Jennie Reed


Jennie Reed
Jennie Reed (r.) mit ihren Teamkolleginnen Sarah Hammer (M.) und Dotsie Bausch

Jennie Reed (* 20. April 1978 in Kirkland, Washington) ist eine US-amerikanische Radrennfahrerin und Weltmeisterin.

Jennie Reed gewann ihre ersten beiden Titel mit 16 Jahren bei den nationalen Bahnmeisterschaften der Junioren im Jahr 1994. International machte sie bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2004 in Melbourne auf sich aufmerksam, als sie Dritte im Keirin wurde.

2005 wurde Jennie Reed bei den US-amerikanischen Meisterschaften dreifache Meisterin, im Keirin, im 500m-Zeitfahren sowie im Sprint; in den folgenden Jahren konnte sie sieben weitere nationale Titel erringen. 17mal stand sie bei Weltcups auf dem Podium. Sie nahm zudem an den Olympischen Spielen in Athen und Peking teil.

2008 in Manchester wurde Jennie Reed Weltmeisterin im Keirin; im Sprint erreichte sie den dritten Platz. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2011 in Apeldoorn errang sie Silber in der Mannschaftsverfolgung mit Sarah Hammer und Dotsie Bausch.

Jennie Reed lebt in Long Beach gemeinsam in einem Haus mit den Radsportlern Adam Duvendeck aus den USA, Travis Smith aus Kanada und Josiah Ng aus Malaysia, die Kollegen in ihrem Team „Momentum Cycling“ sind.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jennie Reed — Jennie Reed …   Wikipédia en Français

  • Jennie Reed — Infobox Cyclist ridername = Jennie Reed image caption = fullname = Jennie Reed nickname = dateofbirth = birth date and age|1978|4|20 country = USA height = weight = currentteam = discipline = Track role = Rider ridertype = amateurteams =… …   Wikipedia

  • Reed (name) — Reed may be either a surname or given name.Reed as a surnameFamily name name = Reed image size = 50 caption = variations on red pronunciation = meaning = variant of Reid, which refers to reddish or ruddy facial complexion region = language =… …   Wikipedia

  • Reed (Familienname) — Reed ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Susan Reed — (* 11. Januar 1926 in Columbia (South Carolina); † 25. April 2010 in Long Island) war eine US amerikanische Folksängerin. Leben und Wirken Susan Reed wuchs in South Carolina, Kalifornien und New York auf und wurde in der US amerikanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats des États-Unis de cyclisme sur piste — Les championnats des États Unis de cyclisme sur piste sont organisés par l USA Cycling. Les compétitions sont devenus professionnelles en 1999. Avant elles étaient réservées aux amateurs. Sommaire 1 Palmarès masculin 1.1 Américaine 1.2 Course aux …   Wikipédia en Français

  • Bahnrad-Weltcup 2007/2008 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Keirin 1.1.1 Ergebnisse 1.1.2 Stand 1.2 1000 m Zeitfahren 1.2.1 Ergebnisse …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de cyclisme sur piste 2007-2008 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de cyclisme sur piste 2007 2008 Organisateur(s) UCI Date du 30 novembre 2007 au 16 février 2008 Épreuves quatre manches …   Wikipédia en Français

  • Cyclisme aux Jeux olympiques d'été de 2004 - vitesse individuelle femmes — Article principal : Cyclisme aux Jeux olympiques d été de 2004. Cyclisme aux Jeux de 2004 Courses sur route …   Wikipédia en Français

  • Vitesse individuelle féminine aux Jeux olympiques d'été de 2004 — Article principal : Cyclisme aux Jeux olympiques d été de 2004. Infobox compétition sportive Cyclisme sur piste aux Jeux olympiques d été de 2004 Sport Cyclisme sur piste Organisateur(s) UCI et le CIO Lieu …   Wikipédia en Français