Johann Georg Gmelin (Chemiker)


Johann Georg Gmelin (Chemiker)

Johann Georg Gmelin (* 17. August 1674 in Münchingen; † 22. August 1728 in Tübingen; häufiger Namenszusatz: der Ältere) war ein deutscher Apotheker und Chemiker.

Leben

Johann Georg Gmelin der Ältere wurde am 17. August 1674 in Münchingen als Sohn des Weißgerbers Samuel Gmelin geboren. Nachdem er an der Universität Stockholm studiert hatte, wurde er am dortigen chemischen Labor 1699 angestellt. Sieben Jahre danach, 1706, kehrte er in seine Heimatstadt zurück, um dort eine Tochter eines Chemikers zu heiraten. Dann eröffnete er in Tübingen eine bekannte Apotheke und wurde auch Hochschullehrer. Als er am 22. August 1728 dort starb, hinterließ er unter anderem einen gleichnamigen Sohn sowie Johann Konrad Gmelin, der auch Mediziner wurde.

Werk

  • sperma mercurii

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Georg Gmelin — ist der Name folgender Personen: Johann Georg Gmelin (Mediziner) (1652–1705), deutscher Mediziner Johann Georg Gmelin (Chemiker) (1674–1728), deutscher Apotheker und Chemiker Johann Georg Gmelin (Entdecker) (1709–1755), deutscher Sibirienforscher …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Gmelin (Entdecker) — Johann Georg Gmelin (russisch Иоганн Георг Гмелин; * 10. August 1709 in Tübingen; † 20. Mai 1755 ebd.) war ein deutscher Sibirienforscher und Verfasser der Flora Sibirica. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „J.G.Gmel.“.… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Konrad Gmelin — (* 2. August 1707 in Tübingen; † 19. Juni 1759 ebenda; auch Johann Conrad Gmelin) war ein deutscher Mediziner. Leben Als Sohn Johann Georg Gmelins wurde Johann Konrad Gmelin am 2. August 1707 in Tübingen geboren. Von seinem Vater zum Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Gmelin — Johann Friedrich Gmelin …   Deutsch Wikipedia

  • Gmelin (Begriffsklärung) — Gmelin ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Gmelin (* 1939), deutscher Violoncellist Charles Gmelin (1872–1950), britischer Leichtathlet Christian von Gmelin (1750–1823), deutscher Rechtswissenschaftler Christian Gottlieb Gmelin… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gmelin — ist der Name folgender Personen: Johann Friedrich Gmelin (1748–1804), deutscher Chemiker, Mediziner und Naturwissenschaftler Johann Georg Gmelin (Mediziner) (1652–1705), deutscher Mediziner Johann Georg Gmelin (Chemiker) (1674–1728), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Gmelin — Die Gmelin sind eine aus Schwaben stammende Familie, deren Ursprünge bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts zurückverfolgt werden können. Die weit verbreitete Familie brachte Theologen, Chemiker, Akademiker sowie Naturforscher hervor. Über die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gmelin — Gmelin, 1) Johann Georg, Reisender, geb. 12. Juni 1709 in Tübingen als der Sohn des Chemikers Johann Georg G. (geb. 1674, gest. 1728), gest. daselbst 20. Mai 1755, studierte in seiner Vaterstadt, ging 1727 nach Petersburg, wo er 1731 Professor… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Johann Gerhard Reinhard Andreae — Johann Gerhard Reinhard Andreae; Portrait von Johann Georg Ziesenis um 1770; im Gleimhaus; Titelbild des 77. Bandes der ADB Johann Gerhard Reinhard Andreae (* um 17. Dezember 1724 in Hannover; † 1. Mai 1793 ebenda) war Naturforscher, Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Gmelin — Gmelin, Gelehrtenfamilie: Johann Georg G., Botaniker, geb. 1709 zu Tübingen, 1731 Prof. zu Petersburg, bereiste 1733 43 Sibirien, 1749 Prof. zu Tübingen, gest. das. 20. Mai 1755; Hauptwerke: »Flora Sibirica« (4 Bde., 1747 69) und »Reisen durch… …   Kleines Konversations-Lexikon