Johann Dietrich Lendorf


Johann Dietrich Lendorf
Lendorf-Denkmal

Johann Dietrich Lendorf (* 8. April 1743 in Degersen; † 30. November 1815 ebenda) war ein deutscher Knecht.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lendorf war königlicher hannoverscher Holzknecht im Dienste der Oberförsterei Wennigsen. Er arbeitete in den Deister-Holzen Westerholz und den Suerserberg. Teile der Inschrift des Lendorf-Denkmals besagen:

Geschätzt von seinen Vorgesetzten, geehrt im Kreise seiner Bekannten, weihte er mit rastloser Tätigkeit dem Schutz und der Pflege des Waldes sein tadelloses Leben. Der Redlichkeit und der Treue während 44-jähriger Dienstzeit. Seines Fleißes Zeugen umschatten diesen Gedenkstein.

Der Knecht Lendorf stand im 19. Jahrhundert als Musterbild des monarchischen Waldarbeiters.

Denkmal

Zu Ehren von Johann Dietrich Lendorf wurde das Lendorf-Denkmal am Georgsplatz in Wennigser Mark errichtet. Es handelt sich bei dem Stein um ein eingetragenes Kulturdenkmal. Lendorf und der um ihn getriebene Kult des treuen und braven Waldarbeiters erlangte solche Popularität, dass in seinem Geburtsort Degersen, der heute zur Gemeinde Wennigsen gehört, eine Straße nach ihm benannt wurde.

Das Denkmal ist ein frühes Beispiel für ein Arbeiterdenkmal. Das Deisterholz war in jenen Jahren einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im Calenberger Land. Ohne dieses konnte auch der Bergbau im Deister nicht seine volle Wirkung entfalten.

Weblinks

Literatur

  • Friedrich Wüllner: Aus Wennigsens Vergangenheit. Beiträge zur Ortsgeschichte. Wennigsen, Eigenverlag, 1973; S. 192
  • Günther Klapproth: Gedenksteine im Deister. Hannover, Landbuch-Verlag 2003, ISBN: 3784206646, S. 41

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lendorf — ist der Name folgender Orte: Lendorf (Borken), ein Stadtteil der Stadt Borken in Hessen, Deutschland Lendorf (Drautal), eine Gemeinde im Bezirk Spittal an der Drau in Kärnten, Österreich eine Ortschaft in der Gemeinde Feldkirchen in Kärnten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgsplatz (Wennigsen) — Toppiusplatz mit Stein Der Georgsplatz ist ein historisches Ensemble, das drei eingetragene Baudenkmäler umfasst, in der Ortschaft Wennigser Mark der Gemeinde Wennigsen. Der Platz ist nach dem hannoverschen König Georg V. benannt. Unmittelbar am… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Wennigsen (Deister) — Die Liste der Baudenkmale in Wennigsen (Deister) enthält die Baudenkmale der niedersächsischen Gemeinde Wennigsen (Deister) und ihrer acht Ortschaften. Maßgebliche Grundlage ist das nachrichtliche Verzeichnis des Niedersächsischen Landesamts für… …   Deutsch Wikipedia

  • Stift Millstatt — (Westansicht). Im Hintergrund die Millstätter Alpe …   Deutsch Wikipedia

  • Matzelsdorf (Gemeinde Millstatt) — Kirche Maria Schnee von Matzelsdorf gegen Nordwesten …   Deutsch Wikipedia