Jesse Johnson (Musiker)


Jesse Johnson (Musiker)

Jesse Woods Johnson (* 29. Mai 1960 in Rock Island, Illinois) ist ein US-amerikanischer Musiker.

Seine Karriere begann Johnson als Gitarrist der US-amerikanischen Band The Time, die in den 1980er Jahren von dem Musiker Prince gegründet worden war. Seit dem Johnson die Band verlassen hat, konzentriert er sich auf eine Solo-Karriere. Auf seinem Album Shockadelica (1986) singt er zusammen mit Sly Stone ein Duett.

Diskografie

  • 1985: Jesse Johnson's Revue
  • 1986: Shockadelica
  • 1988: Every shade of love
  • 1996: Bare My Naked Soul
  • 2000: Ultimate Collection
  • 2009: Verbal Penetration Volume I&II

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jesse Johnson — ist der Name folgender Personen: Jesse Johnson (Musiker) (* 1960), US amerikanischer Gitarrist Jesse V. Johnson (* 1971), britischer Stuntman, Filmregisseur und Drehbuchautor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Johnson (Familienname) — Johnson ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Johnson ist eine patronymische Namensbildung, abgeleitet vom englischen Vornamen John (deutsch: Johannes). Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Jesse Stone — Jesse Albert Stone (Pseudonym: Charles E. Calhoun; * 16. November 1901 in Atchison, Kansas; † 1. April 1999 in Altamonte Springs, Florida), zunächst Leiter einer Territory Band und an der Entwicklung des Kansas City Jazz beteiligt, war einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jesse Olden Cryor — (* 12. August 1906 in Baltimore, Maryland; † 11. Januar 2006 in Hazel Crest, Illinois) war ein US amerikanischer Blues und Jazzsänger und Songwriter. Jesse Olden Cryor, das älteste von sieben Kindern, erblindete in seiner Jugendzeit nach einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Stump Johnson — James „Stump“ Johnson (* 17. Januar 1902 in Clarksville, Tennessee; † 5. Dezember 1969 in St. Louis, Missouri) war ein US amerikanischer Pianist und Sänger des St. Louis Blues. Leben und Wirken Johnson, der auch die Pseudonyme Shorty George und… …   Deutsch Wikipedia

  • Budd Johnson — Albert J. „Budd“ Johnson (* 14. Dezember 1910 in Dallas, Texas; † 20. Oktober 1984 in Kansas City, Missouri) war ein amerikanischer Jazz Saxophonist und Klarinettist sowie Arrangeur. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Jazz und Rhythm and Blues… …   Deutsch Wikipedia

  • Gus Johnson — (* 15. November 1913 in Tyler, Texas; † 6. Februar 2000 in Westminster, Colorado) war ein US amerikanischer Jazz Schlagzeuger. Johnson spielte Klavier, bevor er Bass und Schlagzeug studierte. Bereits im Alter von zehn Jahren trat er im Lincoln… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Joh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1960 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 |… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.