Joan Beaufort, Countess of Westmorland


Joan Beaufort, Countess of Westmorland

Joan Beaufort, Countess of Westmorland (* 1379; † 13. November 1440), war das vierte Kind und einzige Tochter von John of Gaunt, 1. Duke of Lancaster, und seiner Geliebten Catherine Swynford. 1397 wurde sie auf Ansuchen ihres Vaters vom Parlament legitimiert, kurz danach wurde ihr der Hosenbandorden verliehen.

Sie heiratete in erster Ehe Robert De Ferrers, 3. Baron Ferrers of Wemme, mit dem sie zwei Töchter hatte:

  • Elizabeth (1393–1434), ∞ John Baron Greystoke, 12 Kinder (ihre Nachkommen leben heute in den USA)
  • Mary (1394–1457/58), ∞ Ralph Neville, Sohn von Ralph Neville, 1. Earl of Westmorland

Nach dem Tod ihres Gatten und ihrer Legitimation heiratete sie 1397 Ralph Neville, 1. Earl of Westmorland. Mit ihm hatte sie folgende Kinder:

  1. John Mowbray, 2. Duke of Norfolk;
  2. ∞ Sir Thomas Strangways;
  3. ∞ John Beaumont, 1. Viscount Beaumont (Haus Brienne);
  4. John Woodville

Ralph Neville hinterließ nach seinem Tod 1425 sein gesamtes Vermögen seiner Witwe, was zu einer Entfremdung zwischen Joan und ihren Stiefkindern führte. Als Joan am 13. November 1440 starb, wurde das reiche Neville-Vermögen unter ihren Kindern aufgeteilt. Joan selber wurde neben ihrer Mutter in einem prächtigen Grabmal in der Kathedrale von Lincon beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joan Beaufort, Countess of Westmorland — (c. 1379 ndash; 13 November 1440), was the fourth child (and only daughter) of John of Gaunt, Duke of Lancaster and his mistress Katherine Swynford. She was born at the Chateau de Beaufort in Champagne, France (from where the Beaufort children… …   Wikipedia

  • Joan Beaufort — may refer to:* Joan Beaufort, Countess of Westmorland (1379 1440), daughter of John of Gaunt and his mistress, Katherine Swynford, later proclaimed legitimate * Joan Beaufort, Queen of Scotland, d. 1445, queen consort of James I of Scotland and… …   Wikipedia

  • Joan Beaufort — Folgende Personen trugen den Namen Joan Beaufort: Joan Beaufort, Countess of Westmorland, 1379 – 1440 Joan Beaufort (Königin von Schottland), 1406 – 1445 Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselbe …   Deutsch Wikipedia

  • Margaret Beaufort, Countess of Stafford — For other people of the same name, see Margaret Beaufort (disambiguation). Margaret Beaufort Countess of Stafford Spouse(s) Humphrey Stafford, Earl of Stafford Sir Richard Dayrell Issue Henry Stafford, 2nd Duke of Buckingham Margaret Dayrell,… …   Wikipedia

  • Beaufort — bezeichnet: ein englisches Adelsgeschlecht, siehe Haus Beaufort die Maßeinheit der Beaufortskala für die Windgeschwindigkeit die Beaufort Insel in der Antarktis eine Käsesorte, siehe Beaufort (Käse) eine Triennale für Gegenwartskunst an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Margaret Pole, Countess of Salisbury — The Countess of Salisbury Portrait of unknown sitter, traditionally thought to be Margaret Pole, 8th Countess of Salisbury[1] …   Wikipedia

  • House of Beaufort — The Beaufort family were descended from John Beaufort (1371 1410) the legitimized son of John of Gaunt and Katherine Swynford. Although officially barred from inheiriting the throne the Beauforts played an important role in the dynastic struggles …   Wikipedia

  • Ralph de Neville, 1st Earl of Westmorland — Sir Ralph Neville Earl of Westmorland Baron Neville de Raby Lord of Richmond Miniature of the Earl of Westmorland with his twelve children by Pol de Limbourg …   Wikipedia

  • Liste der Ritter des Hosenbandordens — Herzog Ferdinand von Braunschweig Lüneburg in der Robe eines Ritters des Hosenbandordens Diese Seite enthält eine Liste der Ritter des Hosenbandordens (engl. Knights and Ladies of the Garter). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • John of Gaunt, 1st Duke of Lancaster — This article is about the historical figure John of Gaunt. For places and organisations named after him, see John O Gaunt. John of Gaunt Duke of Lancaster; Duke of Aquitaine Successor …   Wikipedia