ausgetragen wurde. Das erste Spiel fand am 19. Juli 2006 statt und das letzte am 27. Mai 2007. Die neuen Aufsteiger in… …   Deutsch Wikipedia

  • Portugiesische Superliga 2006/07 — Die Saison 2006/07 der Liga Bwin begann am 25. August 2007 und endete am 20. Mai 2007. Die offizielle Ligabezeichnung heißt inzwischen nach dem Hauptsponsor bwinLIGA. In dieser Saison, die erstmals nur 16 Teilnehmer hatte, wurde erneut der FC… …   Deutsch Wikipedia

  • Portugiesische Superliga 2006/2007 — Die Saison 2006/07 der Liga Bwin begann am 25. August 2007 und endete am 20. Mai 2007. Die offizielle Ligabezeichnung heißt inzwischen nach dem Hauptsponsor bwinLIGA. In dieser Saison, die erstmals nur 16 Teilnehmer hatte, wurde erneut der FC… …   Deutsch Wikipedia